Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.09.2006, 19:32     #11
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Die Produktion: Starke Partnerschaft für Qualität.

• Flexible Fertigung bei Magna Steyr in Graz
• Bestnoten bei unabhängigen Qualitätsuntersuchungen.
• Produktion nach BMW Standards inklusive KOVP.


Als einziges Fahrzeug der aktuellen Produktpalette entsteht der BMW X3 nicht in einem Werk der BMW Group. Das Sports Activity Vehicle läuft bei der Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co. KG (MSF) im österreichischen Graz vom Band. Mit MSF hat die BMW Group einen Partner, der langjährige Erfahrung in der Umsetzung von Fahrzeugprojekten vorweisen kann. Magna Steyr erhält in den Qualitätsuntersuchungen des amerikanischen Marktforschungsinstituts J.D. Power & Associates regelmäßig Bestnoten.

Flexible Fertigung, standardisierte Prozesse.

Exklusiv für die Fertigung des BMW X3 wurde im Produktionswerk der Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG in Graz eine neue Rohbau-Montage eingerichtet. Die Produktion ist flexibel auf die Auftragslage ausgerichtet. Die Fertigungs- kapazität wurde bereits unmittelbar nach dem Verkaufsstart des BMW X3 aufgrund der hohen Nachfrage von 300 auf 400 Fahrzeuge pro Tag erhöht und mittlerweile nochmals auf 540 Einheiten täglich gesteigert. Für die Produktion des BMW X3 wird in drei Schichten gearbeitet.

Der BMW X3 mit seiner wegweisenden Allradtechnologie xDrive wird in Graz für alle Weltmärkte produziert. Bei Magna Steyr sind ebenso wie in allen anderen Produktionsstandorten der BMW Group standardisierte Prozesse im Karosseriebau, eine hohe Fertigungsflexibilität und das BMW spezifische Online-Ordering-System Grundlage der Fertigung.

Kundenwünsche kurzfristig umsetzbar.

So unterliegt auch der Bau des BMW X3 im österreichischen Graz dem Kundenorientierten Vertriebs- und Produktionsprozess (KOVP). Die damit erzielte Optimierung des Produktionsprozesses kommt vor allem dem Kunden zugute. Seine Wünsche zur Änderung von Motor, Getriebe, Farbe oder Ausstattung seines BMW können noch sechs Tage vor Beginn der Montage berücksichtigt werden.

Der KOVP wird heute bei allen Modellen der Marken BMW und MINI umgesetzt. Damit hat sich die Zeitspanne von der konkreten Einplanung eines Fahrzeuges in die Produktion über den Transport bis hin zur Übergabe an die Händler auf zehn Tage reduziert.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten