Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.11.2006, 14:00     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Formel BMW als Sprungbrett für eine erfolgreiche Motorsport-Karriere.

DELL Formel BMW Weltfinale 2006.
München, 17. November 2006. Beim DELL Formel BMW Weltfinale, das vom 24. bis 26. November 2006 in Valencia ausgetragen wird, treten 37 talentierte Nachwuchsfahrer nicht nur um den einzigartigen Preis für den Sieger an, eine Testfahrt für das BMW Sauber F1 Team. Sie wollen ihr Können auch vor der versammelten Motorsport-Fachwelt präsentieren. Dass sie in den vier internationalen Formel BMW Serien in Deutschland, Großbritannien, den USA und Asien das nötige Rüstzeug für eine erfolgreiche Laufbahn bekommen, beweist ein Blick auf den Werdegang vieler ihrer Vorgänger.

Die großen Idole der jungen Rennfahrer sind naturgemäß jene Piloten, die es bis in die Formel 1 geschafft haben. So gelang dem heutigen Test- und Ersatzfahrer des BMW Sauber F1 Teams, Sebastian Vettel (DEU), der Durchbruch, als er 2004 überlegen den Titel in der Formel BMW Deutschland gewann. Auch der sechsmalige Grand-Prix-Sieger Ralf Schumacher (DEU) startete seine Formel-Karriere Anfang der 90er Jahre in der Formel BMW. Der Sieger der Formel BMW Deutschland 2002, Nico Rosberg (DEU), hat 2006 seine erste Formel-1-Saison bestritten. Timo Glock (DEU), Rosbergs Vorgänger als Titelträger in Deutschland, wird am 30. November erstmals bei Tests für das BMW Sauber F1 Team im Einsatz sein. Auch Adrian Sutil (DEU) hat im Rahmen der Formel BMW zum ersten Mal am Steuer eines Formelautos gesessen.

Allerdings trägt das Konzept der Formel BMW auch in den weiteren Kategorien des Motorsports Früchte. Derzeit sorgen ehemalige Formel BMW Piloten unter anderem im A1GP World Cup of Motorsport für Furore. Adrian Zaugg (RSA), der 2004 in der Formel BMW Deutschland antrat, errang beim Saisonauftakt in Zandvoort nicht nur die Poleposition, sondern sicherte sich auch den Sieg im ersten Rennen. In Lauf zwei rückte der Formel BMW Deutschland Champion von 2005, Nicolas Hülkenberg (DEU), ins Rampenlicht und überquerte als Sieger die Ziellinie. Neben Zaugg und Hülkenberg vertreten in James Hinchcliffe (CAN), Sébastien Buemi (SUI), Armaan Ebrahim (IND) und Michael Devaney (IRE) vier weitere ehemalige Formel BMW Youngster in der A1GP die Farben ihrer Heimatländer.

In Nordamerika erweist sich indes die Formula BMW USA immer häufiger als viel versprechende Vorbereitung für Einsätze in der ChampCar World Series. Andreas Wirth (DEU), der 2004 den ersten Formula BMW USA Titel gewann, feierte Ende Oktober seine Premiere in dieser hart umkämpften Meisterschaft. In Australien erreichte der 21-Jährige auf Anhieb Platz neun. Viele weitere Fahrer, die im Rahmen der Formel BMW in den Formelsport eingestiegen sind, haben 2006 versucht, sich über gute Leistungen in der ChampCar Atlantic Meisterschaft für höhere Aufgaben zu empfehlen. Dazu gehörten Graham Rahal (USA), der wie Hinchcliffe parallel in der A1GP antrat, Tim Bridgman (GBR), Richard Philippe (FRA), Alan Scuito (USA), James Davison (AUS) und Michael Patrizi (AUS).

Auch in Europa machten 2006 zahlreiche Formel BMW Schüler auf sich aufmerksam. Ho-Pin Tung (CHN), Formula BMW Asia Meister von 2003, sicherte sich den Titel in der deutschen Formel-3-Meisterschaft. Jonathan Summerton (USA) belegte Platz neun in der Formel 3 Euro Series, in der auch Vettel antrat und Zweiter wurde. Bruno Senna (BRA), der Neffe des dreimaligen Weltmeisters Ayrton Senna (BRA), sammelte 2004 in der Formula BMW UK Championship erste Formel-Erfahrungen und trat in der abgelaufenen Saison erfolgreich in der britischen Formel-3-Meisterschaft an. Eine Vielzahl von ehemaligen Formel BMW Piloten wie Chris van der Drift (NZL), Eduardo Piscopo (ITA), Sam Bird (GBR), James Sutton (GBR) und Dean Smith (GBR) stellten in nationalen und internationalen Formel Renault Serien ihr Können unter Beweis.
Beim DELL Formel BMW Weltfinale, dem Höhepunkt der Formel BMW Saison 2006, können sich die Zuschauer also nicht nur auf viele talentierte Nachwuchsrennfahrer freuen, die sich unbedingt die Chance erarbeiten wollen, einen Formel-1-Test zu absolvieren. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass man auch die anderen Piloten zukünftig in unterschiedlichen Rennserien auf hohem Niveau um Siege kämpfen sehen wird.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten