Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.09.2006, 21:28     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Sicher zur Schule und zurück

Das Ravensburger Spieleland und die BMW Group laden zum Schulwegtraining ein

München/Meckenbeuren-Liebenau. Schon zum dritten Mal laden das Ravensburger Spieleland und die BMW Group zum großen Schulwegtraining im Freizeitpark in Meckenbeuren-Liebenau ein. Am 30. September und 1. Oktober 2006 können Erstklässler das richtige Verhalten im Straßenverkehr erlernen und einen sicheren Weg zur Schule üben. Kooperationspartner ist die Polizeidirektion Friedrichshafen, die mit ihren Verkehrserziehern den ABC-Schützen zur Seite steht.

Besonders Schulanfänger sind im Straßenverkehr gefährdet, da sie aufgrund ihres jungen Alters und fehlender Erfahrung Geschwindigkeiten schlechter einschätzen können und ein viel kleineres Blickfeld als Erwachsene haben. Deshalb ist es wichtig, verschiedene Situationen zu trainieren. Durch die spielerische Umsetzung im Ravensburger Spieleland haben Kinder Freude am Lernen. Ein kleiner Straßenparcours dient als Übungsplatz für den täglichen Schulweg, mit Kreuzungen, Ampeln und Zebrastreifen. Um die realistische Darstellung von Verkehrssituationen bemühen sich gemeinsam die Kooperationspartner. Die BMW Group stellt mit der MINI Kinder-Verkehrsschule die technische Ausstattung und den Parcours, die Verkehrserzieher der Polizeidirektion Friedrichshafen stehen den Kindern mit ihrer fachlichen Kompetenz zur Seite. Außerdem gehen die Kinderlieblinge Käpt’n Blaubär und sein Freund Hein Blöd als gutes Vorbilder voraus, begleiten die Kinder und zeigen, dass Verkehrsregeln befolgen sinnvoll ist und richtig Spaß machen kann. Ziel ist es, den Kindern elementare Regeln zu vermitteln, die in verschiedenen Verkehrssituationen wichtig sind. Für Fragen rund um das sichere Verhalten auf dem Schulweg steht die Polizeidirektion auch den Eltern gerne zur Verfügung.

Die Kinder erhalten am Eingang eine Stempelkarte, mit der sie verschiedene Stationen durchlaufen. Ein Theorieunterricht vermittelt alles, was für einen sicheren Schulweg nötig ist. Durch Bastelangebote, einen Malwettbewerb und spielerische Übungen lernen die Kinder, wie man sich im Straßenverkehr verhalten muss. Zum Beispiel geht es um das Verhalten an Ampeln und Zebrastreifen sowie die wichtigsten Schilder für Fußgänger.

Praktische Übungen finden neben einem Fußgängertraining auch in der MINI Kinder-Verkehrsschule statt. Nach einer Einführung ins „Autofahren“ und Erläuterungen zur Verkehrssicherheit, erhalten die Erstklässler den MINI Spieleland-Führerschein. Auf 2000 Quadratmetern haben die Kinder die Möglichkeit, im originalgetreuen MINI Cooper S Cabrio das Gelernte – aus der Perspektive des Autofahrers – gleich auszuprobieren. Der gesamte Parcours ist TÜV-geprüft, und die Fahrzeuge auf dem neuesten technischen Stand. Haben die Kinder alle Stationen des Verkehrssicherheitstrainings durchlaufen, können sie ihre Stempelkarte abgeben und – sich einen kleinen Preis abholen.

Weitere Höhepunkte im Programm sind das Puppentheater Knirpsenland und die Theatergruppe New Limes, das Konzert von Kinderliedermacher Volker Rosin, der Songs rund um die Verkehrserziehung singt, und – natürlich – das echte Polizeiauto, in das sich die Kinder hineinsetzen und wo sie mit den Polizisten reden dürfen.

Um möglichst vielen Schulanfängern das Training zu ermöglichen, bekommen 100.000 ABC-Schützen in Baden-Württemberg, Bayern und Vorarlberg bei ihrer Einschulung von ihren Grundschulen eine Einladungskarte überreicht.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten