Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.06.2007, 19:27     #22
Wolfhart   Wolfhart ist offline
BMW-Treff Team
  Benutzerbild von Wolfhart
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-52249 Eschweiler
Beiträge: 10.794

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X3, BMW Z4, Opel Corsa D 1,4 Sport, VW Golf IV 1,6

AC-
Großer Preis von Kanada – Qualifikation, Samstag – 09.06.07

Wetter: sonnig und trocken, 25-26°C Luft, 45-51°C Asphalt

Montreal (CAN). In einem für das BMW Sauber F1 Team hoch spannenden Qualifying eroberte Nick Heidfeld für den Großen Preis von Kanada Startplatz drei. Dies war ihm zuletzt beim Saisonauftakt in Australien gelungen. Teamkollege Robert Kubica haderte weiterhin mit der Balance seines F1.07 und belegte Platz acht.


Nick Heidfeld:
BMW Sauber F1.07-05 / BMW P86/7
Qualifying: 3., 1.16,266 min (3. Training: 19., 1.18,428 min)

„Ich bin sehr zufrieden mit diesem dritten Platz, vor allem nachdem es im dritten freien Training nicht lief und ich heute Morgen nur eine Runde gefahren bin. Da wollten wir bewusst erst spät rausfahren und ein paar Kilometer einsparen, aber dann gab es die rote Flagge und am Ende ein Hydraulik-Problem. Es war auch schwer, mit den geänderten Bedingungen klarzukommen, der Wind hatte gedreht. Im Qualifying lief es dann eigentlich rund, aber ich habe in Q2 in der Schikane abgekürzt, weshalb meine Zeit gestrichen wurde. Dann bin ich an die Mauer angeschlagen, aber weniger hart als gestern. Ich habe gleich geglaubt, dass das keine größeren Probleme nach sich ziehen wird, aber die Lenkung stand doch ein bisschen schief, und das wurde in Q3 noch etwas schlimmer. Wir hatten gehofft, hier stärker als zuletzt in Monaco zu sein. Außerdem waren sowohl BMW als auch Sauber in den letzten Jahren immer gut auf schnellen Strecken.“


Robert Kubica:
BMW Sauber F1.07-07 / BMW P86/7
Qualifying: 8., 1.16,993 min (3. Training: 13., 1.17,601 min)

„Ich habe hier eine schwierige Zeit. Ich hatte an diesem Wochenende von Anfang an Probleme mit der Balance des Autos, die wir auch bis zum Qualifying nicht lösen konnten. Es war heute das gleiche Phänomen: kein Grip an der Hinterachse. Aber wir werden sehen, was man im Rennen daraus machen kann.”


Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
„Das ist ein hervorragendes Qualifying-Ergebnis für Nick. Nach einem durchwachsenen freien Training heute Morgen hat er ganz stark aufgetrumpft. Platz drei ist natürlich eine hervorragende Ausgangsposition für das Rennen. Bei Robert lief es nicht ganz so gut. Er hatte wegen technischer Schwierigkeiten bis dahin viel Trainingszeit verloren. So war er im Qualifying mit dem Set-up seines Autos noch nicht zufrieden. Letztlich hatte er am Ende auch noch etwas Pech, weil drei Fahrer innerhalb von nur einer Zehntelsekunde lagen und er in dieser Gruppe den kürzeren zog.“


Willy Rampf (Technischer Direktor):
„Das ist ein glänzendes Ergebnis – insbesondere nach dem sehr aufregenden zweiten Durchgang des Qualifyings. Nachdem Nicks Zeit gestrichen worden war, weil er abgekürzt hatte, galt für ihn die Devise: Alles oder nichts. Das hat er super gemeistert. Robert kam weniger gut zurecht und wurde knapp geschlagen Achter. Wir hatten hier auf die zweite Startreihe spekuliert und sind sehr zufrieden.“

Geändert von Wolfhart (10.06.2007 um 20:03 Uhr)
Userpage von Wolfhart Spritmonitor von Wolfhart
Mit Zitat antworten