Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.07.2006, 19:33     #14
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Formel BMW Deutschland - Lauf 9 & 10 - Norisring - Vorschau

Helmdesign als Glücksbringer.

Nürnberg. Nach der Sommerpause sind die Fahrer der Formel BMW Deutschland heiß auf das Rennen am Norisring in Nürnberg. Der Meisterschaftsführende Christian Vietoris (Lissendorf/Josef Kaufmann Racing) möchte seinen sechs Siegen in bislang zehn Läufen gern zwei weitere hinzufügen. Auch die Rookie-Wertung ist umkämpft. Der Österreicher Philipp Eng liegt mit 149 Punkten nur knapp zwei Zähler vor Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing, 147).

Der schmale Nürnberger Stadtkurs gilt als Herausforderung und nicht selten kommt es zur „Feindberührung“ zwischen Mauer und Auto. Die Piloten sind in ihren Monocoques gut geschützt. Ein Sicherheitstool ist mittlerweile auch bei den jungen Fahrern zum Designobjekt geworden: der Helm. „Mein Helm soll einen hohen Wiedererkennungswert haben“, erklärt Maximilian Wissel (Hörstein/GU-Racing Motorsportteam). Der 16 Jahre alte Hesse trägt einen bunt lackierten Kopfschutz mit gelb-orangefarbener Kinnpartie und einem Stirnumlauf aus Chrom.

Ein Bekenntnis zu den deutschen Nationalfarben lieferte Christian Zacherl (München/AM-Holzer Rennsport GmbH) bereits vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland. Der Nachwuchspilot entschied sich für eine integrierte deutsche Flagge auf seinem Helm. Auch der Niederländer Nick de Bruijn (Josef Kaufmann Racing) griff die Farben seines Landes auf. Er ließ ihn blau, weiß und orange lackieren. Stefano Coletti (MCO/ADAC Berlin-Brandenburg) bekennt sich mit einem rot-weißen Band auf seinem Helm zur Flagge Monacos.

Auf die glücksbringende Funktion des Helmdesigns setzt Andrei Harnagea (ROM/GU-Racing Motorsportteam). Die Rückseite seines Kopfschutzes ziert eine per Airbrush aufgebrachte Elfe („gegen Unglück und Gefahr“). Für den Notfall sorgte Josef Král (CZE/Micánek Motorsport – Brno) vor. Auf seinem Helm steht neben dem Namen auch seine Blutgruppe. „Das kann im Falle eines Unfalls vielleicht nützlich sein“, erläutert der 16 Jahre alte Tscheche.

Am Norisring sind auch wieder neue Gesichter mit dabei. Für Josef Kaufmann Racing geht der Spanier Daniel Campos ins Rennen. Bei Eifelland Racing startet der Kolumbianer Sebastian Saavedra aus der Formel BMW USA als Gast.

Meisterschaftsstand nach 10 von 18 Rennen (Top 15):

1. Christian Vietoris (Lissendorf/Josef Kaufmann Racing, 166),
2. Stefano Coletti (MCO/ADAC Berlin-Brandenburg, 91),
3. Mika Mäki (FIN/Eifelland Racing, 90),
4. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport GmbH, 87),
5. Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing, 72),
6. Sergio Perez Mendoza (MEX/ADAC Berlin-Brandenburg, 68),
7. Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing, 45),
8. Philipp Eng (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg, 42),
9. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/AM-Holzer Rennsport GmbH, 40),
10. Maximilian Wissel (Hörstein/GU-Racing Motorsportteam, 23),
11. Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg, 21),
12. Josef Král (CZE/Micánek Motorsport – Brno, 18),
13. Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Mittelrhein, 12),
14. Devis Schwägli (CHE/Team Kath Racing, 9),
15. Jens Höing (Berlin/GU-Racing Motorsportteam, 9).

Punkte Rookies:

1. Eng (149),
2. Klingmann (147),
3. Wissel (103),
4. Kronen-berger (92),
5. Zacherl (85),
6. Leimer (80),
7. Paegle (46),
8. Harnagea (41).

Teamwertung (pro Lauf werden die zwei besten Fahrer pro Team gewertet):

1. Josef Kaufmann Racing (214),
2. ASL-Mücke Motorsport (188),
3. Eifelland Racing (162),
4. AM-Holzer Rennsport GmbH (127),
5. GU-Racing Motorsport (32),
6. Micanek Motorsport (18),
7. Devis Schwägli (9),
8. Team Rosberg (3),
9. Matson Motorsport (1).

Statistik nach 10 von 18 Rennen

Siege 2006:

6, Christian Vietoris (Lissendorf/Josef Kaufmann Racing),
3, Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport GmbH),
1, Stefano Coletti (MCO/ADAC Berlin-Brandenburg).

Pole Positions:

6, Christian Vietoris (Lissendorf/Josef Kaufmann Racing),
1, Mika Mäki (FIN/Eifelland Racing),
1, Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport GmbH),
1, Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing),
1, Dominik Wasem (Seiboldsdorf/AM-Holzer Rennsport GmbH).

Podiumsplatzierungen:

9, Christian Vietoris (Lissendorf/Josef Kaufmann Racing),
4, Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport GmbH),
4, Mika Mäki (FIN/Eifelland Racing),
4, Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing),
4, Stefano Coletti (MCO/ADAC Berlin-Brandenburg),
1, Sergio Perez Mendoza (MEX/ADAC Berlin-Brandenburg),
1, Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing),
1, Philipp Eng (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg),
1, Dominik Wasem (Seiboldsdorf/AM-Holzer Rennsport GmbH),
1, Maximilian Wissel (Hörstein/GU-Racing Motorsportteam).

Mehr Infos zur Formel BMW Deutschland unter www.adac.de/motorsport
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten