Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.06.2007, 01:55     #1
Wolfhart   Wolfhart ist offline
BMW-Treff Team
  Benutzerbild von Wolfhart

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-52249 Eschweiler
Beiträge: 10.791

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X3, BMW Z4, Opel Corsa D 1,4 Sport, VW Golf IV 1,6

AC-
Auf Entdeckungsreise im Junior Campus in der BMW Welt.

Für die ganze Familie – Mobilität mit allen Sinnen erleben.

München. Fantasie und Neugierde sind die Basis, um die Welt zu entdecken und die Technik zu verstehen. Die BMW Welt, die am 20. Oktober 2007 eröffnet wird, bietet mit dem Junior Campus einen neuen außerschulischen Lern- und Erlebnisort für 7- bis 13-Jährige sowie Schulklassen der 2. bis 7. Jahrgangsstufe. Die jungen Besucher entdecken in diesem eigenständigen Erlebnisbereich die Welt der Mobilität mit allen Sinnen. Kinder und Jugendliche lernen im Junior Campus mit viel Freude durch Erfahrung und aktive Beteiligung, während die Eltern die Welt von BMW erleben: in der BMW Welt, im BMW Museum und im BMW Werk.

Der Junior Campus besteht aus drei aufeinander aufbauenden Erlebnisräumen. Das Campus Portal ist für Besucher jeden Alters kostenfrei zugänglich. Hier können sie auf eigene Faust erkunden, was sich hinter dem Begriff „Mobilität“ versteckt. Im Campus Labor und der Campus Werkstatt finden die vertiefenden Workshops für Kinder und Jugendliche statt. Dort forschen, erproben und experimentieren die jungen Ingenieure anhand zahlreicher Exponate. In der Campus Werkstatt werden Sozialkompetenz und Teamfähigkeit beim kreativen Gestalten eines Fahrzeugs gefördert.


Inhalte und Abläufe sind an die altersbedingten Entwicklungen der 7- bis 9- und 10- bis 13-Jährigen angepasst. Wechselnde Fokusthemen wie zum Beispiel „Antrieb und Sicherheit“ oder „Zukunft und Innovation“ machen den Junior Campus immer wieder zum Erlebnis.

Pädagogisch geschultes Personal begleitet die jungen Besucher des Junior Campus auf ihrer Entdeckungsreise durch die Welt der Mobilität. „Der Junior Campus begegnet den Kindern und Jugendlichen auf Augenhöhe. So lassen sie sich problemlos zu aktiver Beteiligung motivieren. Durch die eigenständige Aneignung von Wissen werden wissenschaftlich fundierte Lerninhalte leichter und nachhaltiger transportiert“, erklärt Fritz Böhle, Professor für Soziologie an der Universität Augsburg. Neben einem unvergesslichen Gesamterlebnis eignen sich die Kinder durch Experimentieren Wissen rund um das Thema Mobilität an. Mit dem Junior Campus setzt die BMW Group ihr langjähriges Engagement im Bereich Bildung fort.

Der achtjährige Anton, der im Vorfeld mit seiner Schulklasse schon einmal das Konzept des Junior Campus testen durfte, ist begeistert: „Ich habe zum ersten Mal ein Auto gebaut, das war einfach toll! Endlich weiß ich, wie Autos funktionieren. Und am besten hat mir gefallen, dass meine Freunde und ich bestimmen konnten, wie es aussehen soll.“



Campus Portal.

Im ersten Raum, dem Campus Portal, werden die Kinder und Jugendlichen durch eine gläserne Kugelbahn spielerisch an das Thema „Mobilität“ herangeführt. Mit der Kugelbahn veranstalten die jungen Besucher Wettrennen, indem sie eine Kugel mit viel Geschick über verschlungene Wege, Kurven, Loopings und Geraden mal rasant und mal langsam ins Ziel bringen. Darüber hinaus findet man hier erste Antworten darauf, was ein Sandstrand mit der Windschutzscheibe eines Fahrzeugs zu tun hat und ob es einen Zusammenhang zwischen Urwald und Autoreifen gibt. Optisch prägt den Raum ein rundum verlaufendes Horizontband: Es spiegelt mit zahlreichen Kleinexponaten und Detailillustrationen die Welt der Mobilität wider und lädt zum Mitmachen ein.



Campus Labor.

Das Campus Labor ist das Experimentierfeld für Forscher. Wer sich hier zum Workshop anmeldet, erhält zunächst einmal einen „Ingenieurausweis“. Im Campus Labor können die Kinder und Jugendlichen verschiedene Radaufhängungen ausprobieren und Unterschiede ertasten. Sie finden heraus, wie man die Kräfte beherrscht, die Explosionskraft lenkt und in Bewegung verwandelt. Außerdem erfahren die jungen Besucher mit welchen Energien man heute und in Zukunft Fahrzeuge antreibt. In verschiedenen Experimenten können sich die Jungingenieure selbst davon überzeugen, welche Energie in den verschiedenen Materialien steckt und wie man sie nutzen kann. Kurze Filmsequenzen vertiefen das Wissen rund um das Leitthema „Mobilität“. Anschließend können die Schüler in einem spannenden Team-Quiz zeigen, wie viel sie aus den Themenbereichen Energie, Umwelt, Antrieb und Sicherheit oder Verkehr gelernt haben. Zum Abschluss erhält jeder, der an diesem Workshop erfolgreich teilgenommen hat, ein Diplom.



Campus Werkstatt.

Im Workshop der Campus Werkstatt bauen die jungen Besucher Automobile. Jedes Team erhält eine Auftragsmappe mit einer genauen Beschreibung der Eigenschaften des zu fertigenden Fahrzeugs. Die jungen Konstrukteure wählen einen Motor aus, bestimmen das Design, entwickeln das Fahrwerk und bauen dann gemeinsam mit ihrem Team das Auto auf der Fertigungsstraße zusammen. Jeder gestaltet das Fahrzeug mit und bringt dabei seine eigene Kreativität ein. Sind am Ende alle Anforderungen aus dem Auftrag erfüllt und übersteht das Fahrzeug die Prüfung im Testcenter, bekommt jeder Jungkonstrukteur ein Diplom. Ausgewählte Autos werden auf dem Transportband ausgestellt, das durch die Räume des Junior Campus läuft.

Der Junior Campus in der BMW Welt liegt zwischen Olympiapark und BMW Hochhaus. U-Bahnhaltestelle ist Olympiazentrum (U3). Parkmöglichkeiten bestehen gegen Gebühr in der Tiefgarage der BMW Welt.


Reservierungen und Anmeldungen für die Workshops im Campus Labor und in der Campus Werkstatt sowie weiterführende Informationen zum Junior Campus sind im Call Center täglich von 8.00 bis 22.00 Uhr unter der Telefonnummer 0180 2 11 88 22 (6 Cent/Gespräch aus dem Festnetz der DTAG) erhältlich. Im Internet ist der Junior Campus auf der Homepage der BMW Welt unter www.bmw-welt.com zu finden.

Daten und Fakten (PDF)

Geändert von Martin (22.06.2007 um 07:39 Uhr)
Userpage von Wolfhart Spritmonitor von Wolfhart
Mit Zitat antworten