Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2007, 19:39     #9
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.704

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Sports Activity Vehicles in Bestform: Der neue BMW X5. Der neue BMW X3.

Faszinierendes Design, herausragende fahrdynamische Eigenschaften, Premium-Qualität und der einzigartige intelligente Allradantrieb xDrive haben den Sports Activity Vehicles (SAV) zum weltweiten Erfolg verholfen.

Auf der Tokyo Motor Show 2007 präsentieren sich der neue BMW X5 und der BMW X3, der im Modelljahr 2008 mit neuen attraktiven Ausstattungsdetails aufgewertet wird. Der BMW X5 wird in Japan wahlweise von einem umfangreich überarbeiteten Achtzylinder-Motor oder einem neuen Reihensechszylinder-Antrieb mit Magnesium-Aluminium-Verbundkurbelgehäuse und VALVETRONIC angetrieben. Für den BMW X3 stehen zwei Reihensechs zylinder-Motoren mit VALVETRONIC zur Verfügung.



Der neue BMW X5: Herausragende Fahrdynamik, Exklusivität und Funktionalität.

Sein Vorgänger war der Wegbereiter der neuen Fahrzeugklasse SAV. Jetzt hebt der neue BMW X5 das Fahrerlebnis in einem Sports Activity Vehicle (SAV) auf ein nochmals gesteigertes Niveau. Kraftvolle Motoren, der erneut weiterentwickelte permanente Allradantrieb BMW xDrive und ein vollkommen neu konstruiertes Fahrwerk verhelfen ihm zu höchster Agilität und Fahrdynamik. Der große und vielseitig nutzbare Innenraum des neuen BMW X5 bietet maximale Funktionalität und – erstmals in einem BMW – Platz für bis zu sieben Insassen. Zugleich vermittelt das Interieur dank innovativer Ausstattungsdetails und einer hochwertigen Verarbeitung Exklusivität auf dem Niveau einer Luxus-Limousine. Der neue BMW X5 ist das erste SAV, das mit Aktivlenkung, AdaptiveDrive (Wankstabilisierung und adaptive Stoßdämpfer) sowie Head-Up-Display ausgestattet werden kann und serienmäßig über Runflat-Sicherheitsbereifung verfügt.

Charakteristisch für das Fahrerlebnis im BMW X5 sind nach wie vor die große Bodenfreiheit und die erhöhte Sitzposition. Erhalten blieben auch die Grundprinzipien der selbsttragenden Karosserie, der Einzelradaufhängung und des permanenten, elektronisch geregelten variablen Allradantriebs. BMW typische Fahrdynamik – einzigartig im SAV-Segment.

Einzigartig im Segment der SAV ist die Kombination einer Doppelquerlenker-Vorderachse mit der Integral-IV-Hinterachse. Die anspruchsvolle Konstruktion ermöglicht besonders hohe Querbeschleunigungen, einen extrem stabilen Geradeauslauf und vorbildlichen Abrollkomfort. Ein weiteres Novum ist die Zahnstangenlenkung mit variabler Lenkübersetzung. Im Mittelbereich erleichtert sie das konstante und präzise Kurshalten, bei größerem Lenkwinkel in Kurven verspürt der Fahrer dagegen ein direkteres Ansprechen. Als erstes Fahrzeug seiner Klasse kann der neue BMW X5 optional mit einer Aktivlenkung ausgestattet werden.


AdaptiveDrive mit Datentransfer via FlexRay.

Als weltweit erstes SAV kann der neue BMW X5 darüber hinaus optional mit dem System AdaptiveDrive ausgestattet werden. Mit Hilfe von Sensoren erfasst und berechnet AdaptiveDrive permanent Daten über Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Längs- und Querbeschleunigung, Aufbau- und Radbeschleunigung sowie die Höhenstände. Anhand dieser Informationen werden sowohl die Schwenkmotoren der Stabilisatoren als auch die elektromagnetischen Ventile der Stoßdämpfer gesteuert, um Seitenneigung und Dämpfung jederzeit situationsgerecht zu regulieren. Dem neuen BMW X5 verhilft AdaptiveDrive zu einer in dieser Fahrzeugklasse bislang unerreichten Souveränität im Fahrverhalten.

Zur schnellen und zuverlässigen Koordination wird bei AdaptiveDrive erstmals das Hochgeschwindigkeits-Datenübertragungssystem FlexRay genutzt.

Das von einem Entwicklungskonsortium unter führender Beteiligung von BMW zur Serienreife gebrachte System zeichnet sich durch eine bislang unerreichte Datentransfer-Kapazität aus. Der neue BMW X5 ist das weltweit erste Fahrzeug, bei dem die FlexRay-Technologie zum Einsatz kommt.


Noch präziser: Der intelligente Allradantrieb BMW xDrive.

Präziser als jemals zuvor agiert im neuen BMW X5 auch das elektronisch gesteuerte variable Allradsystem BMW xDrive. Die besondere Fähigkeit des von BMW eingeführten intelligenten Allradantriebs besteht darin, sowohl die Traktion auf unbefestigtem Untergrund als auch die Fahrdynamik deutlich spürbar zu fördern. In normalen Fahrsituationen verteilt der permanente Allradantrieb die Kraft des Motors im Verhältnis von 40 : 60 auf die Vorder- und Hinterräder. Auf jede Veränderung der Untergrundbeschaffenheit oder der Fahrsituation reagiert das System schnell, präzise und variabel mit einer Veränderung in der Verteilung des Antriebsmoments. Damit unterstützt xDrive die Fahrdynamik des neuen BMW X5, weil es frühzeitig jeder Tendenz zum Über- oder Untersteuern in Kurven entgegenwirkt. Ebenso wirkungsvoll wird der Vorwärtsdrang abseits fester Pisten gefördert. Zur schnellen und präzisen Verteilung des Antriebsmoments sind das Allradsystem xDrive, die Dynamische Stabilitäts Control (DSC), die Motorsteuerung und die Aktivlenkung über das Integrierte Chassis-Management miteinander vernetzt.


DSC mit zusätzlichen Funktionen.

Der neue BMW X5 verfügt über ein leistungsgesteigertes DSC. Zu seinen Grundfunktionen gehören neben der Fahrstabilitätsregelung auch das Anti-Blockier-System (ABS), die Automatische Stabilitäts Control (ASC), die Anhänger-Stabilitätskontrolle, die Bergabfahrhilfe Hill Descent Control (HDC), der Bremsassistent sowie die Kurvenbremsunterstützung Cornering Brake Control (CBC). Mit Hilfe der elektronischen Differenzialsperre Automatic Differential Brake (ADB) wird eine Quersperrenfunktion dargestellt, die ein zum Durchdrehen neigendes Rad automatisch abbremst.

Zusätzlich optimiert das neue DSC System auf vielfältige Weise die Wirkung der Hochleistungsbremsanlage. Es kompensiert jegliches Nachlassen der Verzögerungswirkung bei extrem hohen Bremsentemperaturen (Anti-Fading-Funktion). Mit einem moderaten Bremsdruckaufbau wird die Bremsbereitschaft in Situationen, die eine spontane Verzögerung erwarten lassen, erhöht. Das regelmäßige Trockenbremsen optimiert die Leistungsfähigkeit bei Nässe. Außerdem erleichtert der Anfahrassistent das Verlassen der Halteposition an Steigungen. Der neue BMW X5 verfügt über eine Parkbremse mit elektromechanischer und hydraulischer Wirkungsweise.

Seinem hohen fahrdynamischen Potenzial entsprechend verfügt der neue BMW X5 auch über die Dynamische Traktions Control (DTC), die einen speziell für den neuen BMW X5 abgestimmten Sondermodus der DSC darstellt und mit Hilfe einer Taste auf der Mittelkonsole aktiviert werden kann. Passend für Fahrten abseits befestigter Straßen hebt sie die Ansprech schwellen für den Motor- und Bremseneingriff an, so dass der BMW X5 beispielsweise auf lockerem Schnee oder auch auf Sand mit leicht durchdrehenden Antriebsrädern Fahrt aufnehmen kann. Darüber hinaus erlaubt die DTC auch auf Asphalt eine sportlich-aktivere Fahrweise.


Mehr Agilität durch weiterentwickeltes DSC.

Die intelligente Vernetzung des Allradantriebs BMW xDrive mit der Fahrstabilitätsregelung Dynamische Stabilitäts Control (DSC) verhilft dem BMW X5 zu einem in jeder Situation und bei allen Bodenbeschaffenheiten ebenso sicheren wie souveränen Fahrverhalten. Zusätzlich wird die Agilität des SAV mit einer Erweiterung des Funktionsumfangs des DSC nochmals gesteigert. Um eine harmonische Kraftübertragung bei dynamischer Kurvenfahrt zu gewährleisten, wird mit einem dosierten Bremseingriff einschließlich Drehmomentausgleich einer Tendenz zum Untersteuern bereits im Ansatz wirkungsvoll entgegengewirkt. Sobald die Vorderräder übermäßig stark nach außen drängen, wird das kurveninnere Hinterrad gezielt über die Steuerung des DSC abgebremst. Der dabei bewirkte Vortriebsverlust wird zugleich durch eine Erhöhung der Antriebsleistung kompensiert. So lassen sich Kurven auch auf rutschiger Fahrbahn noch präziser umrunden. Ob und in welchem Umfang ein derartiger Eingriff erforderlich ist, wird anhand der von den DSC Sensoren ermittelten Daten über Gierrate, Lenkeinschlag und Motorleistung kalkuliert.


Erstes SAV mit serienmäßiger Runflat-Bereifung.

Der neue BMW X5 ist das erste Fahrzeug seiner Klasse, das serienmäßig mit Runflat-Bereifung ausgestattet wird. Auch bei völligem Druckverlust können bei einer Geschwindigkeit von maximal 80 km/h im Durchschnitt noch rund 150 Kilometer zurückgelegt werden. Der neue BMW X5 wird serienmäßig mit 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen und Reifen der Dimension 255/55 ausgeliefert. Zusätzlich warnt die Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) den Fahrer vor einem schleichenden Luftdruckverlust.


Jederzeit souverän: Der V8-Benzinmotor.

Für den neuen BMW X5 stehen zwei Benzinaggregate zur Auswahl, die eindrucksvolle Durchzugskraft mit höchster Laufkultur kombinieren. Ein neues Leistungsniveau erreicht dabei vor allem der umfassend erneuerte Achtzylinder-Benzinmotor des BMW X5 4.8i. Das Spitzenaggregat erzeugt aus einem Hubraum von 4 799 Kubikzentimetern eine Leistung von 261 kW/355 PS, erreicht ein maximales Drehmoment von 475 Newtonmetern und verkörpert effiziente Dynamik auf höchstem Niveau.

Mit 6,5 Sekunden für die Beschleunigung von null auf 100 km/h erreicht der BMW X5 4.8i eine neue Bestmarke, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 240 km/h limitiert. Trotz der im Vergleich zum Vorgängermodell um elf Prozent gestiegenen Leistung konnte der Kraftstoffverbrauch um fünf Prozent reduziert werden. Im EU-Testzyklus beträgt er 12,5 Liter je 100 Kilometer.


Drehfreudig und leicht: Der Reihensechszylinder-Benzinmotor.

Auch der Reihensechszylinder-Benzinmotor des neuen BMW X5 3.0si verkörpert den modernsten Stand des Motorenbaus. Die Höchstleistung des mit der variablen Ventilsteuerung VALVETRONIC ausgestatteten 3,0 Liter-Aggregats beträgt 200 kW/272 PS, das maximale Drehmoment 315 Newtonmeter. Dank eines Magnesium-Aluminium-Kurbelgehäuses wiegt der neue Sechszylinder lediglich 161 Kilogramm. Das reduzierte Gewicht kommt der harmonischen Achslastverteilung und damit der Agilität des Fahrzeugs zugute und wirkt sich außerdem verbrauchsmindernd aus.

Der BMW X5 3.0si beschleunigt innerhalb von 8,1 Sekunden auf 100 km/h, sein Vorwärtsdrang endet bei 225 km/h. Bei Verwendung von H-Bereifung wird das Höchsttempo ab Werk auf 210 km/h begrenzt. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch laut EU-Zyklus beläuft sich auf 11,7 Liter je 100 Kilometer.


Neues Sechsgang-Automatikgetriebe mit schnelleren Schaltvorgängen und verbessertem Schaltkomfort.

Serienmäßig erfolgt die Kraftübertragung beim neuen BMW X5 über
ein weiterentwickeltes Sechsgang-Automatikgetriebe. Mit Hilfe einer neuen Wandlertechnik und einer besonders leistungsfähigen Software wird die Reaktions- und Schaltzeit gegenüber herkömmlichen Automatikgetrieben um bis zu 50 Prozent reduziert. Dank einer direkten Zielgangfindung nimmt auch das Überspringen einer oder mehrerer Fahrstufen beim Zurückschalten keine zusätzliche Zeit in Anspruch. Mit seiner außergewöhnlichen Schaltdynamik und der extrem direkten Motoranbindung unterstützt das neue Sechsgang-Automatikgetriebe den sportlich-aktiven Umgang mit dem neuen BMW X5 in eindrucksvoller Weise. Ebenso erleichtert es das komfortable, entspannte und auch verbrauchsgünstige Cruisen bei niedrigen Motordrehzahlen.


Neuer elektronischer Gangwahlschalter.

Die Bedienung des Automatikgetriebes erfolgt über einen ebenfalls erstmals im neuen BMW X5 präsentierten elektronischen Gangwahlschalter. Das Schaltschema entspricht der bei einer Automatik üblichen Anordnung, allerdings wird die Parkstellung durch eine Taste im Gangwahlschalter aktiviert. Außerdem fährt der Schalter nach jeder Betätigung in seine Ausgangsposition zurückfährt. Die Steuerung des Getriebes wird nicht mechanisch, sondern über elektrische Signale vorgenommen.


Präsenz und Eleganz: Das Design.

Der neue BMW X5 ist gegenüber seinem Vorgänger in der Länge um 18,7 und in der Breite um 6,1 Zentimeter größer geworden. Im Innenraum macht sich dieses Wachstum mit einem deutlichen Plus an Komfort und Funktionalität bemerkbar. Das äußere Erscheinungsbild des Fünftürers ist dagegen durch kraftvolle Eleganz geprägt. Die Proportionen des SAV wurden sorgsam weiterentwickelt, um den Agilität vermittelnden Gesamt eindruck des Fahrzeugs noch stärker zu betonen. Dazu tragen nicht nur die kurzen Karosserieüberhänge vorn und hinten sowie die großen Räder bei. Als klassisches BMW Designelement fällt die nach hinten hin leicht ansteigende Sickelinie in Höhe der Türoffner ins Auge.

Die kraftvoll gewölbte Kontur der Motorhaube, die dreidimensional ausgeformten Stäbe der BMW Niere und die in die Seitenwände integrierten Scheinwerfereinheiten prägen die ausdrucksstarke Front. Die Doppelrund scheinwerfer erscheinen im oberen Bereich leicht angeschnitten und verleihen dem neuen BMW X5 einen fokussierenden Blick. Kraftvolle Eleganz wird auch an seinem Heck in Szene gesetzt. Die hohe Lichtkante des hinteren Stoßfängers unterstreicht die Breite des Fahrzeugs und damit seine stabile Straßenlage.

Der neue BMW X5 misst 4 854 Millimeter in der Länge und 1933 Millimeter in der Breite. Das Wachstum im Vergleich zum Vorgängermodell führt zu einem deutlichen Gewinn an Größe und Variabilität im Innenraum. Der neue BMW X5 bietet fünf vollwertige, überaus komfortable Sitzplätze. Mit einem Luftwiderstandsbeiwert von 0,33 (BMW X5 3.0si) steht das Fahrzeug auch in dieser Disziplin an der Spitze seines Segments.


Maximale Flexibilität: Zwei zusätzliche Plätze in der dritten Sitzreihe.

Ein Beleg für die hohe Flexibilität ist die Möglichkeit, eine optional ab Werk verfügbare dritte Sitzreihe zu integrieren. Auf diese Weise werden zwei zusätzliche Sitzplätze gewonnen, auf der Personen bis etwa 1,70 Meter Körpergröße bequem Platz nehmen können. Die beiden Sitze sind mit Dreipunkt-Automatikgurten und in der Höhe verstellbaren Kopfstützen ausgerüstet.

Hinter der zweiteilig öffnenden Heckklappe befindet sich ein großzügig dimensionierter Laderaum, dessen Länge um 100 Millimeter gewachsen ist. Ein Zusatzfach unter dem Kofferraumboden bei Fahrzeugen ohne dritte Sitzreihe fasst 90 Liter. Das Gesamtvolumen des Gepäckraums beträgt 620 Liter. Wird die asymmetrisch teilbare Rückbank der zweiten Sitzreihe komplett umgeklappt, wächst das Stauvolumen auf 1750 Liter. Selbst bei ausgeklappter dritter Sitzbank stehen noch 200 Liter Stauraum zur Verfügung.


Intelligenter Leichtbau: Mehr Solidität, nahezu konstantes Gewicht.

Trotz der gewachsenen Außenmaße ist es den Konstrukteuren gelungen, das Gewicht des neuen BMW X5 nahezu konstant zu halten und seine Karosserie nochmals verwindungssteifer auszulegen. Um zusätzlichen Raum und mehr Solidität ohne signifikante Gewichtszunahme realisieren zu können, setzten sie konsequent auf intelligenten Leichtbau. Der Torsionssteifigkeits wert wurde im Vergleich zum Vorgängermodell um rund 15 Prozent von 23 500 auf 27 000 Nm/Grad gesteigert.

Wichtigstes Element der passiven Sicherheit ist die stabile Fahrgastzelle des neuen BMW X5. Die bei einem Unfall einwirkenden Kräfte werden über den Motorträger und das Fahrwerk auf mehreren Lastpfaden abgeleitet, um extreme Belastungen für einzelne Trägerstrukturen zu verhindern.

Im Innenraum gehören neben Front- und Becken-Thorax-Airbags auch seitliche Curtain-Kopfairbags, Dreipunkt-Automatikgurte mit Gurtkraftbegrenzern sowie Gurtstrammer auf den vorderen Plätzen und ISOFIX-Kindersitz befestigungen auf der zweiten Sitzbank zum Serienumfang. Im Falle eines bevorstehenden Überschlags sorgt die Roll-over-Sensorik des neuen BMW X5 dafür, dass die Curtain-Airbags ausgelöst und die Gurtstrammer aktiviert werden. Die Vernetzung dieser Sensoren mit der Fahrdynamik regelung DSC garantiert eine frühzeitige und situationsgerechte Funktion
des Systems.


Optimierter Insassenschutz mit crashaktiven Kopfstützen.

ines Aufpralls auf das Heck des Fahrzeugs die Gefahr von Halswirbel verletzungen erheblich reduzieren. Das von der Sicherheitselektronik des Fahrzeugs gesteuerte System sorgt im Fall einer Kollision dafür, dass innerhalb kürzester Zeit das Vorderteil der Kopfstütze um bis zu 60 Millimeter nach vorn und bis zu 40 Millimeter nach oben bewegt wird. Damit verringert sich der Abstand zum Kopf, noch bevor dieser durch die auf das Fahrzeug einwirkenden Kräfte nach hinten geschleudert wird. Auf diese Weise wird die stabilisierende und sichernde Funktion der Kopfstütze erhöht und das Risiko einer Verletzung oder Überdehnung im Halswirbelsäulenbereich der Fahrzeuginsassen gemindert.
Das Interieur: Funktionell und kultiviert.

Das einzigartige Fahrerlebnis im neuen BMW X5 wird auf Anhieb von der charakteristischen Command-Position geprägt. In der zentral positionierten Komfortzone sind sämtliche Funktionen und Anzeigen auch für den Beifahrer mühelos bedien- und ablesbar. Direkt im Blickfeld für beide: das Control Display des Bediensystems iDrive, das im Instrumententräger auf einer Höhe mit den Rundinstrumenten platziert ist.

Ihre schlanke Gestaltung und die harmonische Verbindung zu den Türverkleidungen verleihen der Armaturentafel eine ebenso kraftvolle wie elegante Ausstrahlung. Neben dem anspruchsvollen Design sorgen hochwertige Materialien, geschmackvolle Farbkombinationen, die komfortablen Sitze und gepolsterte Armauflagen für ein stilvolles Ambiente. Das großzügige Raumangebot, zahlreiche Ablagemöglichkeiten und die solide Verarbeitung spiegeln den typischen Charakter eines hochwertigen, flexibel einsetzbaren SAV-Modells wider. Vier Interieur-Farbwelten, sechs Ausstattungsfarben sowie Dekorleisten in fünf verschiedenen Ausführungen bieten in Kombination mit neun Außenlackierungen umfangreiche Möglichkeiten zur Individualisierung des Fahrzeugs. Die serienmäßigen, galvanisierten Akzentleisten in „Perlglanz Chrom“ betonen zusammen mit den Dekorflächen Wertigkeit und Eleganz.



BMW iDrive mit acht Favoritentasten.

Zur Steuerung der Funktionen Navigation, Klimatisierung, Entertainment und Kommunikation ist der neue BMW X5 mit dem wegweisenden Bedienkonzept BMW iDrive ausgestattet. Die Komfort- und Kommunikationseinstellungen werden mit dem iDrive Controller auf der Mittelkonsole vorgenommen, die gewählten Funktionen und Einstellungsoptionen über das Control Display angezeigt. Zur weiteren Vereinfachung der Bedienung können acht frei belegbare Favoritentasten genutzt werden. Mit einem einzigen Knopfdruck lassen sich so besonders häufig gewählte Telefonnummern, ein regelmäßig angesteuertes Reiseziel oder ein bevorzugter Radiosender abrufen.

Optional können fahrerrelevante Informationen auch über das im SAV-Segment einzigartige Head-Up-Display in eine ergonomisch besonders günstige Position auf der Frontscheibe projiziert werden.


Optimale Sicht: Xenon-Scheinwerfer, Kurven- und Abbiegelicht.

In Verbindung mit den optional verfügbaren Xenon-Scheinwerfern bietet der neue BMW X5 eine attraktive und praxisgerechte Möglichkeit zur Nutzung des Tagfahrlichts. Dieser Beleuchtungsmodus wird über die Leuchtringe der Doppelrundscheinwerfer erzeugt. Für zusätzlichen Komfort auf Nachtfahrten sorgt der Fernlichtassistent, der für den neuen BMW X5 ebenfalls optional verfügbar ist. Das System schaltet selbsttätig auf Abblendlicht zurück, sobald Gegenverkehr in Sicht ist oder aber die Distanz zu einem vorausfahrenden Fahrzeug einen festgelegten Wert unterschreitet. Darüber hinaus übernehmen die Nebelscheinwerfer zusätzlich die Funktion des Abbiegelichts.

Eine weitere attraktive Sonderausstattung des neuen BMW X5 ist die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion. Mit ihr werden Motorsteuerung, Gangwahl und Bremsen beeinflusst, um das vom Fahrer festgelegte Richttempo konstant zu halten. Anhand der permanent registrierten Querbeschleunigungswerte erkennt die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion die Gefahr einer Komfortbeeinträchtigung bei Kurvenfahrten und wirkt ihnen mit einer Herabsetzung der Geschwindigkeit entgegen.

Um kontrolliertes Bergabfahren zu erleichtern, erfolgt – auch im Hängerbetrieb – gegebenenfalls ein Bremseneingriff.


Innovative Sonderausstattungen.

Mit hochwertigen Navigations- und Audiosystemen lässt sich der Reisekomfort im neuen BMW X5 noch weiter steigern. Ein DVD-Videosystem für die zweite Sitzreihe, ein im Handschuhfach untergebrachter CD- beziehungsweise DVD-Wechsler sowie das innovative Mehrkanal-Audiosystem gehören zu den Highlights auf dem Gebiet der mobilen Entertainmentsysteme. Bereits die serienmäßige Basisausführung des Audiosystems verfügt über sechs Lautsprecher. Dank der serienmäßigen AUX-In-Buchse kann Musik von externen Audioquellen, wie zum Beispiel einem MP3-Player, über die Fahrzeuglautsprecher ausgegeben werden. Über eine optional verfügbare Schnittstelle können alle Modelle des Apple iPod in das Fahrzeug-Bordnetz und das Audiosystem integriert werden.

Als Ergänzung der Park Distance Control (PDC) wird im neuen BMW X5 eine Rückfahrkamera angeboten. Das Videosystem erleichtert das Einparken und Rangieren auf engen oder schwer einsehbaren Flächen. Die Rückfahrkamera wird entweder per Tastendruck oder automatisch beim Einlegen des Rückwärtsgangs zusammen mit der PDC aktiviert. Darüber hinaus werden für den neuen BMW X5 erstmals die innovativen Zubehörprodukte Round Vision und Top View angeboten. Das System Round Vision umfasst zusätzlich zur Rückfahrkamera auch eine Frontkamera. Sie ermöglicht ein frühzeitiges Beobachten des Querverkehrs, etwa beim Verlassen einer Ausfahrt, und bietet zusätzlichen Überblick beim Rangieren. Mit zusätzlichen, in die Außenspiegel integrierten Kameras, die den vorderen seitlichen Fahrzeugbereich erfassen, erleichtert das System Top View das Ein- und Ausparken. Alle Kameras lassen sich über den iDrive Controller ansteuern.

Um den Komfort auf Langstreckenfahrten noch weiter zu steigern, bietet die vielfältige und attraktive Auswahl von Sonderausstattungen für den BMW X5 eine Fülle von Möglichkeiten. Als zusätzliche Option ist auch eine TV-Funktion für das On-Board-Entertainment der Fond-Passagiere verfügbar. Das System ermöglicht – alternativ zum Videoprogramm des DVD-Systems – auch die Übertragung von TV-Signalen auf den 8 Zoll großen ausklappbaren Flachbildmonitor auf der Mittelkonsole.


Dynamik auf den ersten Blick: M Sportpaket für den BMW X5.

Der dynamische Charakter, der dem BMW X5 in seinem Fahrzeugsegment zu einer Ausnahmeposition verhilft, lässt sich mit Hilfe eines M Sportpakets noch intensivieren und zugleich optisch besonders authentisch unterstreichen. Neben Stoßfängern, Schwellern und Tür-Stoßleisten werden auch die verbreiterten Radhäuser im charakteristischen M Design gestaltet. Alternativ zu den 19 Zoll großen M Leichtmetallrädern im V-Speichen-Design des M Sportpakets können auch die optional verfügbaren M Leichtmetallräder im 20 Zoll-Format montiert werden. In beiden Fällen kommt eine speziell auf den BMW X5 abgestimmte Mischbereifung an Vorder- und Hinterachse zum Einsatz. Eine Hochgeschwindigkeitsabstimmung und die sportliche Fahrwerksabstimmung, die ebenfalls Bestandteil des M Sportpakets sind, runden die Maßnahmen zur Steigerung der Fahrdynamik ab.

Ein Höchstmaß an Exklusivität kommt durch die BMW Individual Exterieur Line in satiniertem Aluminium-Design für die Einfassung der Seitenscheiben sowie durch die BMW Individual Dachreling in Hochglanz Shadow Line Ausführung zum Ausdruck. Zum einzigartigen Fahrerlebnis in einem SAV tragen im Innenraum des BMW X5 mit M Sportpaket die elektrisch verstellbaren Sportsitze für Fahrer und Beifahrer, das M Lederlenkrad, die Interieurleisten im Design Aluminium Längsschliff fein und der anthrazitfarbene BMW Individual Dachhimmel bei.

Innovative Technik, Premium-Ambiente auf dem Niveau einer Oberklasse-Limousine, die kraftvolle Eleganz seines Karosseriedesigns und überragende fahrdynamische Eigenschaften machen den neuen BMW X5 zu einer Ausnahmeerscheinung in seinem Segment. Damit setzt er die Tradition seines Vorgängers fort, der als weltweit erstes Sports Activity Vehicle den Grundstein zu einer völlig neuen Fahrzeugklasse legte. Die Konstrukteure des neuen BMW X5 haben die bewährten Stärken weiter ausgebaut und zusätzliche Qualitäten entwickelt. Auf diese Weise entstand erneut ein einzigartiges Fahrzeug. Der neue BMW X5 wird damit den Anforderungen von Autofahrern gerecht, die mit der Wahl ihres Fahrzeugs ihren aktiven, individuellen und unabhängigen Lebensstil zum Ausdruck bringen und dabei zugleich eine neue Dimension des Fahrerlebnisses für sich erschließen wollen.


Der BMW X3 – ein Erfolgsmodell setzt seinen Siegeszug fort.

Mit einem klaren Plus an Fahrspaß und Wirtschaftlichkeit macht sich der neue BMW X3 auf den Weg, seine Spitzenposition als weltweit erfolgreichstes Sports Activity Vehicle (SAV) im Modelljahr 2008 noch weiter auszubauen. Auch beim BMW X3 sorgt der intelligente Allradabtrieb BMW xDrive nicht nur für souveräne Traktion auf unbefestigtem Untergrund, sondern auch für dynamische Fahreigenschaften auf der Straße. Zur überlegenen Agilität gesellt sich vorbildliche Effizienz – beste Voraussetzungen zur Fortsetzung einer bemerkenswerten Erfolgsgeschichte. Mittlerweile ist das Premium-SAV auch das weltweit meistverkaufte Fahrzeug seiner Klasse. Rund 114 000 Fahrzeuge wurden im Jahr 2006 produziert.

In Japan stehen zwei Sechszylinder-Motoren für den neuen BMW X3 zur Auswahl. Die mit einem Magnesium-Aluminium-Verbundkurbelgehäuse, VALVETRONIC und Bi-VANOS ausgestatteten Antriebseinheiten leisten 200 kW/272 PS beziehungsweise 160 kW/218 PS. Für ein effektives und schnelles Zusammenwirken des intelligenten Allradantriebs BMW xDrive mit der Fahrdynamik-Regelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) und der Motorsteuerung sorgt bei beiden Motorvarianten die optimierte Rechner struktur des Integrierten Chassis Managements (ICM).

Mit seinem hochwertigen und sportlich-eleganten Erscheinungsbild liefert der BMW X3 eine eigenständige Interpretation des für BMW X Modelle typischen Designs. Im Innenraum wird der hohe Qualitätsanspruch, der bei Auswahl und Verarbeitung aller Materialien angelegt wurde, in allen Details sicht- und spürbar. Solide Funktionalität verbindet sich dort mit kultiviertem Design.


Reihensechszylinder-Motoren: Hohe Leistung, geringes Gewicht.

Gleich in zwei Hubraum- und Leistungsstufen wird der besonders leichte, drehfreudige und effiziente Reihensechszylinder-Benzinmotor im BMW X3 angeboten. Beide Motorvarianten sind mit einem Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse und der variablen Ventilsteuerung VALVETRONIC ausgestattet. Mit einem Gewicht von nur 165 Kilogramm tragen sie darüber hinaus zur ausgewogenen Achslastverteilung und damit auch zur herausragenden Agilität und Fahrdynamik des BMW X3 bei.

Im neuen BMW X3 3.0si agiert ein 3,0 Liter-Sechszylinder mit 200 kW/272 PS und einem maximalen Drehmoment von 315 Nm. Der BMW X3 3.0si beschleunigt in nur 7,2 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 10,1 Litern je 100 Kilometer bietet er eine für diese Leistungsklasse vorbildliche Wirtschaftlichkeit.

Der 2,5 Liter große Sechszylinder-Motor erzeugt eine Leistung von 160 kW/218 PS und ein maximales Drehmoment von 250 Nm. Damit erreicht der neue BMW X3 2.5si die Tempo-100-Marke in 8,5 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 210 km/h. Dabei beläuft sich der durchschnittliche Kraftstoffkonsum auf 9,9 Liter je 100 Kilometer.


Neues Automatikgetriebe bietet Dynamik, Effizienz und Komfort.

Beide Varianten des SAV-Modells werden serienmäßig mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Auch die optional verfügbaren Automatikgetriebe mit Steptronic Funktion bieten sechs Fahrstufen. Die neue Sechsgang-Automatik erledigt die Fahrstufenwahl mit unvergleichlicher Schnelligkeit, Präzision und Effizienz.


Permanenter Allradantrieb auf intelligente Art: BMW xDrive.

Der neue BMW X3 verdankt sein Allround-Potenzial in hohem Maße dem permanenten intelligenten Allradsystem BMW xDrive, das mit außerordentlich schnellen und präzisen Reaktionen für eine vollvariable Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse sorgt. Über ein Verteilergetriebe mit elektronisch gesteuerter Lamellenkupplung leitet es die Antriebskraft des Motors stets dorthin, wo sie am wirkungsvollsten genutzt werden kann.

Dies führt nicht nur zu maximaler Traktion auf schwierigem Untergrund, sondern fördert auch Fahrdynamik, weil es frühzeitig jeder Tendenz zum Über- oder Untersteuern in Kurven entgegenwirkt. Die Quersperrenfunktion wird über den Bremseneingriff am jeweils durchdrehenden Rad realisiert. Um die jeweils situationsgerechten Reaktionen zu gewährleisten, sind das Allradsystem xDrive, die Dynamische Stabilitäts Control (DSC) und die Motorsteuerung über das Integrierte Chassis Management miteinander vernetzt. Die Sensoren der Fahrwerkregelung versorgen auch die Steuerung des xDrive mit den zur Ermittlung der aktuellen Fahrsituation erforderlichen Daten. Auf diese Weise kann xDrive gewissermaßen pro-aktiv für eine Stabilisierung des Fahrzustands sorgen.

Für eine noch schnellere und präzisere Abstimmung zwischen xDrive und DSC sorgt die neue Reglerstruktur des Integrierten Chassis Managements. Beeinflussten Motor- und Bremsen-Management bisher nahezu unabhängig vom Längsmomenten-Management das Eigenlenkverhalten des Fahrzeugs, so arbeiten die drei Regelkreise nun parallel. Während das Längsmomenten-Management die Verteilung des Antriebsmoments zwischen Vorder- und Hinterachse steuert, kann gleichzeitig das Bremsen-Management radindividuelle Bremseneingriffe zugunsten von Traktion und Fahrdynamik vornehmen. Das Motormanagement kann zudem – falls erforderlich – das Antriebsmoment reduzieren oder erhöhen.


Großzügig und sicher: Die Karosserie des BMW X3.

Ein Höchstmaß an passiver Sicherheit garantiert der BMW X3 mit seiner soliden Karosseriestruktur und seiner lückenlosen Ausstattung mit Auffang- und Rückhaltesystemen, deren Funktion von einer zentralen Steuerungselektronik kontrolliert wird. Hochfeste Längs- und Querträger sowie verschraubte Deformationselemente ermöglichen eine gezielte Ablenkung und Absorbierung von Aufprallenergie bei einer Frontalkollision. Die Folgen eines Seitenaufpralls werden unter anderem mit diagonal verlaufenden Türverstärkungen aus hochfesten Stahlprofilen minimiert, die sich bei einer Deformation über Haken mit dem Seitenrahmen verbinden und so für eine zusätzliche Ableitung der Aufprallenergie sorgen. So bleibt die Fahrgastzelle auch bei schweren Kollisionen weitgehend unversehrt.

Im Innenraum gehören neben Front- und Seitenairbags auch seitliche Curtain-Kopfairbags zur Serienausstattung. Sie entfalten sich aus der Verkleidung der A-Säulen und des Dachhimmels und schützen sowohl die vorderen als auch die hinteren Fahrzeuginsassen vor Verletzungen.



Noch mehr Insassenschutz mit crashaktiven Kopfstützen.

Nochmals erweitert wird im Modelljahr 2008 auch das umfassende Paket an Sicherheitselementen. Zur Serienausstattung des BMW X3 gehören nun neben Front-, Seiten- und Kopfairbags, Dreipunkt-Automatikgurten mit Gurtkraftbegrenzern für alle fünf Sitzplätze sowie Gurtstraffern für die Vordersitze auch crashaktive Kopfstützen, die das Risiko von Halswirbelverletzungen bei einem Heckaufprall reduzieren. Um diesen Effekt zu erzielen, wird eine Vorwärtsbewegung der Kopfstützen um 60 und eine Aufwärtsbewegung um 40 Millimeter ausgelöst, sobald das Airbag-Steuergerät einen Aufprall auf das Heck des Fahrzeugs registriert und ein Signal zur pyrotechnischen Aktivierung des Systems erteilt. Auf diese Weise werden die Köpfe von Fahrer und Beifahrer frühzeitig aufgefangen, um die durch die Aufprallenergie ausgelöste Schleuderbewegung zu kompensieren. Die auf den Nackenbereich einwirkenden Kräfte können dabei minimiert werden.

Darüber hinaus wurden für ihn und alle weiteren Modellvarianten neue Sonderausstattungs-Optionen ins Programm aufgenommen. So ist für den BMW X3 jetzt ein Lichtpaket erhältlich, das eine Vorfeld-, eine Ausstiegs-, eine Türöffnergriff- und eine Fußraumbeleuchtung im Fond umfasst. Die Auswahl der Außenlackierungen wird um die attraktiven neuen Farbtöne Mondstein-Metallic und Rubinschwarz-Metallic erweitert.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (23.10.2007 um 14:01 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten