Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.09.2006, 09:50     #21
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW Deutschland - Lauf 16 - Zandvoort - Rennen

15. + 16. Lauf, 1.-3. September 2006, Zandvoort/Niederlande.
Zweifacherfolg und Gesamtsieg für Vietoris.


Zandvoort. Nachdem sich Christian Vietoris (Gönnersdorf/Josef Kaufmann Racing) bereits am Samstag im 15. Lauf der Formel BMW Deutschland den vorzeitigen Gesamtsieg sicherte, demonstrierte der 17-Jährige auch am Sonntag seine Überlegenheit. Von der Pole Position aus gestartet ließ er der Konkurrenz keine Chance und gewann vor dem Finnen Mika Mäki (Eifelland Racing) und dem 16 Jahre alten Mexikaner Sergio Perez Mendoza (ADAC Berlin-Brandenburg). Mäki ist nach Punkten vom Dritten der Gesamtwertung, Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing), nicht mehr einzuholen und wird die Saison als Vize-Sieger beenden. Beim Samstagrennen sah Vietoris vor Mäki und Dominik Wasem (Seiboldsdorf/AM-Holzer Rennsport GmbH) als Erster die Zielflagge.

Das erste Rennen nach dem vorzeitigen Gesamtsieg konnte der neue Champion dennoch nicht richtig genießen. "Mäki ist sehr stark gefahren und hat unheimlich Druck ausgeübt. Ich habe es nicht geschafft, mich entspannt abzusetzen", sagte Vietoris. Wesentlich zufriedener zeigte sich der Zweitplatzierte Mäki, der von seinem Team frenetisch gefeiert wurde. "Das ist ein tolles Gefühl. Die Saison war nicht ganz einfach, aber jetzt läuft es klasse", erklärte der 18-Jährige überglücklich. Vom Kampf um den Sieg profitierte Perez Mendoza vom Team Mücke Motorsport: "Nach vorne hatte ich keine Chance und nach hinten konnte ich alles kontrollieren."

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Rookie-Meisterschaft gelang am Sonntag Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing). Sein härtester Konkurrent Philipp Eng (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg) wurde nach einem unfairen Fahrmanöver im 15. Lauf für das Rennen am Sonntag mit einem Startverbot belegt. Klingmann nutze seine Chance, die Führung auszubauen und verbuchte als bester Rookie des Sonntagsrennens 20 Punkte. Mit insgesamt 237 Zählern führt der 16-Jährige in der Rookiewertung vor Eng (216) und Maximilian Wissel (Alzenau/GU-Racing Motorsportteam) mit 183 Punkten. Wissel beendete den 16. Lauf der Formel BMW Deutschland als Neunter.

In der Gesamtwertung liegt Vietoris uneinholbar mit 257 Punkten vor Mäki (170) und Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing, 120). Die beiden letzten Saisonläufe der Formel BMW Deutschland finden vom 27. bis 29. Oktober auf dem Hockenheimring statt.


16. Lauf, Platzierungen:
1. Christian Vietoris (Gönnersdorf/Josef Kaufmann Racing) 21:27.587, 2. Mika Mäki (FIN/Eifelland Racing) 21:28.092, 3. Sergio Perez Mendoza (MEX/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:35.810, 4. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/AM-Holzer Rennsport GmbH) 21:36.855, 5. Josef Král (CZE/Micánek Motorsport - Brno) 21:38.047, 6. Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing) 21:41.209, 7. Christian Engelhart (Kösching/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:51.225, 8. Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ ADAC Mittelrhein) 21:51.417, 9. Maximilian Wissel (Hörstein/GU-Racing Motorsportteam) 21:51.843, 10. Jens Höing (Berlin/GU-Racing Motorsportteam) 21:54.135, 11. Daniel Campos Hull (ESP/Josef Kaufmann Racing) 21:55.110, 12. Christian Zacherl (München/AM-Holzer Rennsport) 22:03.485, 13. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport GmbH) 22:13.241, 14. Bernd Herndlhofer (AUT/GU-Racing Motorsportteam) 22:13.340, 15. Fabio Leimer (CHE/Team Rosberg) 22:28.705, 16. Yoshitaka Kuroda (JPN/ADAC Berlin-Brandenburg) 22:32.872, 17. Andrei Harnagea (GU-Racing Motorsportteam) 23:12.520. Nicht gewertet: Martin Ragginger (AUT/Eifelland Racing), Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing), Stefano Coletti (MCO/ADAC Berlin-Brandenburg), Pole Position: Vietoris. Schnellste Rennrunde: Mäki 1:45.824 min. Streckenlänge: 51,684 km (12 Runden).

16. Lauf, Platzierungen Rookiewertung:
1. Klingmann, 2. Wissel, 3. Zacherl, 4. Leimer, 5. Harnagea. Vorab ausgeschlossen: Eng.

Meisterschaftsstand nach 16 von 18 Rennen:
1. Vietoris (Gönnersdorf/ Josef Kaufmann Racing, 257), 2. Mäki (FIN/Eifelland Racing, 170), 3. de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing, 120), 4. Klingmann (Leimen/Eifelland Racing, 112), 5. Coletti (MCO/ADAC Berlin-Brandenburg, 103), 6. Holzer (Bobingen/ AM-Holzer Rennsport GmbH, 102), 7. Perez Mendoza (MEX/ADAC Berlin-Brandenburg, 98), 8. Wasem (Seiboldsdorf/AM-Holzer Rennsport GmbH, 75), 9. Eng (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg, 63), 10. Ragginger (AUT/Eifelland Racing, 56), 11. Wissel (Hörstein/GU-Racing Motorsportteam, 40), 12. Král (CZE/Micánek Motorsport - Brno, 31), 13. Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Mittelrhein, 27), 14. Höing (Berlin/GU-Racing Motorsportteam, 11), 15. Schwägli (CHE/Team Kath Racing, 9), 16. Kronenberger (Friedrichshafen/ Josef Kaufmann Racing, 8), 17. Engelhart (Kösching/ADAC Berlin-Brandenburg, 5), 18. Leimer (CHE/Team Rosberg, 4), 19. Zacherl (München/AM-Holzer Rennsport GmbH, 3), 20. Kuroda (JPN/ADAC Berlin-Brandenburg, 2).

Punkte Rookies:
1. Klingmann (237), 2. Eng (216), 3. Wissel (183), 4. Leimer (141), 5. Zacherl (137), 6. Kronenberger (92), 7. Harnagea (81), 8. Paegle (58), 9. Saavedra (12).

Teamwertung (pro Lauf werden die zwei besten Fahrer pro Team gewertet, Top 4):
1. Josef Kaufmann Racing (380), 2. Eifelland Racing (282), 3. ASL-Mücke Motorsport (262), 4. AM-Holzer Rennsport GmbH (171).
Mit Zitat antworten