Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.07.2007, 18:11     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Formel BMW Weltfinale auch 2007 in Valencia – Vietoris vor F1-Testfahrt.

München, 18. Juli. Schauplatz und Termin des Formel BMW Weltfinales 2007 stehen fest: Auf dem „Circuit de la Comunitat Valenciana Ricardo Tormo” in Valencia (ESP) findet vom 22. bis zum 25. November der Saisonhöhepunkt der vier internationalen Formel BMW Serien statt. Dort fahren die weltweit besten Formel BMW Piloten um den Gesamtsieg und einen Preis, von dem wohl alle Nachwuchsfahrer träumen: eine Formel-1-Testfahrt mit dem BMW Sauber F1 Team. Bereits im Vorjahr gastierte die Formel BMW für ihren spektakulären Saisonabschluss an der spanischen Mittelmeerküste.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen sagt: „Das Formel BMW Weltfinale 2006 in Valencia war ein großer Erfolg. Fahrer, Teams, Partner und Sponsoren waren von der Veranstaltung begeistert. Deshalb freuen wir uns, auch in diesem Jahr in Spanien zu Gast zu sein. Valencia ist ein ganz spezieller Ort für uns, an den wir immer wieder gern zurückkehren. Ob Fahrzeug-Vorstellung des BMW Sauber F1 Teams zu Jahresbeginn, Formel-1-Testfahrten, das Formel BMW Racing Center, Läufe der Tourenwagen-Weltmeisterschaft oder auch der diesjährige America´s Cup: Mittlerweile ist Valencia fast so etwas wie unsere zweite Heimat.“

Wie schon Marco Holzer (Bobingen) 2006 wird der letztjährige Sieger, Christian Vietoris (Gerolstein), am Donnerstag vor dem Formel BMW Weltfinale die Gelegenheit bekommen, ein Formel-1-Auto des BMW Sauber F1 Teams zu testen. Theissen erklärt: „Christian hat sich die Fahrt redlich verdient. Im vergangenen Jahr feierte er nicht nur den Gesamtsieg in der Formel BMW Deutschland, sondern setzte sich auch beim Weltfinale eindrucksvoll gegen die 35 besten internationalen Formel BMW Fahrer durch. Wir sind sehr stolz darauf, dass Christian schon der fünfte Formel BMW Alumnus ist, dem wir zu seiner ersten Formel-1-Erfahrung verhelfen können.“

Vietoris ist bereits voller Vorfreude, für das BMW Sauber F1 Team in Aktion treten zu dürfen. „Ein Kindheitstraum wird damit für mich wahr“, sagt der heutige Formel-3-Pilot. „Ich kann es schon jetzt kaum mehr abwarten, endlich den großen Bruder des Formel BMW kennen zu lernen. Glücklicherweise habe ich noch vier Monate Zeit, um mich auf die gewaltigen Fliehkräfte vorzubereiten, die mich erwarten.“

Auch das diesjährige Weltfinale wird von einem attraktiven Rahmenprogramm begleitet. Die erfolgreichen Fahrzeuge der vielfältigen Motorsport-Programme von BMW – wie der in der Tourenwagen-WM eingesetzte BMW 320si WTCC oder das spektakuläre BMW Z4 M Coupé – sind ebenso auf der Strecke zu sehen wie die Rennsport-Legenden BMW V12 LMR und BMW M3 GTR. Darüber hinaus wird das BMW Sauber F1 Team über Vietoris’ Testfahrt hinaus mitsamt des BMW Sauber F1.07 ein aktiver Bestandteil des Wochenendes.

Das Formel BMW Weltfinale 2007 ist bereits die dritte Auflage dieser Veranstaltung. Im Dezember 2005 fand das erste Weltfinale auf dem „Bahrain International Circuit“ statt. Der 17 Jahre alte Marco Holzer setzte sich gegen 34 Piloten aus 15 Nationen durch. 2006 trat der damals ebenfalls 17-jährige Christian Vietoris in die Fußstapfen seines Landsmanns – und sicherte sich so die Chance auf die Testfahrt mit dem BMW Sauber F1 Team.

Hintergrund:
Die Formel BMW ist die weltweit führende Einsteigerklasse des Formel-Rennsports. 2007 wird die Serie in Deutschland, Großbritannien, Asien und den USA ausgetragen. Ab der Saison 2008 schließen sich die deutsche und britische Serie zur Formel BMW Europa zusammen, die zu großen Teilen im Rahmen europäischer Formel-1-Grands Prix an den Start geht. Schon als 15-Jährige können Nachwuchspiloten mit dem hochmodernen Einheitsfahrzeug FB02 in den Automobilrennsport einsteigen.

Der Rennwagen ist seit der Saison 2002 am Start und setzt vor allem bei der Sicherheitstechnik Maßstäbe: Der Monoposto, von einem 140 PS starken BMW Motor auf bis zu 230 km/h beschleunigt, übertrifft die Sicherheitsanforderungen des internationalen Automobilverbandes FIA an seine Klasse und greift Formel-1-Standards auf. Eigens für die Formel BMW hat BMW Motorsport den Formel-Rettungs-Sitz FORS entwickelt. Auch das Sicherheitssystem HANS ist für alle Fahrer obligatorisch.

Die Formel BMW startet 2007 weltweit vier Mal im Rahmen der Formel 1. Zu allen Serien gehören ein vielfältiges Ausbildungs- und Coachingprogramm sowie die Förderung aussichtsreicher Talente. Prominenteste Absolventen der Talentschmiede sind die Formel-1-Piloten Ralf Schumacher, Adrian Sutil, Timo Glock, Christian Klien, Nico Rosberg und Sebastian Vettel.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen erläutert: „Die Formel BMW bietet begabten Nachwuchsfahrern mehr als nur ein Auto. Mit der Rennserie verknüpft ist ein umfassendes Ausbildungs- und Coachingprogramm, das neben Fahrtechnik und Fahrzeugabstimmung auch körperliche Fitness, Ernährung sowie Arbeit im Umgang mit Medien und Sponsoren umfasst. So hat sich die Formel BMW aus dem Stand zur Top-Einsteigerklasse des weltweiten Formel-Rennsports entwickelt.“
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten