Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.11.2006, 17:45     #3
The-M-Driver   The-M-Driver ist offline
Junior Mitglied
  Benutzerbild von The-M-Driver
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 32

Aktuelles Fahrzeug:
E46

@@- JS 346
Hi Georg,

vielen Dank für den Link

Es ist wirklich schade, dass diese erstklassige Meisterschaft so gut wie gar nicht in der Öffentlichkeit stattfindet. Das war aber schon damals bei der STW (Super Tourenwagen Meisterschaft) so, als BMW nun wirklich nicht gerade erfolglos unterwegs war, aber diese Tatsache in keinster Weise durch Print-Werbung oder bei den Händlern und Niederlassungen kommuniziert wurde. Wo ist nur das Motto „Win on Sunday, sell on Monday“ geblieben??
Vor 4 Wochen habe ich bei Schnitzer in Freilassing vorbeigeschaut, wo die Wagen für Macao gerade vorbereitet wurden. Trotz traurigem Hundeblick und Charm-Offensive blieben sie in Sachen Foto-Verbot hart. Naja, immerhin habe ich mich dann in dem Ausstellungsraum „austoben“ dürfen

In einem Punkt muss ich Dir aber ein wenig widersprechen:

...wenn die WTCC leider im TV noch nicht so übertragen wird, wie sie es verdient sondern nur auf Eurosport gezeigt wird ...

Gerade das ist mit ein Grund, warum ich so begeistert davon bin. Als glücklicher Sat-Besitzer stellt man als Sprache Englisch ein und bekommt durch Martin Haven und David Leslie (ehemaliger Pilot aus der BTCC) 2 Stunden Adrenalin-Reportage vom Feinsten mit etlichen Hintergrundinfos. Dazu jeden Renn-Sonntag das Warm-up. Einfach genial.
Wenn andere Sender das Potenzial mitbekommen, ergeht es dieser Serie in Sachen TV-Vermarktung wie der Formel 1 und der DTM, wo sich große Sender mit ihren hochqualifizierten Pseudo-Fachkommentatoren die Exklusivrechte sichern und den Zuschauer dazu zwingen, den Ton abzustellen, um sich diesen Scheixx zu ersparen.
Aber gut, man kann eben nicht alles haben: Publicity und Qualität

Übrigens neueste Infos aus Macao:
1 Nicola LARINI (Chevrolet Lacetti) 00:02:34.912
2 Alain MENU (Chevrolet Lacetti) 00:02:35.031 + 0.119
3 Rickard RYDELL (SEAT Leon) 00:02:35.360 + 0.448
4 Andy PRIAULX (BMW 320si) 00:02:35.540 + 0.628
5 Yvan MULLER (SEAT Leon) 00:02:35.864 + 0.952
6 Duncan HUISMAN (BMW 320si) 00:02:35.867 + 0.955
7 James THOMPSON (SEAT Leon) 00:02:35.975 + 1.063
8 Robert HUFF (Chevrolet Lacetti) 00:02:36.063 + 1.151
9 Jordi GENE (SEAT Leon) 00:02:36.079 + 1.167
10 Alessandro ZANARDI (BMW 320si) 00:02:36.174 + 1.262
11 Jorg MULLER (BMW 320si) 00:02:36.342 + 1.430
12 Andre COUTO (SEAT Leon) 00:02:36.441 + 1.529
13 Gabriele TARQUINI (SEAT Leon) 00:02:36.614 + 1.702
14 Augusto FARFUS (Alfa Romeo 156) 00:02:36.633 + 1.721
15 Peter TERTING (SEAT Leon ) 00:02:36.781 + 1.869
16 Dirk MULLER (BMW 320si ) 00:02:36.809 + 1.897
17 Tom CORONEL (SEAT Leon )
(Quelle FIA)

Am Sonntag ab 04.00 Uhr wird es ernst

///Motorsportliche Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten