Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.07.2007, 13:11     #3
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Das Konzept: Technologie aus dem Rennsport, Ästhetik für den Alltag.

• Sportliche Erfolge prägen die Modelle der BMW M GmbH.

• Know-how aus der Formel 1, konsequent genutzt für den V8-Motor des neuen BMW M3.

• Souveränes Understatement als Ausdruck der Konzeptharmonie.


Der neue BMW M3 ist das jüngste Produkt der BMW M GmbH, eines exklusiven Unternehmens, das seit 35 Jahren mit faszinierenden Automobilen auf der Rennstrecke und auf der Straße für Furore sorgt. Die im Motorsport verwurzelte Tradition prägt den Charakter jedes neuen Modells. Die herausragenden Eigenschaften auf dem Gebiet der Fahrdynamik sind das Resultat eines umfassenden Know-hows, das im sportlichen Wettbewerb permanent erweitert und von den Erfolgen auf der Rennstrecke immer wieder aufs Neue untermauert wird.

Das Konzept, alltagstaugliche Hochleistungsautomobile mit rennsportorientierter Dynamik für kompromisslosen Fahrspaß auf technisch höchstem Niveau zu entwickeln, kommt im BMW M3 in besonders konzentrierter Form zum Ausdruck. Beeindruckende Siegesserien auf der Rennstrecke kennzeichnen die Geschichte dieses Sportwagens auf Basis der BMW 3er Reihe ebenso wie stetig steigende Verkaufszahlen. Mit der ersten, im Jahre 1986 präsentierten Generation des BMW M3 wurde ein vollkommen neues Fahrzeugsegment erschlossen. Mittlerweile hat sich ein vielfältiges Wettbewerbsumfeld entwickelt. In der Summe seiner Eigenschaften bleibt der BMW M3, der nunmehr in seiner vierten Generation an den Start geht, ein einzigartiges Erfolgsmodell.


Neu entwickeltes Achtzylinder-Triebwerk mit Formel-1-Genen.

Die Attraktion und die Faszination, die von den Fahrzeugen der BMW M GmbH ausgehen, begründen sich zu einem erheblichen Teil im einzigartigen Charakter ihrer Motoren. Das Geheimnis der längst zur Legende gewordenen M Power sind hochdrehende Saugmotoren. Aus hohen Drehzahlen, kombiniert mit einer entsprechenden Getriebeabstufung, resultiert maximale Schubkraft bei begeisterndem Durchzug und sattem Motorsound.

Die Keimzelle dieses Antriebskonzeptes ist die Formel 1. Schon der Vierzylinder-Motor des ersten BMW M3 teilte sich die Basis mit dem Triebwerk, das den Brasilianer Nelson Piquet im BMW Brabham zum Formel-1-Weltmeister-Titel führte. Auch der anfangs 3,0 Liter, später 3,2 Liter große Reihensechszylinder der zweiten (ab 1992) und dritten Modellgeneration (ab 2000) drehte deutlich höher als vergleichbare Motoren im Segment und verlieh dem BMW M3 damit eine unvergleichliche Leistungscharakteristik. Bei der Höchstdrehzahl von 8 000 min–1 bewegten sich die Kolben nur unwesentlich langsamer als die eines Formel-1-Triebwerks der damaligen Zeit.

So ist es kein Zufall, dass auch der Achtzylinder-Motor des neuen BMW M3 im V8 des BMW Sauber F1 Teams einen wettkampferprobten Verwandten hat. Das komplett neu entwickelte Triebwerk des neuen BMW M3 ersetzt den mehrfach als „Engine of the Year“ ausgezeichneten Reihensechszylinder-Motor. Die technischen Daten des neuen Hochleistungstriebwerks – 309 kW/420 PS, maximales Drehmoment: 400 Newtonmeter, Höchstdrehzahl: 8 400 min–1 – sind Beleg dafür, dass ein ebenso würdiger wie faszinierender Nachfolger für den Seriensieger bereitsteht.

Komponentenfertigung mit Know-how aus dem Grand-Prix-Sport.

Diese Kompetenz fließt in vielen Bereichen in die Serienfertigung ein. Häufig sind aufgrund der speziellen Anforderungen an die M Baureihen technische Innovationen entstanden, die sich auch für andere Fahrzeuge des BMW Programms als wegweisend erwiesen haben. Die Kreativität der Ingenieure der BMW M GmbH ist damit auch ein Synonym für die Innovationskraft der Marke BMW.

Bei ihrer Arbeit nutzen die Techniker der BMW M GmbH jene Freiheiten, die ihnen in einem reaktionsschnellen Entwicklungsteam geboten werden. So fertigt die BMW Leichtmetallgießerei in Landshut nicht nur die Motorblöcke für die Grand-Prix-Boliden des BMW Sauber F1 Teams. Dort entsteht auch der Block für den Achtzylinder des neuen BMW M3.

Nürburgring-Nordschleife als Messlatte.

Der neue BMW M3 knüpft an eine Tradition an, die unter anderem von den Erfolgen des BMW M1 aus dem Jahr 1978, dem Gewinn der Formel-1-Weltmeisterschaft 1983, Fahrertiteln in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (1987, 2005, 2006) und in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft DTM (1987 und 1989) sowie dem Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans (1999) geprägt wurde. In dieser Zeit hat sich der BMW M3 als Gewinner zahlreicher nationaler und internationaler Titel zum erfolgreichsten Tourenwagen aller Zeiten entwickelt. Zuletzt siegte er in der Variante BMW M3 GTR zweimal in Folge (2004 und 2005) beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Der Nürburgring, und dort ganz speziell die über 20 Kilometer lange Nordschleife, spielt für die Entwickler der BMW M GmbH aber auch außerhalb des Rennbetriebs eine entscheidende Rolle. Grundsätzlich testen die Ingenieure alle neuen Entwicklungen auf der Berg-und-Tal-Bahn in der Eifel, die für nahezu alle Profi-Piloten als schwierigste Rennstrecke weltweit gilt. Unterstützt durch das Testcenter der BMW M GmbH am Nürburgring, das eine lückenlose Datenauswertung ermöglicht, haben die Entwickler der BMW M GmbH auf der extrem anspruchsvollen Piste schon mehr als eine Million Testkilometer absolviert.

Für die Fahrzeuge der BMW M GmbH gilt dabei ein besonders hartes Testprogramm. Sie müssen grundsätzlich ihre Renntauglichkeit unter Beweis stellen. Auf der Nordschleife wird ihnen mit der Feinabstimmung von Fahrwerk und Antrieb gewissermaßen die M spezifische Seele eingehaucht. Radaufhängungen, Federung, Lenkung, Bremsen und elektronische Fahrdynamiksysteme sind bis ins kleinste Detail auf den speziellen Charakter der M Fahrzeuge abgestimmt. Sie erreichen dadurch eine Agilität, die sonst nur im Rennsport möglich ist.

Die Nordschleife hat sich damit zum Maßstab für den technischen Fortschritt herauskristallisiert. Ehrensache für die Ingenieure der BMW M GmbH: Der neue BMW M3 unterbietet die als Messlatte dienende Rundenzeit seines direkten Vorgängers deutlich.


Hochleistungssportler mit souveräner Ästhetik.

Technische Perfektion und charakterstarke Ästhetik gehören für die Entwickler der BMW M GmbH untrennbar zusammen. Gemeinsam arbeiten Ingenieure und Designer an Lösungen, die Form und Funktion zu einem vollendeten Gesamtkunstwerk verbinden. Das M typische Understatement entsteht dabei aus der Konzeptharmonie des Fahrzeuges, die einem hohen Anspruch folgt. So steht beispielsweise bei aerodynamischen Komponenten neben der Funktion stets auch die Ästhetik im Fokus.

Auch der neue BMW M3 fällt nicht durch aufwändiges Spoilerwerk auf. Einzige Reminiszenz an die Rennstrecke ist eine kleine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel, im englischen Fachjargon „Gurney Flap“ genannt. Sie unterstützt die extrem effektive Aerodynamik des High-Performance-Coupés, die durch eine durchdachte und bis ins Detail ausgefeilte Formgebung von Karosserie und Fahrzeugunterboden erreicht wird.

Exklusive Werkstoffe, wie beispielsweise das aus kohlefaserverstärktem Kunststoff gefertigte Dach des neuen BMW M3 tragen zum einzigartigen Charakter der Fahrzeuge der BMW M GmbH bei. Das in so genannter Sichtoptik gefertigte, nur mit Klarlack überzogene Carbondach setzt einen optischen Akzent, im Mittelpunkt stehen jedoch seine funktionalen Vorteile. Das bemerkenswert leichte Material trägt erheblich dazu bei, das Gesamtgewicht zu optimieren und zugleich den Fahrzeugschwerpunkt noch weiter nach unten zu verlagern. So wirkt sich die Gewichtseinsparung im Dachbereich besonders positiv auf die Agilität des neuen BMW M3 aus.

Kraft und Charakter: Die typische Kombination für BMW M Modelle.

Der neue BMW M3 erfüllt die Anforderungen von Autofahrern, die das herausragende Potenzial ihres Fahrzeugs nicht nur in Ausnahmesituationen erleben, sondern Tag für Tag genießen wollen. Der Zweitürer bietet Fahrleistungen auf Motorsportniveau bei uneingeschränkter Alltagstauglichkeit. Die unaufdringliche Ästhetik seines Karosseriedesigns, die schon bei niedrigen Drehzahlen vehemente Schubkraft des neuen Achtzylinder-Motors und die ausgereifte, auch den Komfort nicht vernachlässigende Fahrwerkstechnik verbinden sich zu einer besonders attraktiven Form von Understatement. Der neue BMW M3 verfügt über eine unvergleichliche Souveränität, die es seinem Fahrer erlaubt, vollkommen unangestrengt und unaufgeregt unterwegs zu sein. Zum dabei entstehenden Fahrgenuss zählt auch das Wissen um enorme Leistungsreserven, die jederzeit mit höchster Spontaneität verfügbar sind. Die früh einsetzende Schubkraft und das einzigartige Drehvermögen des Motors korrespondieren dabei in idealer Weise mit den Eigenschaften des Fahrwerks, dessen optional verfügbare Elektronische Dämpfer Control (EDC) sich auch im „Komfort“-Modus automatisch an neue Gegebenheiten anpasst und die Dämpferkraft blitzschnell den Erfordernissen forcierter Kurvenfahrt anpasst. Dank dieser Antriebs- und Fahrwerkstechnik gleicht der neue BMW M3 einem erfahrenen Leistungssportler, der vor dem Start entspannt, im entscheidenden Moment aber voll konzentriert und dann zu absoluter Höchstleistung fähig ist.

Aufgrund seines fahrdynamischen Potenzials tritt der neue BMW M3 in den Wettbewerb mit einem höchst exklusiven Kreis hochkarätiger Sportwagen. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an die Performance. Der neue BMW M3 stellt sich dieser Herausforderung jedoch nicht nur auf der Rennstrecke, sondern bietet auch im Alltagsverkehr ein Fahrerlebnis der Extraklasse. Im Gegensatz zu den meisten anderen Fahrzeugen seiner Leistungsklasse stellt er seine Fähigkeiten überaus stilvoll zur Schau und verbindet sie mit Qualitäten, die im Alltagsverkehr von Bedeutung sind und von vier bequemen Sitzplätzen, über den großzügig dimensionierten Gepäckraum bis hin zu absoluter Zuverlässigkeit und einem von souveräner Ästhetik geprägten Erscheinungsbild reichen. Damit wird der neue BMW M3 zum idealen Fortbewegungsmittel für Autofahrer, die Leidenschaft für Höchstleistung mit uneingeschränktem Alltagsnutzen verbinden wollen. Dass diese Kombination immer wieder überzeugend gelingt, macht einen großen Teil der M Faszination aus, die der neue BMW M3 in reinster Form verkörpert.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (09.07.2007 um 20:06 Uhr)
Mit Zitat antworten