Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.08.2007, 20:12     #333
Flashbeagle   Flashbeagle ist offline
Power User
  Benutzerbild von Flashbeagle
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 10.341

Aktuelles Fahrzeug:
Übermacht Sentinel IV

D-M 346
Zitat:
Original geschrieben von Micha35
Wie Flashbeagle schon sagte, wenn ein Herr Alonso den eigenen Teamkollegen absichtlich ausbremst, dann gehört er bestraft.
Öhm... nö... so sagte ich das nicht ganz.
Schumacher hatte in Monaco einen Fehler gemacht und wollte sich die Situation zu nutze machen und spontan die Nachfolgenden an der schnellen Runde hindern.

Aber wenn Alonso auf Zeichen seines Therapeuten wartet, dann muss die Aktion geplant gewesen sein, für den Fall, dass sowas in der Art mal vorkommt.
Die Auswirkung war auch die gleiche wie in Monaco damals.

Wie wir alle aus den Krimis wissen, wird eine Tat im Affekt wesentlich geringer bestraft als Vorsatz.
Schumi wurde ans Ende des Feldes gesetzt, Alonso müsste dann also eigentlich zwei Rennen Sperre bekomme (oder zwei Mal vom Ende starten oder ähnlich).

Mir ginge es aber gar nicht um juristische Strafe, die man haarklein nachweisen könnte (das konnte man bei Schumi auch nicht).
Aber menschlich kann man sich wohl ein Urteil bilden und es war eine verdammt linke Tour.

Gruß
Udo
__________________
HTPC Spiele-PC
Wer die Wahrheit spricht, sollte M3 fahren. (frei nach Konfuzius)
Userpage von Flashbeagle
Mit Zitat antworten