Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.01.2007, 20:13     #3
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Mehr Raum für Dynamik: Der neue BMW M5 Touring. (Langfassung)
  • High Performance Touring Modell der BMW M GmbH.
  • V10-Motor mit 5,0 Litern Hubraum und 373 kW/507 PS.
  • Sequenzielles M Getriebe mit elf Fahrprogrammen.
  • Weltweit höchste Fahrdynamik bei einem Serienkombi.
  • Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,8 Sekunden.
  • Vollständige Funktionalität und Variabilität des BMW 5er Touring.
  • Fünf Sitzplätze, maximales Laderaumvolumen: 1650 Liter.
  • Bedienkonzept BMW iDrive mit acht Favoritentasten.
  • Neuheit: BMW Individual High End Audiosystem.

Ein Sportwagen, der Lust aufs Fahren macht. Eine Reiselimousine, die komfortabel ans Ziel führt. Ein Kombimodell, das jede Transportaufgabe löst. Nach drei Autos strebt der Mensch – oder nach dem neuen BMW M5 Touring.

Der Sportwagen BMW M5 Touring verdankt seine eindrucksvollen Leistungsdaten dem stärksten Antriebsaggregat, das im Motorenangebot der BMW M GmbH zu finden ist. Das Zehnzylinder-Triebwerk mit einem Hubraum von 4 999 Kubikzentimetern mobilisiert 373 kW/507 PS und ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmetern. Mit diesen Idealwerten eines Leistungssportlers und dem für M Motoren typischen Hochdrehzahlkonzept erzeugt das V10-Aggregat, das auch die BMW M5 Limousine antreibt, eine faszinierende Kraftentfaltung. Im Zusammenwirken mit dem Sequenziellen M Getriebe (SMG) und einem auf höchste Dynamik ausgerichteten Fahrwerk entsteht daraus ein einzigartiges Fahrerlebnis. Der BMW M5 Touring beschleunigt in nur 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h und zieht auch danach mit einzigartiger Vehemenz bis auf Tempo 250 hoch, wo sein Vorwärtsdrang elektronisch abgeregelt wird. Kein anderer Serienkombi lässt sich so rennsportlich fahren wie der BMW M5 Touring. Kein anderes Fahrzeug dieses Segments bietet so viel Dynamik, Agilität und puren Fahrspaß.

Als Reiselimousine überzeugt der neue BMW M5 Touring mit dem ausgewogenen Fahrkomfort, dem hochwertigen Ambiente und dem Ausstattungsniveau der BMW 5er Reihe. Der Fahrer und bis zu vier Mitreisende genießen Ambiente, Komfort, Funktionalität und Sicherheit in perfekter Premiumqualität. Hinzu kommt das sportlich-elegante Exterieur- und Innenraumdesign, das auf Anhieb beeindruckt, immer wieder zum attraktiven Blickfang wird und bei den Insassen auf Dauer für Wohlbefinden sorgt. Fortschrittliche Assistenz- und Komfortfunktionen sowie attraktive Informations- und Entertainmentsysteme machen lange Reisen angenehmer. Innovative Serien- und Sonderausstattungen wie das Head-Up-Display, die neueste Generation des Bedienkonzepts BMW iDrive, das adaptive Kurvenlicht, das Abbiegelicht oder auch das besonders großflächige Panorama-Glasdach sichern dem BMW M5 Touring seine Extraklasse im Wettbewerb.


Das Kombimodell BMW M5 Touring ist der jüngste Spross in der Modellfamilie der BMW M GmbH und als solcher der neue Inbegriff des agilen und dynamischen Transport-Talents. Neben dem großen Laderaum, der schon bei Ausnutzung aller Sitzplätze ein Volumen von 500 Litern erreicht und mit dem Umklappen der Rückbanklehne auf bis zu 1650 Liter erweitert werden kann, bietet der Fünftürer noch weitere wohldurchdachte Features, die seine Funktionalität hervorheben. So lässt sich die Heckscheibe separat öffnen, um kleinere Gegenstände mit einem Handgriff abzulegen. Dank des halbautomatischen Abdeckrollos ist das Gepäck jederzeit vor unerwünschten Blicken von außen geschützt. Optional steht außerdem eine automatische Heckklappenbetätigung zur Verfügung. Der BMW M5 Touring erweist sich damit als vollwertiger und ohne jede Einschränkung alltagstauglicher Fünftürer auf höchstem Niveau.

Optisch dezent, technisch überlegen – die Philosophie von BMW M.

Kraftvoll, ästhetisch, präsent: Der aktuelle BMW 5er Touring gilt wegen seiner außergewöhnlich eleganten Form als besonders gelungenes Beispiel für fortschrittliches Automobildesign. Von vorn betrachtet, erscheint der Fünftürer mit Doppelscheinwerfern und Doppelniere unverkennbar als BMW. Die Seitenansicht wird von einer sportlich-eleganten Silhouette mit einer leicht nach hinten abfallenden Dachlinie und einer coupéhaften Fenstergraphik bestimmt. Breit und markant wirkt die von horizontalen Linien dominierte Heckansicht. Auf der Straße zieht dieses Design anerkennende Blicke auf sich und auch bei Experten findet es höchste Zustimmung: Das renommierte Industrie Forum Design (iF) in Hannover hat den BMW 5er Touring mit dem iF Product Design Award ausgezeichnet.

Der neue BMW M5 Touring ist äußerlich fast identisch mit dem Basismodell, was das M typische Understatement im optischen Auftritt unterstreicht. Umso dezidierter weisen Details auf die sportliche Herkunft des High-Performance-Kombis hin. Sie lassen das Fahrzeug auf sehr subtile Weise kraftvoll, souverän und noch dynamischer erscheinen.

Form ist Funktion – ein Grundsatz des BMW M Designs.

Ein Beispiel für diese Designphilosophie sind die Außenspiegel, die in guter M Tradition speziell für die beiden Varianten des BMW M5 – Limousine und Touring – entwickelt wurden. Das von ihrer markanten Form erzeugte Lichtspiel lässt sie noch sportlicher und dynamischer erscheinen. Wie alle Designmaßnahmen von BMW M erfüllen sie neben der optischen auch eine technische Funktion: Sie reduzieren bei hohem Tempo den Auftrieb an der Vorderachse.

Form ist Funktion. Dieser Grundsatz gilt auch für die Frontschürze mit ihren auffallend großen Lufteinlässen. Diese sind nötig, um das Triebwerk ausreichend zu beatmen. Schließlich muss dem Zehnzylinder die doppelte Luftmenge für Motor und Kühlung zugeführt werden wie dem Topmodell der BMW 5er Reihe, dem BMW 550i. Auch die integrierten Flaps – kleine Spoilerlippen an der Frontschürze – sind mehr als nur ein Blickfang: Sie reduzieren die Auftriebsbeiwerte, was die Fahrstabilität bei hohem Tempo steigert.

Die Seitenschweller sind tiefer montiert und etwas breiter ausgeführt als beim Basismodell. Durch ihr ausgeprägtes Spiel von Licht und Schatten betonen sie die Länge des Fahrzeugs und verleihen ihm optisch noch mehr Dynamik. Zusätzlich verstärken sie die optische Wirkung der serienmäßigen 19 Zoll-Räder. Ihre praktische Seite: Die Schweller optimieren die Luftführung am Unterboden und verbessern damit die Aerodynamik des Fahrzeugs. Am Unterboden verrät zudem ein modifiziertes Versteifungskonzept die Handschrift der BMW M Ingenieure. Um Platz für die zweiflutige Abgasanlage zu schaffen, wurde zudem der Gepäckraumboden angepasst.

Auch die Heckschürze weicht wegen des Diffusors und der Aussparungen für die vier Endrohre von der Basisausführung ab. Sie hat den gleichen Entwicklungsprozess durchlaufen wie die Heckschürze der BMW M5 Limousine und wurde dabei an die Geometrie der Touring Karosserie angepasst.

Schließlich unterscheidet sich der BMW M5 Touring mit exklusiven Außenlackierungen von den Vier-, Sechs- und Achtzylinder-Modellen der BMW 5er Reihe. Zusätzlich zu den auch für diese Varianten verfügbaren Metallic-Farben Saphirschwarz, Monacoblau, Spacegrau und dem Uni-Lack Alpinweiß stehen die M exklusiven Metallic-Lackierungen Sepangbronze, Silverstone, Interlagosblau und Indianapolisrot zur Verfügung. Der Schriftzug M5 schmückt die Kiemen in den Seitenwänden, die Heckklappe sowie die Einstiegsblenden der Türen.

Das Grundkonzept der Karosserie ist dagegen vollständig vom Touring Modell der BMW 5er Reihe übernommen. Entsprechend besteht auch beim BMW M5 Touring der bis zur A-Säule reichende Frontbereich der Karosserie aus Aluminium. In den übrigen Karosserieabschnitten kommt überwiegend hochfester Stahl zum Einsatz. Diese Kombination optimiert sowohl die Gewichtsbalance als auch die Verwindungssteifigkeit sowie die Crashsicherheit. Auch auf dem Gebiet des Insassenschutzes bleibt daher das vorbildlich hohe Niveau des Basismodells gewahrt.

Intelligenter Leichtbau für ein beeindruckendes Leistungsgewicht.

Intelligenter Leichtbau und M spezifische Gewichtsoptimierungen verhelfen dem BMW M5 Touring zu einem Leergewicht (nach DIN) von 1880 Kilogramm. Die Achslastverteilung ist nahezu ausgeglichen. Im unbeladenen Zustand lasten 50,5 Prozent des Gewichts auf der Hinterachse. Höchste Agilität und eine enorme Traktion sind die Resultate dieser Verteilung. Beeindruckend fällt auch das Leistungsgewicht des BMW M5 Touring aus. Der Wert, der angibt, welche Masse der Motor im Verhältnis zu seiner Kraft beschleunigen muss, beträgt 3,7 Kilogramm je PS – eine Quote, die eher einem Sportwagen zugeordnet wird als einem Fünftürer.

100 Prozent Sportwagen, 100 Prozent Touring.

Aber der neue BMW M5 Touring ist eben nicht nur ein Sportwagen, sondern auch ein 100-prozentiges Touring Modell mit großzügigem Platzangebot und ausgeprägtem Komfort. Sein Gepäckraum erreicht nach dem Umklappen der Fondsitzlehne die maximale Größe von 1110 x 787 x 1880 Millimetern (Breite x Höhe x Tiefe). Daraus resultiert ein Ladevolumen von 1650 Litern – Platz genug für die Unterbringung von zwei großen und zwei mittleren Hartschalenkoffern sowie zwei Reisetaschen oder aber vier 46-Zoll-Golfbags. Die Zuladung kann bis zu 535 Kilogramm betragen. Eine Niveauregulierung mit Luftfederung an der Hinterachse sorgt dafür, dass der Touring in jedem Beladungszustand auf gleicher Höhe steht und auch die Federwege konstant bleiben. Im serienmäßigen Ausstattungsumfang enthalten sind Abdeckrollo, Trennnetz, Verzurrösen und Steckdose.

Die automatische Heckklappenbetätigung bewahrt den Fahrer vor nassen oder schmutzigen Händen. Ein Tastendruck am Fahrzeugschlüssel genügt und die Heckklappe öffnet selbsttätig. Gleichzeitig fährt das Abdeckrollo nach oben. Nach dem Be- oder Entladen kann die Heckklappe ebenfalls per Tastendruck wieder geschlossen werden. Dabei zieht die Soft-Close-Automatik die Klappe sanft, leise und sicher zu und verriegelt sie. Typisch für ein Touring Modell von BMW ist die Möglichkeit, die Heckscheibe separat zu öffnen. Auch dabei fährt das Abdeckrollo automatisch nach oben, sodass kleinere Gegenstände mühelos eingeladen werden können.

Der abschließbare Gepäckraumboden lässt sich anheben; Gasdruckfedern halten ihn in der gewünschten Stellung. Darunter befinden sich ein variabel einteilbares Staufach sowie die Fahrzeugbatterie. Beim BMW M5 Touring übernimmt eine neuartige AGM-Batterie die Stromversorgung. Gegenüber konventionellen Akkus ist bei Batterien des Typs AGM (Absorbant Glass Mat) der Elektrolyt in einem Mikroglasvlies eingelagert. Der völlig wartungsfreie Akku besitzt wegen seiner dreifach höheren Ladezyklenanzahl eine deutlich längere Lebensdauer.

Ablagepaket für noch mehr Komfort und Bequemlichkeit.

Die Sonderausstattung Ablagenpaket umfasst einen zusätzlich geteilten aufstellbaren Gepäckraumboden, aufklappbare Trennwände, Spanngurte in den Seitenwänden und Multifunktionshalter, die etwa zum Einhängen von Einkaufstaschen geeignet sind. Die besonders einfach umklappbare Rücksitzbank ist im Verhältnis 60 : 40 geteilt und kann auf Wunsch mit einem Skisack versehen werden. Ebenfalls optional ist eine Dachreling erhältlich. Eine weitere Sonderausstattung ist die Anhängevorrichtung. Die maximale Anhängelast des BMW M5 Touring beträgt 1800 Kilogramm.

Crashsicherheit auf dem hohen Niveau der BMW 5er Reihe.

Das innovative Sicherheits- und Informationssystem Advanced Safety Electronics (ASE) steuert insgesamt sechs Airbags, die Gurtkraftbegrenzer an allen Sitzen sowie die Gurtstrammer für Fahrer und Beifahrer, ebenso die aktiven Kopfstützen an den Vordersitzen, welche die Halswirbelsäule vor allem bei einem Heckaufprall schützen. Das System ASE nutzt Lichtwellenleiter zur Datenübertragung. Vernetzt mit dezentralen Satelliten ermöglicht das System eine genaue Crasherkennung, um schnell und zielgerichtet die entsprechenden Rückhaltesysteme zu aktivieren. Ergänzt wird es durch den automatischen oder manuellen Notruf über die Funktion BMW Assist.

Ein wirksames Instrument zur Reduzierung der Gefahr eines Auffahrunfalls ist das zweistufige Bremslicht, mit dem auch der BMW M5 Touring ausgestattet ist. Abhängig von der Intensität der Verzögerung vergrößert sich die Bremsleuchtenfläche. Für nachfolgende Verkehrsteilnehmer ist die vergrößerte Leuchtfläche ein deutliches Signal dafür, dass der vor ihnen fahrende BMW besonders stark abgebremst wird.

Bi-Xenon-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht.

Zusätzliche Sicherheit bei Nachtfahrten schafft das optional erhältliche adaptive Kurvenlicht. Dabei gleitet der Lichtkegel der Scheinwerfer dem Fahrzeug voraus durch die Kurven. Die um die Hochachse schwenkbaren Bi-Xenon-Reflektoren leuchten die Fahrbahn um bis zu 90 Prozent besser aus als starre Scheinwerfer. Gedreht werden die Reflektoren abhängig von Lenkwinkel, Gierrate und Fahrgeschwindigkeit.

Die Funktion des Abbiegelichts ist in den Fahrlicht-Scheinwerfer integriert und in der Serienausstattung enthalten. Das Abbiegelicht wird beim Fahren mit geringerer Geschwindigkeit aktiviert. Beim Abbiegen oder Rangieren wird der Lichtkegel der Scheinwerfer mit einem Reflektor seitlich umgelenkt, um die Fahrbahn in der eingeschlagenen Richtung auszuleuchten.


Innenraum mit sportlich-luxuriösem Ambiente.

Im Innenraum des BMW M5 Touring schaffen ausgesprochen exklusive Materialien und deren gelungene Gestaltung und Kombination ein sportlich-luxuriöses Ambiente. Zudem steht nahezu die komplette Sonderausstattung des BMW 5er Touring zur Wahl sowie das gesamte BMW Individual Programm mit exklusiven Außenlackierungen sowie Polster- und Interieurfarben. So lässt sich die umfangreiche Serienausstattung um eine Vielzahl von Optionen ergänzen, mit denen der BMW M5 Touring maßgeschneidert den individuellen Wünschen des Kunden angepasst wird.

Serienmäßig wartet der BMW M5 Touring mit einer erweiterten Lederausstattung in der exklusiven Lederqualität Merino auf. Sie ist in den Farben Schwarz, Silverstone und Sepangbronze hell erhältlich. Mit dem haptisch und optisch sehr angenehmen Leder sind die Mittelkonsole und der Handbremshebelbalg sowie die Türspiegel und Armauflagen bezogen. Optional steht die noch umfassendere Volllederausstattung Merino mit den zusätzlichen Farben Indianapolisrot und Portland Naturbraun zur Verfügung. Der Innenhimmel ist in Alcantara Anthrazit gehalten. Als weitere Sonderausstattung wird die Variante Klimaleder mit einer aktiven Sitzbelüftung für Fahrer und Beifahrer angeboten.

Passgenaue M Sitze geben besten Halt.

Die passgenauen M Sitze mit passiver Lehnenbreitenverstellung gewährleisten für Fahrer und Beifahrer einen sehr guten Seitenhalt. Vielfältig verstellbar ermöglichen sie die Einstellung der jeweils optimalen Sitzposition unabhängig von der Körpergröße und ganz nach Wunsch und Gelegenheit von sehr sportlich bis bequem. Zum Ausstattungsumfang gehören die Memory-Funktion und die Sitzheizung. Als Sonderausstattung ist eine elektrisch verstellbare Lordosenstütze erhältlich.

Für eine betont sportliche Fahrweise empfiehlt sich die als Sonderausstattung erhältliche aktive Lehnenbreitenverstellung. Als Bestandteil des M Multifunktionssitzes passt sie die Lehnenbreite und damit den Seitenhalt automatisch der jeweiligen Fahrsituation an. So verstellt sich die Lehnenbreite unter anderem abhängig von der Querbeschleunigung und dem Lenkwinkel. Der Fahrer kann per Taster oder über die MDrive Einstellung eines der drei Programme Komfort, Normal oder Sport aktivieren.


Platz für fünf Insassen und viel Gepäck.

Als vollwertiger Fünfsitzer bietet der BMW M5 Touring auch den im Fond sitzenden Mitfahrern maximale Bequemlichkeit und höchsten Reisekomfort. Die beiden äußeren Sitze des Fonds können mit Sitzheizungen ausgestattet werden. Serienmäßig sind sie mit ISOFIX-Kindersitzbefestigungen ausgerüstet. Bleibt der Mittelplatz frei, bietet die herausklappbare Mittelarmlehne ein Ablagefach und zwei Getränkehalter. Die im Verhältnis 60 : 40 geteilte Rücksitzlehne lässt entweder vollständig oder partiell umklappen, um den Gepäckraum zu erweitern.

Panoramadach für einen himmlischen Ausblick.

Einen himmlischen Ausblick ermöglicht das als Sonderausstattung verfügbare Panoramadach. Es besteht aus zwei Sonnenschutzglas-Scheiben mit einer Gesamtdurchsichtsfläche von 0,68 Quadratmetern. Beide Scheibenelemente lassen sich für eine optimale Durchlüftung hinten ausstellen, die vordere Scheibe kann darüber hinaus auch vollständig geöffnet werden. Der Windabweiser stellt sich geschwindigkeitsabhängig auf.

Fahrerorientiertes Cockpit wie im Sportwagen.

Tachometer und Drehzahlmesser im Cockpit des BMW M5 Touring sind von ringförmigen Einfassungen im Perlglanz-Chrom-Design umgeben. Die Zahlen heben sich weiß vom schwarzen Zifferblatt ab, die Zeiger erstrahlen im traditionellen M Rot. Die weiße Corona-Beleuchtung der Rundinstrumente ist permanent eingeschaltet, was den hochwertigen Eindruck im Cockpit verstärkt. Eine M typische Besonderheit ist das variable Vorwarnfeld im Drehzahlmesser: Das gelb unterlegte Vorwarnfeld und das rot gekennzeichnete Warnfeld begrenzen den empfohlenen Motordrehzahlbereich in Abhängigkeit von der jeweils aktuellen Öltemperatur. Mit steigender Öltemperatur vergrößert sich der zur optimalen Leistungsausbeute geeignete Drehzahlbereich. Entsprechend verändern sich die Markierungen im Drehzahlzahlmesser.

Zwischen Tacho und Drehzahlmesser befinden sich in der für Sportwagen typischen Anordnung die Kontrollleuchten, die Ölstandsanzeige, die Kilometerzähler sowie das SMG-Display mit Gang- und Drivelogic-Anzeige. Einen reizvollen optischen Akzent setzen die im Perlglanz-Chrom-Design ausgeführten Bedienelemente. Das besonders hochwertige Material kommt an den Schaltwippen, der SMG Blende, den Türöffnern, den Klimatisierungsreglern, den Drehstellern und den Schiebern der Lüftungsgitter sowie am Start-/Stopp-Knopf zum Einsatz. Der M exklusive iDrive Controller ist aus massivem Aluminium gefertigt, seine Farbgebung auf das Perlglanz-Chrom-Design abgestimmt.

Die Doppelhutze in Form von zwei aufeinander folgenden Wellen für die Instrumentenkombi und das Control Display des Bediensystems BMW iDrive trennt optisch die fahrorientierte Zone vom Komfortbereich. Die Bedienelemente aller für den Fahrer essenziellen Funktionen sind ergonomisch perfekt am oder um das Lenkrad herum platziert. Die Tasten und Regler der auch für den Beifahrer relevanten Funktionen sind im Bereich der Mittelkonsole konzentriert angeordnet. Dort befindet sich auch der iDrive Controller, der mit standardisierten Schiebe-, Dreh- und Drückbewegungen die Aktivierung und Steuerung von Fahrzeugeinstellungen sowie der Klimatisierungs-, Kommunikations-, Entertainment- und Navigationssysteme ermöglicht. Die Menüführung ist um das MDrive Management erweitert.

Die intuitive Bedienung wird durch acht frei belegbare Favoritentasten weiter vereinfacht. Mit einem einzigen Knopfdruck lassen sich so besonders häufig gewählte Telefonnummern, ein regelmäßig angesteuertes Fahrtziel oder ein bevorzugter Radiosender abrufen. Die Oberfläche des zentralen Control Displays, auf dem die Menüführung angezeigt wird, ist mit der Transflektiv-Technik ausgestattet, die einstrahlendes Tageslicht reflektiert. Bei schlechten Lichtverhältnissen gewährleistet die Hintergrundbeleuchtung des Monitors eine besonders gute Ablesbarkeit. Serienmäßig ist der BMW M5 Touring mit einem 6,5 Zoll großen Control Display ausgestattet. In Verbindung mit dem Navigationssystem Professional wird ein Farbmonitor mit einer Bildschirmdiagonale von 8,8 Zoll installiert.

Head-Up-Display mit speziellen M Informationen.

Das optionale Head-Up-Display (HUD) spiegelt dem Fahrer wesentliche Informationen direkt in sein Blickfeld. Dazu zählen beispielsweise die Tachoanzeige und Navigationshinweise. Der Fahrer nimmt diese Informationen wahr, ohne den Blick vom Verkehrsgeschehen abwenden zu müssen. Per Tastendruck bestimmt er, ob er die Standardanzeigen oder spezielle M Informationen auf die Frontscheibe projiziert bekommt. Das M spezifische Display hebt das variable Vorwarnfeld des Drehzahlmessers hervor und signalisiert mit seiner Shift-Light-Funktion den optimalen Schaltpunkt. Zudem informiert das Display über den eingelegten Gang und die jeweils aktuelle Geschwindigkeit.

MDrive und M Lenkrad – damit der Fahrer alles im Griff hat.

Als perfekte Schnittstelle zwischen einem sportlich ambitionierten Fahrer und seinem Hochleistungsfahrzeug dient das M Lederlenkrad. Sein nach ergonomischen Kriterien gestalteter Lenkradkranz erleichtert es dem Fahrer, sein Auto noch präziser zu dirigieren. Das Lenkrad fest im Griff, kann er per Zugbewegung die SMG-Schaltwippen aktivieren – links wird zurück-, rechts hochgeschaltet. Über Multifunktionstasten im Lenkrad lassen sich zahlreiche Funktionen optimal bedienen. Dazu gehört die MDrive Funktion, mit der aus dem komfortablen Touring ein straff gefederter Sportwagen wird und umgekehrt. Mit der MDrive-Funktion ruft der Fahrer die zuvor via iDrive konfigurierten Einstellungen der Fahrdynamiksysteme ab. Sie lassen sich im Key Memory-System abspeichern und betreffen die Power-Taste, mit der die Motorcharakteristik beeinflusst wird, die SMG Drivelogic mit ihren sechs manuellen und fünf automatisierten Schaltprogrammen, die Fahrwerkregelung Dynamic Stability Control (DSC), sowie die Elektronische Dämpfer Control (EDC) und das Head-Up-Display.

Klimaanlage – kühler Kopf bei heißen Fahrten.

Maßstäbe in den Bereichen Leistungsfähigkeit, individuelle Einstellung und Regulierung der Luftfeuchtigkeit setzt die Klimaautomatik mit Automatischer Umluft Control (AUC). Temperatur, Luftmenge und Luftverteilung können in zwei Zonen getrennt voneinander reguliert werden. Die Temperaturschichtung sowie Temperatur und Luftmenge des Mittenausströmers lassen sich mit dem iDrive Controller stufenlos verändern. Auch im Fond können die Passagiere die aus den Lüftungsgittern ausströmende Wärme oder Kälte optimal dosieren.

Das Klimasystem beinhaltet außerdem einen integrierten Solarsensor, der die Sonneneinstrahlung auf jeder Fahrzeugseite misst und die Kühlluftzufuhr entsprechend regelt. Damit die Scheiben nicht beschlagen, überwacht ein Beschlagsensor Scheiben- und Lufttemperatur. Gegebenenfalls wird er in mehreren Stufen aktiv, ohne in den ersten Stufen das Raumklima zu beeinflussen. So schaltet er beispielsweise von Umluft auf Außenluft und erhöht dann die Luftmenge, um sie erst abzukühlen und anschließend zu entfeuchten.

Damit auch nach dem Abstellen des Motors warme Luft in den Innenraum strömen kann, sorgt die Restwärmefunktion dafür, dass weiterhin Kühlwasser durch den Wärmetauscher gepumpt wird. Die Standlüftung steuert über die Klimaautomatik Außenluft zu. Ein Aktivkohlefilter bindet dabei weitgehend Staub und Schadstoffe. Registrieren die Gassensoren eine hohe Schadstoffkonzentration in der Außenluft, schaltet die AUC auf Umluft.

Infotainment vom Feinsten.

BMW M Kunden sind nicht nur wählerisch, was die fahrdynamische Performance ihres Autos angeht. Sie bevorzugen das Exquisite auch in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Entsprechend erwarten sie unterwegs Infotainmentmöglichkeiten auf dem daheim oder im Büro gewohnten Niveau.

Zusätzlich zum mobilen Internetportal BMW Online und dem Telematikdienst BMW Assist sind für den neuen BMW M5 Touring auch die BMW TeleServices verfügbar. Voraussetzung dafür ist, dass das Fahrzeug mit Telefon und Navigationssystem ausgestattet ist. Beim BMW Teleservice Call sendet das Fahrzeug bei Bedarf alle Informationen, die für einen Werkstatt-Termin wichtig sind, automatisch an den BMW Service Partner. Der Kunde erhält dann einen Anruf, um Termin und Umfang des Serviceaufenthaltes zu vereinbaren. Damit sind prinzipiell die Voraussetzungen für die BMW Telediagnose geschaffen. Sie wird es in naher Zukunft ermöglichen, auf Kundenwunsch ein „Röntgenbild“ des Fahrzeugs zu erstellen. Durch bereits im Vorfeld eines Werkstatt-Termins aus den Steuergeräten ausgelesene Speichereinträge wird der BMW Service Partner dann vorab eine umfassende Diagnoseübersicht erhalten. Der Kunde bekommt somit bereits vor der Fahrt in die Werkstatt ein individuell abgestimmtes Serviceangebot. Kleinere, elektronische Störungen können künftig in vielen Fällen sofort „over the air“ behoben werden. So ist etwa ein Reset eines Steuergerätes möglich, ohne dass der Kunde eine Werkstatt aufsuchen muss.

Navigationssystem Professional mit Ganzwort-Spracheingabe.

Beim BMW M5 Touring kann das Navigationssystem Professional optional um eine Spracheingabe-Funktion erweitert werden. Bei diesem System ist für die Zieleingabe eine Ganzwort-Spracheingabe möglich, die eine vollständige Eingabe der Namen von rund 80 000 Städten in Deutschland ermöglicht.

BMW Individual High End Audiosystem: Das Beste für die Ohren.

Mit dem neuen BMW Individual High End Audiosystem setzt BMW M Maßstäbe in der Klangwiedergabe. Auf allen Plätzen genießen die Insassen eines mit diesem System ausgestatteten BMW M5 Touring ein einzigartiges Klangerlebnis. Der digitale 9-Kanal-Verstärker mit Digital Signal Processing (DSP) erzeugt eine maximale Ausgangsleistung von 825 Watt.

Herzstück des von BMW M entwickelten Systems ist die DIRAC Signalverarbeitung (Dual Input Room Acoustics Calculator). Im Automobilbereich arbeitet nur die Marke BMW mit DIRAC. Ohne die Tonhöhe zu verändern, minimiert diese so genannte Time Stretching-Technologie die zeitverzögerten Schallreflexionen im Fahrzeug, die den Originalschall überlagern. Um die entsprechenden Korrekturen zu berechnen, wird das Fahrzeug akustisch vermessen. Die Insassen erleben diesen Effekt in Form einer Klangwiedergabe von bisher ungekannter Impulstreue und garantiert zeitrichtiger Wiedergabe. Ergänzt wird die bahnbrechende Technologie von der geschwindigkeitsabhängigen Lautstärkeregelung (GAL) und dem ebenfalls geschwindigkeitsabhängigen Equalizing (GAE). Diese Funktionen ermöglichen einen dynamischen Ausgleich der Fahrgeräusche, indem der Störschall in den betroffenen Frequenzbereichen kontinuierlich kompensiert wird. Auch der Schallpegel in Front und Heck wird automatisch ausgeglichen.

Die 16 High-End-Lautsprecher wurden speziell für den BMW M5 Touring optimiert. Sie besitzen starke hochkoerzitive Neodym-Magnetantriebe und leichte, extrem steife (sechsseitige) Hexacone-Membrane. Ihr maximaler Schalldruck beträgt 112 dbA, der Frequenzumfang umfasst 18 Hz bis 24 kHz. Ausgeführt als Mittel-/Hochtonkombination gewährleistet ihre identische Membrantechnologie eine Hoch- und Mitteltonwiedergabe der Extraklasse.

Die Tieftöner sind nicht konventionell im Fahrzeugheck untergebracht, sondern im Fahrzeugboden. Dieses BMW Zentralbasskonzept verteilt den tieffrequenten Schall gleichmäßig im Innenraum. Er ist dadurch allen anderen Platzierungen überlegen. Dabei lässt sich die Quelle der Basswiedergabe von den Insassen nicht orten, was den Klanggenuss noch angenehmer macht. Insgesamt beschert die Anordnung der Lautsprecher den Insassen ein regelrechtes Konzertsaalerlebnis. Auf Wunsch lässt sich darüber hinaus durch einfaches Umschalten ein Surround-Effekt erzielen.

Bedient wird das BMW Individual High End Audiosystem über den iDrive Controller und eine übersichtliche Menüführung im Control Display.

Das Herz eines jeden BMW M schlägt unter der Motorhaube.

Der BMW 5er Touring glänzt mit seiner gelungenen Balance zwischen Dynamik, Raumangebot, Funktionalität und Komfort. Bei allen praktischen Vorzügen dominiert jedoch auch bei diesem Modell der BMW M GmbH der sportliche Charakter. Und das Herz dieses Sportlers ist der einzigartige V10-Hochdrehzahlmotor, dessen Konstruktion sich aus der Formel 1 ableitet.

Erfolgsstory mit Fortsetzung: Engine of the Year 2005 und 2006.

Der Zehnzylinder-Motor, der seine Qualitäten auch in der BMW M5 Limousine unter Beweis stellt, begeistert Fahrer und professionelle Experten gleichermaßen. Seit dem Start der Serienproduktion im Jahre 2005 wurde das V10-Aggregat mit bereits sieben Preisen beim weltweit renommierten „Engine-of-the-Year-Award“ ausgezeichnet. Die stärkste Antriebseinheit im Programm der BMW M GmbH bekam zudem die Auszeichnung „Best Performance Engine 2006“ zuerkannt und gewann die Einzelwertung in der Klasse über vier Liter Hubraum.

Aus einem Hubraum von 4 999 Kubikzentimetern generiert das Triebwerk 373 kW/507 PS sowie ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmetern. Mehr noch als die Leistungsdaten fasziniert jedoch die Art der Kraftentfaltung. Mit einer Höchstdrehzahl von 8 250 min–1 bewegt sich der Zehnzylinder in einer Region, die ansonsten ausschließlich Rennsportfahrzeugen vorbehalten ist. Dies gilt auch für die Literleistung von mehr als 100 PS je Liter Hubraum. Die variable Nockenwellenverstellung Doppel-VANOS, die für jederzeit optimal angepasste Gaswechsel sorgt, sowie vollelektronisch geregelte Einzeldrosselklappen für jeden Zylinder sind weitere rennsport-typische Besonderheiten dieses Meisterwerks des Motorenbaus.

Grundlegende physikalische Zusammenhänge erklären die Überlegenheit des M Hochdrehzahlkonzepts: Fahrdynamik hängt von der Motorleistung ab, aber auch vom Fahrzeuggewicht und der Schubkraft, die an den Antriebsrädern zur Verfügung gestellt wird. Diese Schubkraft ist abhängig vom Motordrehmoment und der Gesamtübersetzung. Das Hochdrehzahlkonzept ermöglicht eine auf maximale Dynamik hin optimierte Getriebe- und Hinterachsübersetzung und gewährleistet daher einen besonders beeindruckenden Vorwärtsdrang.

Auch der Faktor Fahrzeuggewicht wird durch das M Hochdrehzahlkonzept in positiver Weise beeinflusst: Im Vergleich zu ähnlich starken Motoren anderer Konzeption kann das M Triebwerk mit einer kürzeren Gesamtübersetzung und damit einem leichteren Antriebsstrang kombiniert werden. Hinzu kommt die ohnehin kompakte und damit Gewicht sparende Bauweise des V10-Antriebs. Der Motor wiegt nur 240 Kilogramm. Insgesamt sind also geringere Massen zu beschleunigen, was die Fahrdynamik begünstigt. Dem Fahrer beschert dies besonders faszinierende Beschleunigungsvorgänge und eine imponierende Kraftentfaltung in allen Drehzahl- und Geschwindigkeitsbereichen.

Hochdrehzahlmotor und SMG Getriebe ergänzen sich ideal.

Ein weiterer wichtiger Baustein zur Erzeugung überragender Dynamik ist eine schnelle und in jeder Situation absolut präzise Schaltarbeit. Im BMW M5 Touring gewährleistet dies das Sequenzielle M Getriebe (SMG) mit sieben Gangstufen und Drivelogic. Es ermöglicht rennsportlich kurze Schaltzeiten für extrem rasante Beschleunigungsmanöver, aber auch das komfortable Cruisen im sanft und präzise agierenden Automatik-Modus. Das SMG wird über den Wählhebel oder über Schaltwippen am Lenkrad betätigt. Im manuellen wie im automatisierten Modus wird der Kraftfluss beim Gangwechsel nur minimal unterbrochen.

Dank Drivelogic kann der Fahrer unter insgesamt elf Fahrprogrammen auswählen. Dadurch lässt sich die Schaltcharakteristik des SMG der individuellen Fahrweise ideal anpassen. Im D-Modus stehen dem Fahrer fünf automatisierte Fahrprogramme zur Auswahl. Innerhalb der manuellen Schaltfunktion im S-Modus kann er unter weiteren sechs Fahrprogrammen wählen. In fünf Programmen schaltet er von Hand. Im sechsten Fahrprogramm schaltet das Getriebe bei Aktivierung der Funktion Launch Control selbsttätig und zwar zum jeweils idealen Schaltzeitpunkt und mit optimal geregeltem Schlupf. Launch Control ermöglicht so die maximale Beschleunigung aus dem Stand heraus.

Die Fahrleistungen belegen das perfekte Zusammenspiel von V10-Motor und SMG: Von null auf 100 km/h beschleunigt der BMW M5 Touring in nur 4,8 Sekunden, nach 22,9 Sekunden ist – ebenfalls aus dem Stand heraus – die 1000-Meter-Marke passiert. Bei Tempo 250 wird der unwiderstehliche Vorwärtsdrang elektronisch limitiert. In Relation zu seiner Performance kann sich auch die Wirtschaftlichkeit des BMW M5 Touring sehen lassen. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch beträgt 15,0 Liter je 100 Kilometer. Im außerstädtischen Bereich lässt sich das High Performance Touring Modell sogar mit einem Verbrauchswert von 10,6 Litern bewegen.

Der erste Fünftürer für die Rennstrecke.

Alle Automobile der BMW M GmbH stellen auf der Nordschleife des Nürburgrings ihre fahrdynamische Meisterschaft unter Beweis. Bei den Testfahrten dort werden die Erkenntnisse gesammelt, die schließlich zu einer auf maximale Dynamik hin ausgerichteten Gesamtabstimmung jedes Fahrzeugs führen. Beim BMW M5 Touring standen die Ingenieure der BMW M GmbH dabei vor neuen Herausforderungen. Schließlich bringt ein Touring Modell karosseriebedingt andere Voraussetzungen mit als eine Limousine oder ein Sportcoupé. Sein Leergewicht und vor allem auch das zulässige Gesamtgewicht fallen höher aus als bei der Limousine. Zudem liegt der Schwerpunkt höher und weiter hinten. Im Fahrerlebnis auf der Rennstrecke sind dennoch weitaus geringere Unterschiede spür- und messbar. Der BMW M5 Touring erzielt Rundenzeiten, die fast auf dem Niveau der BMW M5 Limousine liegen. Kaum ein anderer Serienkombi lässt sich so schnell über die Nordschleife bewegen wie der neue BMW M5 Touring.

Die Rundenzeiten auf dem Nürburgring sind eine Bestätigung für das hervorragende Know-how, das die Fahrwerksspezialisten der BMW M GmbH bei der Abstimmung des BMW M5 Touring einmal mehr zu nutzen wussten. Mit gezielten Modifikationen und einer akribischen Feinabstimmung passten sie das Fahrwerk des BMW 5er Touring an die deutlich stärkere Antriebsleistung des M Triebwerks an.

Die Zweigelenk-Federbein-Vorderachse besteht bei allen Modellvarianten des BMW 5er Touring fast vollständig aus Aluminium. Der U-förmige Vorderachsträger nimmt Lenkgetriebe, Stabilisator, Querlenker und Zugstreben auf. Beim BMW M5 Touring sorgt darüber hinaus ein Schubfeld aus Aluminium für eine maximale Quersteifigkeit des Achsträgers und führt zu einem besonders präzisen Ansprechverhalten. Es weist zwei so genannte NACA-Einlässe auf. Diese spaltförmigen Lufteinlässe – ursprünglich für die Luftfahrttechnik entwickelt und daher nach dem National Advisory Committee for Aeronautics (NACA), einem Vorläufer der NASA benannt – führen Kühlluft unter anderem an das Getriebe, ohne die Aerodynamik des Unterbodens zu beeinträchtigen. Gegenüber dem BMW 5er wurden beim BMW M5 Touring außerdem die Durchmesser der Stabilisatoren von 29 auf 28 Millimeter reduziert sowie Sturz, Nachlaufstrecke und Vorspur angepasst. Um jeglicher Untersteuerungstendenz entgegen zu wirken, wurde außerdem das Schwenklager optimiert.

Modifizierte Servotronic für eine extrem präzise Lenkung.

Ideale Voraussetzungen für höchste Präzision in extrem dynamischen Fahrsituationen bietet auch die Lenkung des BMW 5er Touring. Sie diente den Ingenieuren der BMW M GmbH als Basis für eine Lösung, die sich perfekt an den speziellen Anforderungen beim Umgang mit dem sportlichsten Serienkombi der Welt orientiert. Zu diesem Zweck wurde die Servotronic der Zahnstangenlenkung neu abgestimmt.

Die Servotronic regelt über zwei Kennlinien die Lenkunterstützung abhängig von Fahrtempo und Motordrehzahl. Dies ermöglicht einerseits eine hohe Lenkkraftunterstützung für möglichst komfortables Rangieren, andererseits das präzise Kurshalten bei hohen Geschwindigkeiten. Dies wird durch die variable Übersetzung des Lenkgetriebes unterstützt. Die Kennlinien verhelfen dem Fahrer zu einem stets gleich bleibenden Lenkeindruck. Da sie zugleich mit dem EDC-Modus korrespondieren, bleibt die jeweils vorgewählte sportliche beziehungsweise komfortorientierte Charakteristik erhalten.


Feinabstimmungen führten auch an der Hinterachse zu einer M spezifischen Konfiguration. Die Integral-IV-Hinterachse des BMW 5er Touring besteht fast vollständig aus Aluminium. Ihre radführenden Gelenke sind für eine noch präzisere Radführung und –zentrierung starr gelagert. Gegenüber der Basisausführung wurde die Zusatzfeder der Hinterachse für den BMW M5 Touring verlängert, um Wankbewegungen früher zu begegnen. Die Luftfederung mit Niveauregulierung ist progressiver eingestellt, damit Nickbewegungen bei allen Beladungszuständen gering bleiben. Bei den Federn und Dämpfern an Vorder- und Hinterachse ist die Druckstufe stärker gesteigert als die Zugstufe. Auch dies reduziert Wank- und Nickbewegungen und erhöht insgesamt die Agilität des Fahrzeugs.

M Differenzialsperre – ideal für Sport und Sicherheit.

Das Hinterachsgetriebe des BMW M5 Touring verfügt über die Variable M Differenzialsperre. Bei Bedarf baut sie ein bis zu 100-prozentiges Sperrmoment auf und erhöht so die Fahrstabilität und die Traktion vor allem beim Beschleunigen aus Kurven heraus. Besonders deutlich werden diese Vorzüge bei einer forcierten Passfahrt, bei der das kurveninnere Rad so entlastet wird, dass es durchzudrehen droht. Bei einer herkömmlichen, am Drehmoment orientierten Differenzialsperre könnte beim Versuch, dieses Rad am Durchdrehen zu hindern, das Antriebsmoment stärker als beabsichtigt reduziert werden. Die drehzahlfühlende Variable M Differenzialsperre hingegen reguliert die Sperrwirkung situationsgerecht. Somit bleibt der Vortrieb stets erhalten. Bei sportlicher Fahrweise und auf Straßen mit höheren Reibwerten steigert die M Differenzialsperre zudem die positiven Eigenschaften des Heckantriebs.

Bei konventionellen drehmomentfühlenden Differenzialsperren richtet sich das insgesamt übertragbare Antriebsmoment nach der Kraft, die das über den geringsten Reibwert verfügende Rad auf die Straße zu bringen vermag. Speziell auf Schnee, Schotter oder Eis begrenzt das die Traktion oft erheblich. Die drehzahlfühlende Variable M Differenzialsperre verschafft dem Fahrzeug dagegen selbst bei extremen Reibwertunterschieden den entscheidenden Traktionsvorteil – und sorgt im Extremfall dafür, dass das gesamte Antriebsmoment über das Rad mit dem besseren Reibwert übertragen wird. Der BMW M5 Touring besitzt dadurch außerordentlich gute Winter-Fahreigenschaften.

DSC hilft im Grenzbereich der Fahrphysik.

Das Fahrwerk gewährleistet Dynamik und Fahrsicherheit im automobilen Alltag und weit darüber hinaus. Für Ausnahmesituationen im Grenzbereich der Fahrphysik wird es um die neueste Generation des BMW Fahrwerkregelsystems Dynamische Stabilitäts Control (DSC) ergänzt und optimiert. DSC überwacht den Fahrzustand permanent. Gegebenenfalls greift es gezielt in die Motorsteuerung ein und reduziert, wenn nötig, das Antriebsmoment beziehungsweise bremst das entsprechende Rad ab. DSC erhöht so die Fahrsicherheit, beispielsweise auf rutschiger Fahrbahn, bei abrupten Ausweichmanövern oder bei beginnender Instabilität in der Kurve.

M Dynamic Mode für maximales Sportvergnügen.

Im BMW M5 Touring kann der Fahrer mit dem so genannten MDrive die Fahrdynamikprogramme vorwählen. Die erste Stufe entspricht im Wesentlichen dem DSC des BMW 5er Touring. Die zweite Stufe, der M Dynamic Mode (MDM), bleibt hingegen exklusiv den BMW M Fahrzeugen vorbehalten und orientiert sich an den Bedürfnissen von sportlich ambitionierten Fahrern. MDM erlaubt es dem Fahrer, das maximale Längs- und Querdynamikpotenzial seines Fahrzeugs auszureizen. Das DSC greift erst im absoluten Grenzbereich ein, erlaubt also einen bei maßvollem Gegenlenken des Fahrers beherrschbaren Schwimmwinkel. Eingeschaltet wird die MDM Funktion per Druck auf die MDrive Taste am Lenkrad. Ein aufleuchtendes Symbol im Instrumentenkombi signalisiert dem Fahrer, dass die Funktion aktiviert ist. Grundsätzlich lässt sich DSC auch komplett ausschalten.

Die universellen Einsatzmöglichkeiten des BMW M5 Touring legen es nahe, die maximale Motorleistung nicht immer und überall bereitzustellen. Deshalb schaltet sich mit dem Anlassen des Motors automatisch das komfortable Leistungsprogramm P400 ein. In diesem Modus steht eine maximale Motorleistung von 400 PS parat. Ein Fingerdruck auf die MDrive Taste im Lenkrad oder die Power-Taste neben dem Wählhebel genügt, um die volle Kraft von 507 PS abzurufen. Damit ändert sich zugleich die Fahrpedalkinematik hin zu einer besonders spontanen Charakteristik, die im P500-Programm zum dynamischen und im P500-Sport-Programm zum extrem sportlichen Fahrvergnügen einlädt.

Charaktersache: EDC lässt die Wahl von straff bis komfortabel.

Die Elektronische Dämpfer Control (EDC) ist eine permanent und stufenlos arbeitende elektronische Dämpferkraftverstellung. In Kurven, beim Bremsen und beim Beschleunigen steigert sie das Dämpfkraftniveau und verbessert so das Wank- und Nickverhalten des Fahrzeugs. Dem Fahrer stellt die EDC drei Fahrwerkscharakteristiken zur Auswahl, die er mit der MDrive Taste aktivieren kann – von sportlich straff über dynamisch bis komfortabel. Darüber hinaus sorgt die EDC über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs für gleichbleibend gute Schwingungseigenschaften.

Niveauregulierung durch Luftfederung.

Die EDC Funktion wird von einer automatischen Niveauregulierung mit Luftfederung an der Hinterachse unterstützt. Sensoren messen permanent den Höhenstand des Fahrzeugs. Wird der Gepäckraum beladen, erhöht ein Kompressor den Druck in den Federbeinen. Bodenfreiheit und Federweg bleiben dadurch stets gleich und das Schwingverhalten wird an das Fahrzeuggewicht angepasst.

Hochleistungsbremsen mit Aluminium-Faustsätteln.

Im Fall der Fälle sorgt die Hochleistungsbremsanlage dafür, dass der neue BMW M5 Touring aus Tempo 100 nach nur 36 Metern zum Stillstand kommt, aus Tempo 200 steht das Fahrzeug nach knapp 143 Metern. Die Compound-Bremsscheiben messen vorn 374 x 36 Millimeter, hinten 370 x 24 Millimeter.

Gewichts- und steifigkeitsoptimierte Doppelkolben-Faustsättel aus Aluminium reduzieren die ungefederten Massen, was Agilität, Fahrsicherheit und Fahrkomfort steigert.

Sensoren registrieren kontinuierlich den Verschleiß der Bremsbeläge. Das DSC Steuergerät errechnet daraus die voraussichtliche Laufstrecke, die bis zur Fälligkeit eines Bremsbelagwechsels noch verbleibt. Dabei wird auch das individuelle Fahrverhalten berücksichtigt. Diese Information wird für den Condition Based Service (CBS) genutzt, der dem Fahrer am tatsächlichen Verschleiß orientierte Zeitspannen für die Wartung vorschlägt.

19 Zoll-Aluminiumräder und Reifenpannensystem.

Beeindruckend große 19 Zoll-Leichtmetallräder unterstreichen den kraftvoll-sportlichen Eindruck des BMW M5 Touring. Ihr Radialspeichendesign ist den BMW M Modellen exklusiv vorbehalten. Auch die Reifen wurden in aufwändigen Erprobungen eigens für die BMW M Modelle entwickelt. Ihre Gummimischungen und Dimensionen sind darauf abgestimmt, auf trockener wie nasser Fahrbahn hohe Seiten- und Längskräfte bei hohem Abrollkomfort präzise zu übertragen. Ihre Rückmeldeeigenschaften erlauben dem Fahrer eine optimale Fahrt auch im fahrphysikalischen Grenzbereich.

Serienmäßig ist der BMW M5 Touring mit der Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) sowie dem M Mobility System (MMS) ausgestattet. Die RPA warnt den Fahrer optisch und akustisch bei plötzlichem oder allmählichem Druckabfall in einem Reifen. Aufgrund der speziellen Humpgeometrie der Felgen springt aber selbst ein völlig druckloser Reifen nicht von der Felge, so dass der Fahrer auch in dieser Situation sicher anhalten kann.

Das M Mobility System ist Platz sparend in einem Staufach unter dem Kofferraumboden untergebracht. Mit ihm lassen sich bis zu sechs Millimeter große Löcher im Reifenmantel abdichten. So können nahezu alle Reifenpannen behoben werden, ohne das Rad sofort wechseln zu müssen. Der folgerichtige Verzicht auf ein Ersatz- oder Notrad führt beim BMW M5 Touring zu einer Gewichtsersparnis von mehr als 20 Kilogramm.


Der BMW M5 Touring: Exklusivität für jeden Tag.

Der neue BMW M5 Touring ist – wie jedes Produkt der BMW M GmbH – ein exklusives Angebot für Autofahrer, die höchste Anforderungen an ihr Fahrzeug stellen. Das Prinzip der M GmbH, alltagstaugliche Hochleistungsautomobile zu bauen, wird beim BMW M5 Touring auf besonders umfassende Weise realisiert. Der kompromisslose Fahrspaß, den auch dieses Modell bietet, basiert auf einer Antriebstechnik, die konsequent aus dem Rennsport abgeleitet ist. Zur unverwechselbaren Ästhetik seines Exterieur- und Interieur-Designs gehört der für M Fahrzeuge typische Understatement-Charakter.

Er kommt – ebenso wie die Alltagstauglichkeit – beim BMW M5 Touring besonders intensiv zur Geltung. Aus der Kombination der herausragenden Leistung seines V10-Motors mit der umfassenden Funktionalität eines Touring Modells der BMW 5er Reihe gewinnt der dynamischste Serienkombi der Welt seinen besonderen Reiz.

Der BMW M5 Touring bietet seinem Fahrer die Möglichkeit, die unverwechselbaren Qualitäten eines BMW M Modells nicht nur Tag für Tag, sondern auch auf besonders vielfältige Weise zu genießen. Damit hebt er sich in einem entscheidenden Kriterium von anderen leistungsstarken Kombimodellen ab. Seine kompromisslose Sportlichkeit, die sich nicht allein, dafür aber besonders klar beim Einsatz auf der Rennstrecke zeigt, wird von keinem anderen Fahrzeug im Segment erreicht. Auch in früheren Zeiten wurde die einzigartige Kombination eines Hochleistungsautomobils mit einer Touring Karosserie nur ein einziges Mal verwirklicht. 15 Jahre sind mittlerweile vergangen, seit die BMW M GmbH die zweite Generation des BMW M5 auch als Touring präsentierte und damit ein Fahrzeug anbot, das heute einen Kultstatus genießt und nun einen würdigen Nachfolger erhält.

Die Entscheidung für den BMW M5 Touring resultiert aus dem Streben nach überlegener Performance und dem gleichzeitigen Wunsch nach maximalem Understatement sowie höchster Vielseitigkeit. Der ultimative Fahrgenuss ist dabei der zentrale, keinesfalls jedoch der einzige Anreiz. Der Fahrer eines BMW M5 Touring verlangt vielmehr – auch und gerade bei der Wahl seines Automobils – nach universellen Eigenschaften. Seine Anforderungen werden dabei von Familie, Beruf und Freizeitaktivitäten bestimmt. Mit dem BMW M5 Touring erhält er ein Fahrzeug, das diese weit gefassten Ansprüche nicht nur erfüllt, sondern in seinem Charakter auch widerspiegelt.


Ganz gleich, ob es private oder beruflich bedingte Transportaufgaben zu bewältigen gilt oder aber das komplette Urlaubsgepäck einer Familie verstaut werden soll: Der BMW M5 Touring ist ein Fahrzeug, das sich jeder Herausforderung des Alltags stellt und dennoch stets seine Persönlichkeit zur Geltung bringt. Denn auf dem Weg ins Büro, an den Strand oder nach Hause ist er für seinen Fahrer immer vor allem eines: ein faszinierender Sportwagen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (23.01.2007 um 20:12 Uhr)
Mit Zitat antworten