Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.07.2007, 13:33     #33
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
GP von Frankreich - Qualifikation, Samstag - 30.06.07


Wetter: trocken, bewölkt, 21-25°C Luft, 32-47°C Asphalt

Magny-Cours (FRA). Das BMW Sauber F1 Team erlebte einen störungsfreien Samstag vor dem Großen Preis von Frankreich. Das Ergebnis war Platz vier im Qualifying durch Robert Kubica, der damit seinen bisher besten Formel-1-Startplatz erzielte. Nick Heidfeld belegte Rang sieben.


Robert Kubica:
BMW Sauber F1.07-03 / BMW P86/7
Qualifying: 4., 1.15,493 min (3. Training: 6., 1.15,535 min)

„Das Qualifying war gut, das ganze Wochenende läuft bisher gut, das Auto funktioniert prima. Ich war schon gestern und auch heute Morgen im dritten freien Training recht zufrieden mit der Balance des Autos. Wir haben uns verbessert, die Rundenzeiten waren heute Vormittag sehr konstant. Ich denke, ein besseres Resultat als Platz vier war nicht möglich. Aber ich denke, wir sind für das Rennen gut aufgestellt, obwohl Renault hier wohl dichter an uns dran ist als wir an Ferrari. Überholen ist hier schwierig, deshalb ist ein guter Startplatz sehr wichtig. Und wir müssen auch gute Starts hinlegen und dann ein gutes Tempo über die Distanz halten."

Nick Heidfeld:
BMW Sauber F1.07-05 / BMW P86/7
Qualifying: 7., 1.15,900 min (3. Training: 15., 1.16,060 min)

„Das Qualifying war passabel, aber nicht besonders gut. Ich bin mit meinem Startplatz nicht ganz zufrieden. Auf meiner letzten schnellen Runde war das Heck in der ersten Schikane zu nervös, das Auto übersteuerte. Insgesamt war die Balance des Autos heute aber besser als am Freitag. Meine Rundenzeiten aus dem freien Training heute Morgen waren nicht aussagekräftig, weil ich da keine freie Runde erwischt hatte. Mein Rücken hat heute keine Probleme mehr gemacht. Das war eine schmerzhafte Muskelverspannung, die ich gestern Abend erfolgreich behandeln lassen konnte. Ferrari ist hier anscheinend stärker als wir, und Renault hat aufgeholt. Für morgen kündigt unsere Wettervorhersage Regen an. Das würde mich sehr freuen. Wir hatten lange kein Regenrennen. Ich fahre gern im Regen, und ich denke, da könnte das Feld aufgemischt und den Zuschauern einiges geboten werden."

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
„Robert hat nach seiner Rückkehr ins Rennauto ein souveränes Qualifying absolviert und als Vierter eine hervorragende Ausgangsposition für das Rennen erobert. Auch Nick hat es in den finalen Qualifying-Durchgang geschafft, dann jedoch keine ideale Runde erwischt. Viel wichtiger als seine Startposition ist jedoch die Tatsache, dass er keine Rückenschmerzen mehr spürt. Als Siebter steht er auf der sauberen Seite, auch dies ist eine gute Ausgangsposition. Technische Probleme gab es im gesamten Qualifying nicht."


Willy Rampf (Technischer Direktor):
„Wir sind auch im achten Qualifying der Saison mit beiden Autos unter die schnellsten Zehn gefahren - entsprechend bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das Qualifying verlief absolut problemlos. Es hat gezeigt, dass wir die Fahrzeugabstimmung nach den beiden freien Trainings am Freitag stark verbessert haben. Robert war im ersten Qualifying nach seinem Unfall sehr gut unterwegs und hat auf Startposition vier eine gute Ausgangsposition für das Rennen. Nick hat keine optimale Runde erwischt, hat aber als Siebter auch gute Chancen."
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (09.07.2007 um 14:59 Uhr)
Mit Zitat antworten