Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.02.2007, 18:43     #3
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW Assist: Schneller, sicherer und komfortabler ans Ziel.

(Die Ausführungen beziehen sich auf das Angebot in Deutschland. Der Dienstumfang kann in anderen Ländern, in denen BMW Assist angeboten wird, variieren.)

BMW hat mit der Einführung des BMW Assist Dienstes 1999 Pionierarbeit geleistet und das Fahrzeug erstmalig mit der Außenwelt vernetzt. Dem Fahrer stehen eine Vielzahl von Diensten zur Verfügung, die ihn auf seiner Reise, an seinem Standort oder an seinem Ziel, unterstützen. Zu diesem Zweck wird, sobald eine telefonische Verbindung zum BMW Call Center besteht, der aktuelle Standort des Fahrzeugs übermittelt. Der Operator sendet die angefragten Adressdaten dann in das Fahrzeug, die vom Fahrer direkt auf sein Telefon oder in das Navigationssystem übernommen werden können. Mit BMW Assist steht dem Fahrer ein Reiseassistent zur Seite, der ihm folgende Dienste anbietet:

•Notruf mit automatischer Ortung

•Pannenhilfe mit automatischer Ortung

•Erweiterte Verkehrsinformationen

•Umfassender Auskunftsdienst

•Übermittlung von Zielkoordinaten, Telefonnummern und Kurznachrichten vom PC ins Fahrzeug.

Für den Fall der Fälle: Notruf mit automatischer Ortung.

Ein großes Sicherheitsplus – und damit eine der wichtigsten Funktionen von BMW Assist – ist der Notruf. Er kann manuell oder automatisch erfolgen. BMW Assist aktiviert den Notruf automatisch, sobald mehrere Crashsensoren die Airbags auslösen und sendet gleichzeitig die exakten Positionsdaten an eine rund um die Uhr besetzte BMW Servicezentrale. Parallel dazu wird eine Sprechverbindung aufgebaut, über die die Zentrale mit den Fahrzeuginsassen Kontakt aufnimmt. Erfolgt keine Rückmeldung, wird unverzüglich der zum Unfallort nächstgelegene Rettungsdienst alarmiert. Die an die BMW Servicezentrale übermittelten Daten enthalten neben der genauen Position des Fahrzeugs unter anderem auch Mobilfunknummer, Fahrgestellnummer, Kennzeichen, Fahrzeugtyp und Fahrzeugfarbe. Diese Angaben führen die Rettungskräfte im Notfall schnell und direkt zum betreffenden Fahrzeug. Selbstverständlich kann der Notruf auch manuell ausgelöst werden, um für andere Verkehrsteilnehmer schnellstmöglich Hilfe zu organisieren. Der automatische und der manuelle Notruf funktionieren auch, wenn kein Mobiltelefon vorhanden ist oder wenn der Kunde es nicht eingeschaltet hat, denn die Datenübertragung erfolgt über eine separate Telefoneinheit (siehe Details im Kapitel 2.5).


Für den Ausnahmefall: BMW Pannenhilfe.

Im Fall einer Panne kann über das Bedienmenü „Pannenhilfe“ direkt Kontakt zu einer BMW Servicezentrale aufgenommen werden. Neben der direkten Sprachverbindung, die ebenfalls über die separate Telefoneinheit hergestellt wird, werden automatisch die aktuelle Position des Fahrzeugs sowie wichtige Fahrzeugdaten (z.B. Tankinhalt, Kühlwassertemperatur, Außentemperatur) an die BMW Servicezentrale übermittelt. Auf diese Weise wird das BMW Servicemobil nicht nur schnell an den Pannenort geleitet, es stehen vorab bereits wichtige Informationen über die mögliche Ursache zur Verfügung. Gegebenenfalls kann ein benötigtes Ersatzteil gleich mitgenommen und vor Ort ersetzt werden, was die Reparaturzeiten deutlich verkürzt.


Staus umfahren: V-Info+.

Ein weiterer Dienst von BMW Assist ist Verkehrsinfo plus (V-Info+). Der Fahrer wird über V-Info+ schneller und detaillierter als beim herkömmlichen Verkehrsfunk über das aktuelle Geschehen auf den Fernstraßen informiert. Der Dienst leitet die entsprechenden Angaben an das Navigationssystem, welches dann weitergehende Empfehlungen zur Fahrtroute anbietet. Auf Grund der wesentlich präziseren Informationen wie z.B. Staulängen kann das Navigationssystem auch detailliertere Ausweichrouten anbieten.

Die Verkehrsinformationen werden über einen speziellen separaten Datenkanal des UKW-Rundfunks in das Navigationssystem des Fahrzeugs übertragen. Die Daten werden von T-Systems Traffic geliefert und bauen auf einer eigenen Erfassungsmethode für Verkehrsstörungen auf. Sie stammen im Wesentlichen von über 4 000 Sensoren an Autobahnbrücken, die den Verkehrsfluss auf den deutschen Fernstraßen überwachen. Daraus lässt sich ein sehr genaues Bild über die Verkehrslage und die Staugefahr ermitteln. Ergänzt werden die so gewonnenen Daten durch die Angaben von Verkehrsinformationszentralen, die das Geschehen auf der Straße mittels Induktionsschleifen in der Fahrbahn erfassen, sowie durch Meldungen der Polizeibehörden. BMW Fahrzeuge, die mit BMW Assist ausgestattet sind, können auch als mobile Sensoren fungieren. Sie sammeln dann z.B. Daten über aktuelle Fahrgeschwindigkeiten – die an die T-Systems Traffic weitergeleitet und ausgewertet werden.


Für alle Fälle: Auskunft Plus.

Der Dienst Auskunft Plus umfasst mehr als 35 Millionen Einträge aus den unterschiedlichsten Kategorien wie z.B. Hotel-, Restaurant- oder Telefonverzeichnis. Die Informationen werden dem BMW Fahrer standortbezogen zur Verfügung gestellt. Wählt der Fahrer den Menüpunkt „Auskunftsdienst“, wird er mit dem BMW Call Center verbunden. Besteht die telefonische Verbindung ist gleichzeitig im Call Center erkennbar, wo sich das Fahrzeug befindet. Die Besonderheit des Dienstes liegt darin, dass die gefundene Adresse direkt in das Fahrzeug übertragen werden kann. Der Fahrer kann dann einfach per Knopfdruck die ermittelten Daten in das Navigationssytem übernehmen. Dies gilt auch für angefragte Telefonnummern: Durch einfaches Anklicken der vom BMW Call Center ins Fahrzeug übermittelten Nummer kann der Fahrer per Telefon eine Verbindung mit dem Gesprächspartner herstellen.

Aktuell wurde der Auskunftsdienst um die Inhalte aus dem Roten und Grünen Michelin-Führer erweitert, so dass neben dem Zugriff auf das komplette Telefon- und Branchenbuch auch über 350 000 so genannte Points of Interest direkt vom Operator im BMW Call Center ins Fahrzeug transferiert werden können.


Über die Grenzen hinaus: BMW Assist-Dienste auch im Ausland nutzen.

Deutsche BMW Fahrer können das BMW Assist-Paket auch bei Fahrten ins Ausland nutzen. Länderspezifische Reiseinformationen, Notruf und Pannenhilfe stehen jetzt auch für die Länder Österreich und Italien zur Verfügung. So erhält ein deutscher BMW Fahrer seine Informationen auch im Ausland in Deutsch. Umgekehrt gilt dies natürlich auch für italienische Fahrer, die beispielsweise in Deutschland unterwegs sind. Der Service wird in den nächsten Jahren für weitere Länder in Europa ausgebaut.

Schnittstelle zum Internet-PC: Meine Info.

Die in BMW Assist integrierte Funktion „Meine Info“ bietet die Möglichkeit, komplette Adressdatensätze über das persönliche BMW Assist Portal vom PC direkt ins Fahrzeug zu übertragen. Dies kann entweder vor der Fahrt oder auch durch eine autorisierte Person während der Fahrt geschehen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (01.03.2007 um 07:45 Uhr)
Mit Zitat antworten