Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.04.2007, 11:13     #10
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Großer Preis von Bahrain – Qualifikation, Samstag – 14.04.07

Wetter: trocken und sonnig, 34-35°C Luft, 43-44°C Asphalt

Sakhir (Bahrain). Nach einem erfreulichen dritten freien Training am Vormittag brachte auch das dritte Qualifying der Saison ein tadelloses Ergebnis für das BMW Sauber F1 Team: Nick Heidfeld war auf dem Bahrain International Circuit Fünftschnellster. Robert Kubica wird neben ihm von Position sechs ins Rennen gehen.


Nick Heidfeld: BMW Sauber F1.07-05 / BMW P86/7 Qualifying: 5., 1.33,404 min (3. Training: 3., 1.32,652 min)
„Ich bin sehr zufrieden. Das Team hat sehr gut gearbeitet, mein Auto war hervorragend, und auch die letzte Runde im Top-Ten-Qualifying war richtig gut. Die beiden Teams vor uns waren klar schneller. Der Rückstand ist beträchtlich, aber wir waren auch heute dritte Kraft. Eine Verbesserung der Position im Rennen ist im Grunde nur möglich, wenn entweder ein Ferrari oder McLaren heute extrem leicht war oder sonst etwas Unvorhergesehenes passiert.“

Robert Kubica: BMW Sauber F1.07-03 / BMW P86/7 Qualifying: 6., 1.33,710 min (3. Training: 4., 1.32,755 min)
„Das war ein guter Tag heute – das erste fehlerfreie Qualifying für mich in diesem Jahr. Das ist ein Fortschritt. Ich hatte etwas Schwierigkeiten mit der Balance des Autos, aber es war trotzdem gut, und ich hoffe morgen auf ein anständiges Rennen und meine ersten WM-Punkte der Saison.“

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
„Ich bin sehr zufrieden mit den Resultaten unserer beiden Fahrer. Das war zum dritten Mal in Folge ein starkes Qualifying. Besonders gefreut hat mich die Tatsache, dass wir im zweiten Durchgang des Qualifyings nur einmal rausfahren mussten und uns auf Anhieb für Q3 qualifiziert haben. Das zeigt, dass schon ordentlich Substanz dahinter steckt. Die Plätze fünf und sechs entsprechen unserem derzeitigen Leistungsstand. Im Rennen wird nun viel davon abhängen, wann die Autos vor uns zum ersten Tankstop reinkommen.“

Willy Rampf (Technischer Direktor):
„Die Startplätze fünf und sechs entsprechen absolut unserem Stand, ich freue mich über das Ergebnis. Das Team und die Fahrer haben die Leistungsfähigkeit unseres Pakets optimal umgesetzt. Wir hatten keinerlei technische Probleme und freuen uns jetzt sehr auf das Rennen. Momentan sieht es so aus, als erwarte uns auch morgen ein heißer und trockener Tag.“
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (16.04.2007 um 07:03 Uhr)
Mit Zitat antworten