Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.11.2006, 12:40     #7
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Das Fahrzeugkonzept: Fortschritt ohne Kompromisse, BMW typische Dynamik, Limousinen-Komfort und Ausstattung auf Premium-Niveau.
  • Komfort und Ausstattung auf höchstem Niveau.
  • Modernes Cockpit mit H2-Funktionsanzeigen.
  • Anspruchsvollste Fahrwerkstechnik, speziell abgestimmt.
Die BMW Group hat das Potenzial von Wasserstoff als Antriebsenergie von Anfang an sowohl in den umweltfreundlichen, emissionsreduzierten Verbrennungseigenschaften als auch in der erstklassigen Eignung für die Gewährleistung einer attraktiven Fahrdynamik erkannt. Die Konsequenz: Die erste für die Nutzung im Alltagsverkehr entwickelte Wasserstoff-Luxuslimousine, der BMW Hydrogen 7, ist als zukunftsweisende Neuerung innerhalb der BMW 7er Reihe im Premium-Segment positioniert.

In punkto Leistungsentfaltung, Fahrdynamik und Laufkultur befindet sich der BMW Hydrogen 7 auf Anhieb auch im Wasserstoff-Betrieb auf einem Niveau, das die herkömmliche Benzinmotortechnologie erst im Laufe einer mehr als 100 Jahre währenden Entwicklung ermöglicht hat. Die Vorstellung, dass der Wechsel zu einer alternativen Energieform mit einem erheblichen Verzicht auf Fahrdynamik und Komfort verbunden sein muss, wird damit bewusst und auf eindrucksvolle Weise widerlegt. Mit der weltweit ersten in Serie gefertigten Wasserstoff-Luxuslimousine setzt die BMW Group daher ein deutliches Signal für die individuelle Mobilität der Zukunft. Der Komfortcharakter des BMW Hydrogen 7 wird mit einer außergewöhnlich umfangreichen Ausstattung untermauert.


Maße und Innenraumambiente des BMW 760Li.

Das Wasserstoff-Fahrzeug weist mit einer Länge von 5 179 Millimetern, einer Breite von 1902 Millimetern und einem Radstand von 3 128 Millimetern identische Maße auf wie der BMW 760Li. Durch die neue Antriebstechnologie ist der BMW Hydrogen 7 mit einem Leergewicht von 2 460 Kilogramm schwerer als die ausschließlich mit Benzin betriebene Langversion der 7er Reihe, dafür wurde das zulässige Gesamtgewicht jedoch erhöht. Karosserielinien und Interieur des BMW Hydrogen 7 unterscheiden sich auf den ersten Blick kaum vom BMW 760Li.

Im Interieur besticht der BMW Hydrogen 7 durch hochwertige Materialien und anspruchsvolle Klima- und Sitzqualitäten. Für die Sitze wurden Lederpolsterungen in den Ausführungen „Nasca“ Schwarz und „Nasca“ Flanellgrau sowie „Merino Platin“ verfügbar gemacht. Zum exklusiven Ambiente trägt auch die Interieurleiste in hochglänzendem schwarzen Pianolack bei.


Die Modifikationen im Interieur sind vorwiegend im Fond zu finden. Aufgrund der Anordnung des Wasserstoff-Tanks unterhalb der Hutablage und hinter der Rücksitzbank wurden Änderungen notwendig. Beim BMW Hydrogen 7 ist die Rücksitzbank etwa 115 Millimeter weiter vorn platziert als beim BMW 760Li, jedoch etwa 25 Millimeter weiter hinten als in der Limousine mit normalem Radstand. Folglich erreicht die Beinfreiheit auch im BMW Hydrogen 7 die in einer Luxuslimousine von BMW gewohnte Großzügigkeit. Die beiden Fondpassagiere genießen daher auch im Wasserstoff-Fahrzeug den Reisekomfort einer Oberklasse-Limousine von BMW. Die Mittelarmlehne im Fond ist packagebedingt fest installiert. Der BMW Hydrogen 7 ist daher als Viersitzer konzipiert. Augrund der Wasserstoff-Umfänge fällt das Kofferraumvolumen geringer aus. Mit einem Fassungsvermögen von 225 Litern bietet der Gepäckraum dennoch die Möglichkeit, beispielsweise zwei Golfbags mühelos unterzubringen.


Telemetrisches Reifendruckkontrollsystem RDC.

Der BMW Hydrogen 7 verfügt serienmäßig über das hochsensitive, sensorbasierte Telemetrie-Reifendruckkontrollsystem RDC (Reifen Druck Control). Das aus dem Rennsport abgeleitete System weist eine besonders hohe Warnschärfe auf und präsentiert den derzeit höchsten Stand der Reifenkontrolltechnik. Mit dem Reifendruckkontrollsystem RDC wird der Druck der einzelnen Reifen in kurzen Intervallen gemessen, wobei der Wert für jede Radposition im Instrumentenkombi einzeln angezeigt wird. Darüber hinaus signalisiert das System aber auch einen gleichmäßig in allen Rädern auftretenden Luftverlust. Dieser kann durch natürliche Diffusion der Luft aus den Reifen oder durch große Temperaturschwankungen verursacht werden. Der Fahrer wird aufgrund dieser Angaben bereits frühzeitig über Abweichungen vom Normalwert informiert.

Modernes Cockpit mit H2-Funktionsanzeigen.

Abgesehen von den veränderten Raumverhältnissen im Fond unterscheidet sich das Interieur des BMW Hydrogen 7 auch im Cockpit vom Innenraum des BMW 760Li. Neue Funktionsanzeigen weisen auf die zukunftsträchtige Antriebstechnologie hin. Die Instrumentenkombination über dem Lenkrad ist aus der BMW 7er Reihe bekannt: links der Tachometer mit Tank- und Reichweitenanzeige, in der Mitte die festen und variablen Kontrollleuchten, rechts der Bordcomputer. In der Mitte erscheint im Display der variablen Kontrollleuchten jetzt das Symbol „H2“, sofern der bivalente Verbrennungsmotor des BMW Hydrogen 7 im Wasserstoff-Betrieb arbeitet. Im Benzin-Betrieb werden an dieser Stelle wie gewohnt Uhrzeit und Außentemperatur angezeigt.

Im Rund des Tachometers erscheint die Tankanzeige in zweifacher Ausführung: Oberhalb der Benzintankanzeige ist die H2-Tankanzeige untergebracht. Sie gibt den Füllstand in Kilogramm an. Die Gesamtreichweite wird als zweigeteilter Querbalken dargestellt. Als transparenter Balken erscheint die verbleibende Reichweite im reinen Wasserstoff-Betrieb, der ausgefüllte Balken zeigt die verbleibende Reichweite im reinen Benzin-Betrieb an. Ergänzend dazu wird die Reichweite als Kilometerangabe dargestellt. Ebenfalls als Zahl erscheint gegebenenfalls die vom Navigationsgerät errechnete Distanz zum gewünschten Ziel. Die Reservemengen für Wasserstoff (ca. 1,5 kg nutzbare Restmenge für etwa 50 Kilometer) und Benzin (ca. 15 Liter Restmenge für mindestens 100 Kilometer) werden getrennt voneinander angezeigt.


Ergänzend zu den Standardmeldungen und analog zu den bekannten Störungsmeldungen eines reinen Benzinverbrennungsmotors werden auch Störungen, die sich auf den Wasserstoff-Betrieb beziehen, angezeigt. Ein Warnsignal erscheint zum Beispiel, wenn die Tankklappe nicht richtig geschlossen ist, der Motor überhitzt ist oder nicht im Wasserstoff-Betrieb gestartet werden darf oder wenn eine spezialisierte Werkstatt aufgesucht werden sollte.

Bequemer Wechsel zwischen Wasserstoff- und Benzin-Betrieb.

Der Motor startet immer automatisch im Wasserstoff-Modus. Auf diese Weise werden potenziell erhöhte Emissionen beim Kaltstart im Benzin-Betrieb vermieden. Das Umschalten erfolgt im Stand oder während der Fahrt bequem von Hand, durch Betätigen einer Umschalttaste am Lenkrad. Die erneute Umschaltung ist erst zeitverzögert möglich, um einen versehentlich gleich im Anschluss ausgelösten erneuten Wechsel auszuschließen. Ist einer der Tanks bis auf die im Versorgungssystem definierte Restmenge leer gefahren, wechselt der BMW Hydrogen 7 den Betriebsmodus automatisch.

Für den Ausnahmefall ist auch ein Start im Benzin-Modus möglich. Dazu muss gleichzeitig der Betriebsartenschalter gedrückt, die Betriebsbremse getreten und der Start-/Stopp-Knopf betätigt werden. Anschließend kann der BMW Hydrogen 7 wieder auf den H2-Betrieb umgeschaltet werden, es sei denn, der Wasserstofftank wurde entgegen der Betriebsvorschrift über die erforderliche Restmenge Wasserstoff hinaus entleert.


Fahrdynamik ohne Kompromisse.

Ebenso wie der BMW 760i verfügt der BMW Hydrogen 7 über die Fahrwerksabstimmung AdaptiveDrive. Das Paket AdaptiveDrive kombiniert die BMW Fahrwerksinnovation Dynamic Drive zum Ausgleich von Wankbewegungen mit dem kontinuierlich verstellbaren Dämpferkontrollsystem EDC-K.

AdaptiveDrive vermittelt den Insassen durch eine abgemilderte Fahrzeugneigung ein Gefühl des Gleitens in Kurven: Fahrdynamik wird kompromisslos kombiniert mit Fahrkomfort.

Zur Ausstattung des BMW Hydrogen 7 gehören außerdem Kopf- und Seitenairbags vorn und hinten, automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel sowie die Park Distance Control (PDC), der Regensensor, das Navigationssystem Professional und das HiFi-System Professional, Lordosenstützen für Fahrer und Beifahrer sowie die Sitzheizung vorn und im Fond. Gegen einen Diebstahl ist der BMW Hydrogen 7 mittels Alarmanlage geschützt.

Außergewöhnlicher Komfort.

Für höchsten Komfort im BMW Hydrogen 7 sorgen darüber hinaus zahlreiche weitere Ausstattungsmerkmale. Dazu gehören Soft-Close-Automatik für die Türen, Klimakomfort-Verbundverglasung, Klimaautomatik „High“, elektrische Sitzverstellung mit Memory-Funktion, Standheizung inklusive Fernbedienung, Fernlichtassistent, TV-Funktion DVB-T und Fondmonitor, CD-Wechsler für sechs CDs, DVD-Wechsler für sechs DVDs, separates Autotelefon im Fond, Raucherpaket sowie Getränkehalter für vorne und hinten.

Durch die Klimaautomatik „High“ bleibt der Reisekomfort unbeeinträchtigt von Witterungsverhältnissen konstant auf höchstem Niveau. Sensoren der Klimaautomatik „High“ erfassen die genaue Sonneneinstrahlung, um die Kühlluftzufuhr exakt darauf abzustimmen. Der Frischluftstrom wird durch das Automatiksystem anschließend zugfrei und individuell einstellbar auf die verschiedenen Zonen des Fahrgastraums verteilt.

Die Standheizung des BMW Hydrogen 7 wird als Zusatzheizung aus dem Fahrzeuginneren oder von außen per Fernbedienung aktiviert. Sie temperiert im Winter den Innenraum schon vor dem Motorstart, so dass die optimale Betriebstemperatur des Motors schneller erreicht wird. Im Sommer unterstützt das System die Klimaanlage als Standlüftung.

Auch die Sonnenschutzrollos an den hinteren Seitenscheiben des BMW Hydrogen 7 steigern das Wohlfühlklima im Inneren. Sie tragen die Aufschrift „BMW Hydrogen Power“. Dieser Schriftzug findet sich darüber hinaus auf den Einstiegsleisten der Türen.

Darüber hinaus übertrifft das Bord-Entertainmentsystem die reguläre Ausstattung der BMW 7er Reihe und verleiht dem Interieur mit CD-Wechsler und DVD-Wechsler, Fondmonitor, TV-Funktion mit DVB-T-Empfang, Telematik Dienst BMW Assist, separatem Telefon im Fond und Teleservicevorbereitung in jeder Hinsicht Lifestyle- und Business-Qualitäten der Premium-Klasse.

Weitere technische Highlights wie Komfortzugang, BMW Online sowie Spracherkennung für die Bedienung von Navigation, Telefon und Audioanlage lassen sich auch im BMW Hydrogen 7 genießen. Hinzu kommen Lenkradheizung, elektrisch verstellbare Komfortsitze, BMW Night Vision, adaptives Kurvenlicht sowie 19 Zoll-Leichtmetallräder einschließlich Mobility Set.


Serienmäßige Metallic-Lackierung.

Auf der Straße gibt sich der BMW Hydrogen 7 mit einer hochwertigen Metallic-Lackierung als exklusives Fahrzeug zu erkennen. Die Metallic-Lackierung ist serienmäßig – besonders wirkungsvoll wird der einzigartige Charakter der Wasserstoff-Limousine vom exklusiv für dieses Modell verfügbaren Farbton Blue Water Metallic betont.

Die Quintessenz des Fahrzeugkonzepts für den BMW Hydrogen 7: Autofahren wird in der Zukunft nichts von seinem Reiz verlieren – aber sauberer sein als jemals zuvor.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Hermann (15.11.2006 um 15:00 Uhr)
Mit Zitat antworten