Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.05.2002, 09:29     #15
Schleicher   Schleicher ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Schleicher
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 2.684

Aktuelles Fahrzeug:
E61 530dA, E87 120iA
Zitat:
Original geschrieben von Nudel

...Die Leerlaufdrehzahl ist bei Kaltstart immer um 1.500 U/Min, MUß dann aber bei warmen Motor auf ca. 700-800 U/Min sinken...
Die hohe Leerlaufdrehzahl bei kaltem Motor hängt laut BMW mit der Erfüllung der Euro4-Norm zusammen.
Hi,

die Begründung mag zwar die Realität widerspiegel, ist meiner Meinung nach nur vorgeschoben und scheinheilig.

Mein Renault19 Bj 92(?) hatte beim Kaltstart auch Drehzahlen um die 1500 und hat dann abgeregelt, wenn der Motor bissel wärmer wurde. Das hatte mich immer genervt. Und von Euro4 hat der nicht mal geträumt.

Bei BMW hat mich immer die stabile Leerlaufdrehzal auch beim Kaltstart begeistert.
Warum ein technisch besserer Motor jetzt wieder so eine Macke haben sollen muß(!), kann mir keiner plausibel verklickern.

Außerdem ist für mich nicht nachvollziehbar, warum in einem Testzyklus vom mehreren Minuten/Stunden genau diese 10-15s(?) über Bestehen/Durchfallen entscheiden sollen?
Rechnen wir den Schadstoffausstoß schon sekundenweise ab ?

MfG
Der Schleicher

Nachtrag: Ich glaube, daß Problem liegt wo ganz anders. Bei meiner Fahrt mit einem 318i-VT konnte sich der Motor einmal früh nicht entscheiden, ober er nu loslegen soll oder lieber nochmal ins Bett geht. Er ruckelte und zuckelte zwischen 200 und 700 Umdrehungen hin und her und ging letztendlich wieder aus. Tat mir echt leid, wie in einem Traktor. Deshalb wird die Leerlaufdrehzahl von "sicheren" 1500U/min von ober herab angefahren...
__________________
Straße naß, Fuß vom Gas. Straße trocken, rauf den Socken...

Geändert von Schleicher (01.05.2002 um 09:36 Uhr)
Spritmonitor von Schleicher
Mit Zitat antworten