Thema: 1er E87 u.a. TDI Fahrer testet: 118d
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.08.2007, 03:01     #23
weberflo   weberflo ist offline
Guru
  Benutzerbild von weberflo
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Altbayern
Beiträge: 4.403
Zitat:
Original geschrieben von SchokoBanane
Auch beim 2.0 TDI kann man von einer Motorcharakteristik sprechen. Wenn man weiß wie man den fahren muss, ist er ideal und macht richtig Spass
Wie bereits erwähnt - definiert jeder anders. Unter dem Gesichtspunkt einer sportlichen Fahrweise ist das jedenfalls nicht der richtige Weg. Sportliche Fahrweise bedingt eines großen nutzbaren Drehzahlbandes und Drehmoment vor allem auch im oberen Drehzahlbereich.

Sicherlich lassen sich viele durch den Drehmomentberg eines TDI blenden - merke: ein ideal beschleunigendes Auto presst den Fahrer konstant gegen die Sitzlehne, man würde die Beschleunigung also gar nicht wahrnehmen... Durchaus möglich, dass ein BMW daher subjektiv langsamer wirkt.
Ich finde es eher beeindruckend, wie BMW-Motoren bis kurz vorm Drehzahlbegrenzer kontinuierlich weiterdrehen und der Schub nicht nachlässt. Hier habe ich eher den Eindruck eines "Triebwerks", das den Wagen unaufhaltsam nach vorne zieht, als beim stückweisen Anschubsen des TDI.

Beim 2.0 TDI fand ich den Verbrauch super. Aber im A3 Sportback war der Motor einfach langweilig...
Userpage von weberflo
Mit Zitat antworten