Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.08.2007, 14:45     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.720

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Absatz der BMW Group wächst im Juli um 20%

Zweistelliges Plus bei BMW, MINI und Rolls-Royce

Über eine Million Fahrzeuge der neuen 3er-Reihe ausgeliefert


München. Die BMW Group hat ihren Absatz im Juli 2007 um 20,0% gesteigert. Im Berichtsmonat wurden 123.017 Automobile der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce an Kunden ausgeliefert (Vj.:102.475). Damit hat sich die Wachstumsdynamik zu Beginn des zweiten Halbjahres weiter beschleunigt. Besonders erfreulich: Die Automobile der BMW Group erfreuen sich in allen Regionen weltweit großer Beliebtheit. Der prozentuale Zuwachs in Europa, Nordamerika und Asien erreicht jeweils etwa 20%. Im Ländervergleich fallen einmal mehr China und Russland mit außerordentlich hohen Zuwachsraten auf: So liegt das Absatzplus in China mit 4.141 Auslieferungen (Vj.: 2.645) bei 56,6%. Russland erreichte eine Wachstumsrate von 50,8%. Hier wurden im Juli dieses Jahres 1.315 Automobile an Kunden übergeben (Vj.: 872).

Per Juli hat die Zahl der Auslieferungen der BMW Group gegenüber den ersten sieben Monaten des Vorjahres (800.957) um 6,5% auf 853.202 Fahrzeuge zugelegt.


Neue Modelle treiben BMW Absatz

Der Absatz von Automobilen der Marke BMW stieg im Juli um 20,2% auf 104.096 Fahrzeuge (Vj.: 86.610). Im Vergleich der Modellreihen zeigt der neue X5 bei 9.366 Auslieferungen (Vj.: 5.517/+69,8%) das stärkste Absatzplus. Auf den gemessen am Absatzplus zweiten Platz folgt im Juli der BMW 1er (+ 27,4%) mit dem modell-überarbeiteten 5-Türer und dem neuen 3-Türer. Hier wurden im Juli dieses Jahres 14.723 Einheiten ausgeliefert (Vj.: 11.555).

Die 3er Reihe belegt, getrieben von den neuen Cabrio und Coupé Varianten, mit einem Plus von 23,7% Platz drei. Der Absatz lag hier auf Monatsbasis bei 44.833 Einheiten (Vj.: 36.256). Seit Marktstart der neuen BMW 3er Limousine im März 2005 und der in Folge eingeführten Varianten 3er Touring, Coupé und Cabrio wurden bereits über eine Million BMW Automobile der 3er Reihe (1.049.636) ausgeliefert.

Per Juli 2007 wurden insgesamt 726.414 BMW Automobile verkauft. Das ist gegenüber den ersten sieben Monaten des Vorjahres (683.740) ein Plus von 6,2%.


MINI wächst im Juli um 19,1%

Ebenso wie bei der Marke BMW hat sich auch beim MINI der Absatz im Juli 2007 stark um 19,1% auf 18.838 Einheiten (Vj.: 15.814) erhöht. Per Juli 2007 ist die Zahl der ausgelieferten MINI um 8,2% auf 126.411 Fahrzeuge gestiegen (Vj.: 116.879).

Dr. Michael Ganal, im Vorstand der BMW AG verantwortlich für Vertrieb und Marketing: „Ein maßgeblicher Grund für unseren Markterfolg ist ohne Frage, dass wir bei den Maßnahmen zur Verringerung des CO2-Ausstoßes einen deutlichen Vorsprung vor den Wettbewerbern haben. Die notwendige Technologie haben wir verfügbar. Vor diesem Hintergrund werden bereits im Herbst dieses Jahres etwa 40% der von der BMW Group ausgelieferten Neufahrzeuge eine CO2 Emission von maximal 140g/km haben.“


Rolls-Royce startet Auslieferung des Phantom Drophead Coupé

Ebenso wie bei den Marken BMW und MINI trägt auch bei der Marke Rolls-Royce die Produktoffensive der BMW Group Früchte. Das neue Cabrio Phantom Drophead Coupé wird seit Juli ausgeliefert. Bereits 31 Kunden konnten im Berichtsmonat dieses neue Modell aus dem Hause Rolls-Royce entgegennehmen. Insgesamt stieg die Zahl der Auslieferungen bei der Marke Rolls-Royce im Juli um 62,7% auf 83 Fahrzeuge (Vj.: 51). Per Monat erreichte der Rolls-Royce Absatz 377 Exemplare (Vj.: 338 / +11,5%).

Der Motorradabsatz liegt im Juli 2007 bei 8.921 Fahrzeugen (Vj.: 9.031 / -1,2%). Per Juli stieg die Zahl der ausgelieferten BMW Motorräder um 4,6% auf 68.151 (Vj.: 65.136).

Geändert von Martin (07.08.2007 um 14:50 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten