Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.10.2007, 19:30     #3
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.730

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Museum München.


Innovatives Erlebnis in neuer Dimension.

Wenn im Frühjahr 2008 das BMW Museum seine Pforten neu eröffnet, erwarten die Besucher räumlich und inhaltlich neue Dimensionen. Seit 2004 wird das international renommierte Museum umfassend saniert und erweitert. Innovative Museumspädagogik und Präsentationsformen prägen das Gesamtkonzept und bieten ein vollkommen neues Museumserlebnis.

Mit der inhaltlichen Neukonzeption und der um das Fünffache auf 5.000 m2 erweiterten Ausstellungsfläche verdeutlicht das BMW Museum die Design- und Motorenkompetenz, die Kultiviertheit und Innovationskraft von BMW. „Mit dem Umbau und der Erweiterung des Museums schaffen wir ein Museum der Zukunft, das Besucher aus aller Welt begeistern wird.

Die Architektur des Gebäudes und die einzigartige Komposition der Exponate und Themen bieten intensive Einblicke in die Geschichte von BMW“, so Projektleiter Dr. Ralf Rodepeter. Fahrzeuge, Themen, Architektur, Gestaltung und Mediendesign ergänzen sich zu einem unverwechselbaren Markenerlebnis und einer bisher nicht gekannten Ausstellungskomposition aus Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Das Themenspektrum umfasst die Unternehmens-, Marken- und Produktgeschichte von BMW und verbindet diese mit Entwicklungen wie Design, Technik und Motorsport. Die Neukonzeption des BMW Museums wurde durch die Architekten und Szenografen des Stuttgarter Atelier Brückner und der Mediengestalter von ART + COM aus Berlin entworfen.


Flachbau mit Tiefenwirkung.

Durch die völlige Entkernung des Flachbaus neben der Museumsschüssel, in dem bisher Konferenzräume, Betriebsgastronomie und Tiefgarage untergebracht waren, wurde die Schaffung zahlreicher neuen Perspektiven auf mehreren Ebenen in die Tiefe möglich. Die Kombination von Tradition und Zukunft spiegelt sich hier sowohl in den Exponaten der Ausstellung, als auch nun in der architektonischen Kombination der Museumsschüssel und des Flachbaus wider. In einer außergewöhnlichen Gesamtschau der bedeutenden BMW Flugmotoren, Motorräder und Automobile erhalten die Besucher einen umfassenden Eindruck der Produktvielfalt, Kontinuität und Innovation der Marke. Bisher haben jedes Jahr etwa 200.000 Gäste das BMW Museum besucht – mit der Neueröffnung im Frühjahr 2008 werden doppelt so viele erwartet. Entlang an 26 Themenschwerpunkten können Besucher aus aller Welt durch die neuen „Museums-Straßen“ wandern, zwischen Dauer- und Wechselausstellungen variieren und am Puls der Marke intensive Eindrücke sammeln.


Das neue Konzept im Museum der Zukunft.

Im Mittelpunkt des neuen Museumskonzeptes steht die Faszination der Marke BMW. Dabei versteht sich das neue Museum als authentisches Spiegelbild der Marke und vermittelt den Besuchern auf unterschiedliche Arten den Charakter von Innovation, Kraft und Dynamik. Besonderes Augenmerk liegt auf den neuen Präsentationstechniken. Sie rücken die über 100 Original-Exponate ins Rampenlicht und unterstreichen gleichzeitig die neue Architektur des Gebäudes. Ein zentraler Parcours in Straßenform schafft eine großstädtische Situation, führt inhaltlich durch Zeit und Raum und bietet ein breites Spektrum an Ausstellungen, Themenpräsentationen und Einzelaspekten der Marke BMW. Dieses dynamische Rampensystem des Parcours mit sieben gläsernen Ausstellungshäusern strukturiert den Raum und formt einen zentralen Platz. Themenbereiche aus der BMW Geschichte und der Vielfalt ihrer früheren, heutigen und auch zukünftigen Produkte finden in diesen Räumlichkeiten einen angemessenen Raum und können dort erlebt werden.

In Dauer- und Wechselausstellungen bietet das BMW Museum Besuchern aus aller Welt nicht nur einen angemessenen Rahmen für die Produktgeschichte, sondern liefert auch ansprechend aufbereitete Informationen rund um Erfolge, Meilensteine und zeitübergreifende Entwicklungen von BMW. Dabei bietet das Innere des Flachbaus mit seiner Transparenz und einer Raumhöhe von bis zu 13 Metern den idealen Rahmen für alle Dauerausstellungen. Die neu gestaltete Museumsschüssel wird der neue Dreh- und Angelpunkt für alle Wechselausstellungen sowie für vielfältige, kulturelle Veranstaltungen.


Öffnungszeiten BMW Museum.

Bis zur Wiedereröffnung des BMW Museums im Frühjahr 2008 steht bis Mitte Dezember 2007 die BMW Museumsausstellung am Olympiaturm zur Verfügung. Sie befindet sich am Olympiaturm, Spiridon-Louis-Ring und ist wenige Gehminuten von dem BMW Hochhaus entfernt.

Öffnungszeiten: 10 Uhr bis 20 Uhr, täglich
Eintrittspreise: 2,00 Euro Erwachsene
1,00 Euro Kinder ab 6 Jahren, Schüler und
Gruppen ab 5 Personen

Führungen in der BMW Museumsausstellung können im begrenzten Rahmen nach Anmeldung erfolgen (max. 15 Personen). Anmeldungen unter:
+49-89 382 25652; www.bmw-museum.com.



BMW Museum München. Historie, Kontinuität, Zukunft.

Seit über 30 Jahren schreibt das BMW Museum, das zur Zeit umfassend saniert, neu gestaltet und erweitert wird, in München Museumsgeschichte und sorgt international für Aufsehen. Es ist nicht nur eines der ältesten Automobilmuseen Deutschlands, sondern ein wichtiger Teil der Geschichte von BMW. Durch die dynamische Architektur der so genannten „Schüssel“, aber auch aufgrund seiner weltweit bekannten inhaltlichen Gestaltung und seiner einzigartigen Vielfalt an Originalexponaten rund um das Unternehmen und dessen Produkte begeistert das BMW Museum Menschen weltweit und ist heute eine beliebte Sehenswürdigkeiten in München.

Die Ausstellung von historischen Automobilien, Motorrädern und Flugmotoren sowie der Ausblick in die Technologie und das Design der Zukunft begründet den Erfolg des BMW Museums seit 1973.


Standort München. Home of BMW Museum.

Am Standort München begann die Geschichte von BMW in den 20er Jahren und wird bis heute fortgesetzt. Die Kontinuität des Unternehmens an diesem Ort spiegelt sich auch im Museum wider. Entworfen vom Wiener Architekten Professor Karl Schwanzer steht es seit 1973 neben dem BMW Hochhaus. Optisch und inhaltlich bildet es eine Plattform für Visionen, Grenzen und Möglichkeiten der Mobilität von morgen. Der Erfolg des Museumskonzepts gründete darauf, dass neben der Geschichte von BMW vor allem auch andere Themen im Vordergrund stehen. Besucher konnten die Horizonte der Verkehrstechnik aus der Sicht von fünf Generationen erlernen und erleben: von den Anfängen zu Beginn des letzten Jahrhunderts bis ins neue Jahrtausend. Das Museum veranschaulichte die Entwicklung des Denkens, der Arbeit, der Gesellschaft und der Möglichkeiten, die der individuellen Mobilität von der Technik zur Verfügung gestellt wurden. Herausragendes Beispiel hierfür war die Dauerausstellung „Zeithorizont(e)“ (1991–2004).

Im Frühjahr 2008 wird das BMW Museum wiedereröffnen und die erfolgreiche Geschichte des Museums sowie des Unternehmens fortsetzen. In einem einzigartig neuen Konzept in gänzlich neuen Raumdimensionen erfahren Besucher aus aller Welt einmalige Einblicke in die Unternehmens-, Marken- und Produktgeschichte. Erste Einblicke sind unter www.bmw-museum.com online verfügbar.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten