Thema: 1er E87 u.a. Erste km im 118d
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.06.2007, 12:42     #1
scubafat   scubafat ist offline
Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2007
Ort: ß7320
Beiträge: 56

KT
Erste km im 118d

Den 1er habe ich ja ohne eine Probefahrt gekauft. Vor etwa 2 Jahren bin ich zwar mal kurz einen 120 d gefahren, nur war das sehr kurz um ein Urteil zu fällen.

Nun war es soweit und ich konnte mit dem 118 d FL gleich eine längere Fahrt von 400 km zu meiner Baustelle hinter mich bringen.

Als erstes fielen mir die sehr lang übersetzten Gänge des 118 d auf. Ein großer Unterschied zu dem A 3 2.0 TDI, den ich mal besessen hatte. Was im AUDI 2.0 TDI problemlos möglich war, im sechsten Gang bei Tempo 50 km/h durch die Stadt zu schleichen, ist beim 118 d nicht mehr ohne ruckeln möglich. Dazu ist das Getriebe zu lang übersetzt. Obwohl etwa die gleiche Leistung zur Verfügung steht, ist das subjektive Empfinden der Motoren recht unterschiedlich.

Der 118 d FL läuft viel kultivierter, dreht um einiges besser hoch und verteilt seine Leistung gleichmäßiger über einen weit gefächerten Drehzahlbereich, als die TDI Fraktion. Man hat halt nicht den Schub, den der TDI kurzzeitig entwickelt. Schön finde ich den vibrationsarmen und leisen Lauf des Motors. Die Schaltbox lässt sich sauber schalten und hakelt nicht.

Der Durchschnittsverbrauch nach meiner ersten Fahrt liegt bei 5,6 L/100 km. Die Start/Stop Automatik funktioniert ohne Probleme. Die Geschwindigkeitsregelanlage funktioniert tadellos und wird von mir auch möglichst viel genutzt.

Das Businessradio spielt keine MP3 CDs und auch bei gebrannten CDs zickt es rum.

Die Sitzposition ist für mich mit 193 cm Köpergröße sehr gut, obwohl die Schenkelauflage länger sein könnte. Ich habe nicht die Sportsitze.

Das Fahrwerk ist eines der besten, welches Alltagsanforderungen gerecht wird und ich jemals gefahren bin. Viele klagen über ein zu hartes Fahrwerk, was ich nicht bestätigen kann.
Mit Zitat antworten