Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.02.2007, 19:39     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Nachwuchsfilmer bei der Berlinale 2007.

BMW Group geförderte Filme im Programm der 57. Internationalen Filmfestspiele Berlin.

München/Berlin. Das größte Publikumsfestival der Welt lockt auch 2007 wieder Filmenthusiasten, Filmschaffende und junge Talente nach Berlin. Erneut überschneidet sich die Programmauswahl der Festivalleitung vielfach mit Filmprojekten, die von der BMW Group gefördert wurden. Die Unterstützung von qualitativ hochwertigen und innovativen Filmen sowie das Engagement im Nachwuchsbereich sind seit 70 Jahren fester Bestandteil der BMW Group Filmförderung.

Die Berlinale präsentiert vom 8. – 18. Februar folgende BMW Group Nachwuchs-Projekte:

Aschermittwoch.


Die Sektion „Perspektive Deutsches Kino“ zeigt die Neuentdeckungen des vergangenen Jahres aus der deutschen Filmlandschaft. Unter den ausgewählten vier Dokumentar- und acht Spielfilmen dieses Jahres befindet sich der 25-Minüter „Aschermittwoch“, Debütfilm der Münchner Filmhochschülerin Ileana Cosmovici um den jungen Arzt Andreas, der mit der Drogenabhängigkeit seiner Zwillingsschwester zu kämpfen hat, und die Polizistin Sandra, die sich mit den aufdringlichen Annäherungsversuchen ihrer Kollegen herumschlagen muss.

Blindflug.

In seinem 61-minütigen Diplomfilm „Blindflug“ an der Filmakademie Baden-Württemberg zeigt Ben von Grafenstein materiell saturierte Yuppies in der Beziehungskrise und glänzt durch brillante Dialoge. Der sehenswerte Spielfilm läuft ebenfalls in der Sektion „Perspektive Deutsches Kino“.

Jagdhunde.

Henrik und sein 16-jähriger Sohn Lars wohnen auf einem alten Bauernhof in der Uckermark. Viel haben sie sich nicht zu sagen; außerdem sind sie als Zugezogene isoliert. Lars fühlt sich noch einsamer, als er von einer neuen Liebesbeziehung seines Vaters erfährt. Doch dann lernt Lars das gehörlose Mädchen Marie aus dem Dorf kennen. Das Gefühlschaos spitzt sich zu, als zum Fest der Liebe auch noch die Mutter mit ihrem Liebhaber erscheint. Der 86-minütige Abschlussfilm von Ann-Christin Reyels an der Filmhochschule HFF Potsdam Konrad Wolf zeigt Jung-Star Constantin von Jascheroff als Lars und läuft sowohl beim „Internationalen Forum des Jungen Films als auch unter „Generation 14plus“

Blöde Mütze!

Der zwölfjährige Martin muss mit seinen Eltern nach Bellbach ziehen. Nichts ist wie zuvor. Als Martin sich in die gleichaltrige Silke verliebt, bekommt er die Faust von Oliver zu spüren. Martin muss kämpfen: Um Silke, gegen Oliver, aber schließlich um die Freundschaft beider. Dieser Coming-of-Age-Film läuft in der Kinderfilm-Sektion „Generation Kplus“. Der Münchner Regisseur Johannes Schmid setzte sein Kinodebüt nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Schmid an Schauplätzen in Ostdeutschland um.

Screening Termine.

„Aschermittwoch“ von Ileana Cosmovici.


Sektion „Perspektive Deutsches Kino
Mittwoch, 14. Februar, 19.00 Uhr, CinemaxX 3
Donnerstag, 15. Februar, 13.00 Uhr, Colosseum 1 und 20.30 Uhr, CinemaxX 1

„Blindflug“ von Ben von Grafenstein.

Sektion „Perspektive Deutsches Kino“
Freitag, 9. Februar, 21.30 Uhr, CinemaxX 3
Samstag, 10. Februar, 13.00 Uhr, Colosseum 1 und 20.30 Uhr, CinemaxX 1

„Jagdhunde“ von Ann-Christin Reyels.

„Internationales Forum des Jungen Films“ sowie „Generation 14plus“
Freitag, 9. Februar, 19.00 Uhr, Delphi Filmpalast
Samstag, 10. Februar, 12.30 Uhr, Arsenal 1
Sonntag, 11. Februar, 20.00 Uhr, Colosseum 1
Freitag, 16. Februar, 18.00 Uhr, Colosseum 1
Sonntag, 18. Februar, 17.30 Uhr, CineStar 8

„Blöde Mütze!“ von Johannes Schmid.

„Generation Kplus“
Samstag, 10. Februar, 11.00 Uhr, Zoo Palast 1
Sonntag, 11. Februar, 14.00 Uhr, CinemaxX 3
Sonntag, 18. Februar, 17.00 Uhr, Zoo Palast 4
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten