Thema: 1er E87 u.a. Fahrbericht E82 123d Coupe
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.07.2007, 21:19     #8
Exdieselfahrer   Exdieselfahrer ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 08/2005
Beiträge: 234

Aktuelles Fahrzeug:
650i Coupé
Re: Fahrbericht E82 123d Coupe

Zitat:
Original geschrieben von z8man
Hallo zusammen
hatte vorhin die Gelegenheit ein noch leicht getarntes 123d Coupe zu fahren.
der erste Eindruck - sieht gut aus. Innen die gewohnt face-geliftete Variante mit dem Kombiinstument des 120i/d.
Beim Anlassen kommt der garnicht mehr so diesel typische Klang der den Facliftmodellen in den Motorraum gelegt wurde in den Innenraum.
Beim losfahren fällt auf, dass der Motor sehr vibrationsarm läuft und das 2,0l Triebwerk schon bei niedrigen Drehzahlen - knapp über 1000 - schon ordentlich loslegt. Die Drehfreude hält bis knapp 5000u/min an, hier klingt das Aggregat aber dann doch schon wieder etwas mehr nach Diesel. Der Schub ist wirklich super, nochmal spürbar mehr als beim 120d.
Was wirklich beeindruckt ist schaltfaules Fahren. In der Stadt im 4ten Gang aufs gas, die noch kürzere Gedenksekunde abwarten und ab gehts. Schaut man auf den Tacho stehen gleich 90 und mehr Sachen an. Ab ca. 1300u/min schiebt der 123d schon deutlich spürbar an. Kein vergleich mehr zu mienem gut gehenden 120d (BJ. 2005)
Immer wieder schaltet man hoch und runter um den Schub nochmal zu spüren. Von Aussen ist der Klang erstaunlich satta us dem schwaren ovalen Endrohr. Doch der beste Platz ist - wie so oft - eindeutig vorne links. Eine kurze Beschleunigung ergaben 180km/h und das auf keinste weise angestrengt oder aufgeregt - da geht noch deutlich mehr.
Mein persönliches Fazit: geht klasse, sieht in meinen Augen von mal zu mal besser aus und macht jede Menge Laune. Der 123d markiert eine neue Spitze unter den 4 Zylinder Dieseln. Eine Probefahrt kann man jedem nur empfehlen. Zwar ist die Gedenksekunde nicht völlig verschwunden doch klein wie in diesem Auto war sie noch nie.
Hört sich interessant an! Rein von der Beschreibung her sehe ich jetzt bzgl. der Dynamik aber keine Vorteile gegenüber einem 325d (der zieht auch ab 1300 U/min, im Gegensatz zu 320d und 330d). Natürlich, einen klaren Vorteil dürfte der 123d aber haben: Der Verbrauch, der wird sicher mind. ein Liter weniger verbrauchen als ein 325d, dafür läuft dieser mit Sicherheit wieder ruhiger.
Mit Zitat antworten