Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.07.2006, 14:24     #7
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Das Fahrwerk: Wo Leistung zu Dynamik wird.

  • Modernste Radaufhängung im Segment.
  • DSC mit erweiterten Funktionen.
  • Hochleistungsbremsanlage mit permanenter Verschleißanzeige.
Das neue BMW 3er Coupé gewinnt seine faszinierende Souveränität aus der Fähigkeit, herausragende Motor- und Fahrleistungswerte mit einem jederzeit exklusiven und eleganten Auftritt zu verbinden. Bei der Entwicklung und Abstimmung seines Fahrwerks wurde ein ähnlich anspruchsvolles Ziel verwirklicht. Die Agilität, die das neue BMW 3er Coupé an den Tag legt, ist in diesem Segment einzigartig. Und sie lässt sich besonders intensiv genießen, weil beim neuen BMW 3er Coupé nicht nur das dynamische Potenzial erheblich erweitert, sondern mit anspruchsvollen Fahrwerksregel- und Assistenzsystemen auch eine klar definierte Vorsorge für jene Situationen getroffen wurde, in denen fahrphysikalische Grenzen erreicht werden. Mit anderen Worten: Sicherheit fährt bei jedem Tempo mit.

Das neue BMW 3er Coupé verfügt über das technisch anspruchsvollste Fahrwerk seiner Klasse, über eine überaus wirksame Hochleistungs- bremsanlage sowie über das Fahrwerkregelsystem DSC (Dynamische Stabilitäts Control) der jüngsten Generation. Zahlreiche innovative Funktionen des DSC fördern sowohl die Fahrdynamik als auch die Sicherheit in allen Fahrsituationen.

Das modernste Fahrwerk des Segments.

Mit Hinterradantrieb und einer Gewichtsverteilung von 50 : 50 zwischen Vorder- und Hinterachse bietet das neue BMW 3er Coupé ideale Bedingungen für größtmögliche Fahrdynamik. Zur perfekten Umwandlung des Leistungspotenzials in Fahrfreude trägt auch das anspruchsvolle Fahrwerk bei. Mit einer größtenteils aus Aluminium gefertigten Doppelgelenk- Zugstrebenachse mit Federbeinen vorn sowie einer Fünflenkerhinterachse verfügt das neue BMW 3er Coupé über die derzeit modernste Radaufhängung in seiner Klasse.

Eine gezielte Verstrebung am Fahrzeugboden sorgt für eine optimierte Steifigkeit. In Verbindung mit dem niedrigen Schwerpunkt der Karosserie und einer spezifischen Abstimmung der Stoßdämpfer kommt dies dem fahraktiven Charakter des Coupés besonders zugute. Die präzise und dank der Kraftübertragung auf die Hinterräder frei von jeglichen Antriebseinflüssen agierende Zahnstangenlenkung sichert hohe Zielgenauigkeit und exakte Rückmeldungen über den Straßenzustand.

Aktivlenkung für mehr Präzision und Komfort.

Optional ist für das neue BMW 3er Coupé auch die innovative Aktivlenkung verfügbar. In einer speziell auf dieses Modell abgestimmten Ausführung variiert sie die Lenkübersetzung, den Lenkwinkel und die Lenkkraftunterstützung in Abhängigkeit von der jeweiligen Fahrsituation und Geschwindigkeit. Mit einem in die Lenksäule integrierten Planetengetriebe und einem variabel agierenden Elektromotor wird der jeweils erforderliche Radeinschlag gesteuert. Die Aktivlenkung reduziert beispielsweise bei höherem Tempo auf der Autobahn den Lenkwinkel der Vorderräder. Auf diese Weise wird spurtreues Fahrern erleichtert. Lenkbewegungen können besonders sicher und präzise umgesetzt werden.

Bei mittleren und niedrigen Geschwindigkeiten wird dagegen nicht nur die Lenkkraftunterstützung erhöht, sondern auch die Lenkübersetzung den Erfordernissen angepasst. Auf kurvenreichen Landstraßen lässt sich das BMW 3er Coupé daher mit beeindruckender Präzision dirigieren. Außerdem unterstützt die Aktivlenkung mit einem erhöhten Lenkwinkel müheloses Manövrieren auf engem Raum. So kann das BMW 3er Coupé beispielsweise beim Einparken mit geringem Kraft- und Lenkaufwand rangiert werden.

Darüber hinaus ist die Aktivlenkung beim neuen BMW 3er Coupé mit der Fahrwerkregelung DSC vernetzt. Damit kann sie dazu beitragen, den Lenkwinkel der Vorderräder zu korrigieren, wenn dies zur Stabilisierung des Fahrzeugs erforderlich ist. Die dazu notwendigen Informationen werden von den Sensoren des DSC ermittelt. Mit dieser Funktion kann beispielsweise einer Tendenz zum Untersteuern in dynamisch durchfahrenen Kurven entgegengewirkt werden, noch bevor die Fahrwerkregelung DSC mit einem Eingriff ins das Bremssystem oder das Motormanagement reagieren muss.

Kraftvolle und standfeste Bremsen.

Die Hochleistungsbremsanlage, welche aufgrund des vergrößerten Brems- scheibendurchmessers den Einsatz von 17 Zoll großen Rädern erfordert, ermöglicht herausragende Verzögerungswerte bei höchster Standfestigkeit. Ihre Wirksamkeit wird zudem von den innovativen Funktionen des Fahrwerksregelsystems DSC noch weiter gesteigert. Das DSC der jüngsten Generation übernimmt beim neuen BMW 3er Coupé neben der ABS-Bremsregelung und der Sicherung der Stabilität bei mangelnder Haftung per Bremseingriff auf die betroffenen Räder noch weitere Aufgaben. So kompensiert das DSC jegliches Nachlassen der Verzögerungswirkung bei extrem hohen Bremsentemperaturen mit einer gezielten Bremsdruckerhöhung. Auch bei höchster Beanspruchung wird eine unvermindert hohe Bremswirkung gewährleistet, ohne dass der Fahrer dazu einen höheren Pedaldruck aufbringen oder einen längeren Pedalweg bewältigen muss.

DSC mit innovativen Zusatzfunktionen.

Mit dem Voranlegen der Beläge wird die Bremsbereitschaft in Situationen, die eine spontane Verzögerung erwarten lassen, erhöht. Das regelmäßige Trockenbremsen optimiert die Leistungsfähigkeit bei Nässe und die Funktion Dynamische Brems Control (DBC) maximiert bei besonderem Verzögerungs- bedarf selbsttätig den Bremsdruck. Die Soft-Stop-Funktion unterbindet beim Anhalten den ruckartigen Übergang zum Stillstand und der Anfahrassistent verhindert ein Zurückrollen des Fahrzeugs beim Start am Berg.

Darüber hinaus ist auch das System Cornering Brake Control (CBC) Bestandteil des DSC. Es verhindert beim leichten Bremsen in Kurven die unerwünschte Eindrehneigung des Fahrzeugs. In Kombination mit der Aktivlenkung sorgt das DSC nicht nur zusätzliche Stabilität in Kurven, sondern auch beim Bremsen auf Fahrbahnen mit uneinheitlichen Reibwerten. Wo ansonsten eine manuelle Kurskorrektur notwendig wird, erfolgt hier schnell und präzise ein aktiver Lenkeingriff.

Kontinuierliche Bremsbelag-Verschleißanzeige.

Als weltweit erster Hersteller stattet BMW seine Modelle außerdem mit einer kontinuierlichen Verschleißanzeige aus, die jederzeit Auskunft über den Zustand der Bremsbeläge liefert. Auch beim neuen BMW 3er Coupé ermitteln nun Sensoren permanent den Zustand der Beläge. Anhand dieser Daten wird die bis zum fälligen Austausch noch verbleibende Laufleistung errechnet und dem Fahrer im Cockpit-Display angezeigt. Damit wird die Vorsorge für eine jederzeit optimale Bremswirkung erleichtert, außerdem werden unnötige Wartungsarbeiten verhindert.

Zur Optimierung der Traktion trägt die integrierte Stabilitätskontrolle ASC bei. Sie regelt den Antriebsschlupf auf unbefestigtem Untergrund, indem sie durchdrehende Antriebsräder abbremst. Die Aktivierung des Modus DTC (Dynamische Traktions Control) hebt die Ansprechschwellen für den Bremseingriff an. So kann das BMW 3er Coupé beispielsweise auf lockerem Schnee mit leicht durchdrehenden Antriebsrädern Fahrt aufnehmen. Außerdem unterstützt das DTC eine besonders sportlich-aktive Fahrweise. Sobald es aktiviert ist, wird auch auf trockenen Fahrbahnen ein leichter und daher kontrollierbarer Schlupf an den Antriebsrädern ermöglicht. So können ambitionierte Fahrer mit dem neuen BMW 3er Coupé die Vorzüge des kontrollierten Drifts bei sportlicher Kurvenfahrt genießen. Darüber hinaus kann das DSC beim neuen BMW 3er Coupé auch vollständig deaktiviert werden.

Serienmäßig rollt das neue BMW 3er Coupé auf Leichtmetallfelgen, die mit Reifen der Größe 225/45R17 bestückt sind. Diese Reifen verfügen über Notlaufeigenschaften, auch bei völligem Druckverlust können noch bis zu 250 Kilometer zurückgelegt werden. Darüber hinaus kontrolliert die Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) permanent den Luftdruck und warnt, sobald der Idealwert um mehr als 30 Prozent unterschritten wird.

Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion und ACC.

Für zusätzlichen Komfort beim entspannten Reisen sorgt im neuen BMW 3er Coupé die als Sonderausstattung in zwei Varianten erhältliche Geschwindigkeitsregelung. Ihre Funktionalität geht in beiden Fällen über die Merkmale eines herkömmlichen Tempomaten hinaus. Die Geschwindigkeits- regelung mit Bremsfunktion ist in der Lage, das eingestellte Tempo auch bei Bergabfahrten konstant zu halten. Wählt der Fahrer über den Bedienhebel eine Wunschgeschwindigkeit, die unterhalb des aktuellen Tempos liegt, bremst das System das Fahrzeug auf den angegebenen Wert herunter. Bei Modellen mit Handschaltung ist sogar ein Gangwechsel möglich, ohne dass damit die Funktion deaktiviert wird. Mit Hilfe des Bedienhebels kann darüber hinaus auch ein Wechsel der Wunschgeschwindigkeit ohne Druck auf Fahr- oder Bremspedal eingeleitet werden. Dabei genügt es, den Bedienhebel länger nach vorn zu drücken, um in festen Stufen zu beschleunigen. Eine schrittweise Temporeduzierung wird bewirkt, indem der Hebel nach hinten gezogen wird.

Noch umfassender wird der Fahrer von der Geschwindigkeitsregelung Active Cruise Control (ACC) entlastet. Sie umfasst zusätzlich eine automatische Abstandsregelung, die komfortables Dahingleiten im fließenden Autobahn- oder Landstraßenverkehr ermöglicht. Der Fahrer kann zwischen vier Abstandsstufen wählen. Wird der von ihm eingestellte Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschritten, passt das System ACC die Geschwindigkeit des Coupés behutsam an die Verkehrsverhältnisse an. Sobald die Fahrspur frei ist, wird das Tempo wieder an die eingegebene Wunschgeschwindigkeit angepasst. Auf diese Weise wird stressfreies Cruisen im neuen BMW 3er Coupé auf besonders komfortable Art möglich. Auch bei aktivierter ACC Funktion kann der Fahrer das Tempo jedoch jederzeit mit Gasgeben oder Bremsen selbst beeinflussen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten