Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.07.2006, 12:24     #19
FHeller   FHeller ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 02/2006
Ort: D-70197 Stuttgart
Beiträge: 531

Aktuelles Fahrzeug:
e36 323ti; BJ 8/98; e30 325i vFL; e91 330i vFL
Zu dem Le Mans-Sieg von Audi muss man eigentlich nur eines sagen: Es wäre peinlich, wenn Audi NICHT gewonnen hätte. Weshalb?

Ganz einfach: Audi war dieses Jahr der einzige Hersteller, der sich für die 24 h von Le Mans eingeschrieben hat. Dafür kamen die Organisatoren Audi mit dem neuen Diesel-Reglement sehr entgegen, was das Thema Gewicht, Tankvolumen und Air Restrictor betrifft. Daher war es dieses Jahr für einen nicht-Diesel fast unmöglich, gegen einen Diesel-Prototyp zu gewinnen. Daher ist es eher als Armutszeugnis zu werten, dass Audi nicht einen Doppelsieg eingefahren hat.
Die Organisatoren der 24h von Le Mans kämpfen seit längerem damit, dass ihre Veranstaltung an Bedeutung verliert, daher kommen sie Herstellern, die sich engagieren und somit die Werbetrommel rühren, immer sehr gerne entgegen, und das hat Audi konsequent ausgenutzt.
Ein kluger, marketingtechnischer Schachzug, aber keine herausragende Leistung für den R10 TDI.

Viel interessanter und höher zu bewerten ist der 5. Platz im Gesamtklassement des BMW 120d bei den 24h vom Nürburgring, weil dieser eben kein auf ihn zugeschnittenes Reglement bekommen hat.
Userpage von FHeller
Mit Zitat antworten