Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.05.2006, 18:16     #28
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
BMW Sauber F1 Team - GP Monaco - Qualifikation

Wetter: sonnig und trocken, 24-25°C Luft, 43-45°C Asphalt

Monaco. Das befürchtete Chaos auf den engen Straßen von Monaco blieb im Qualifying zum siebten WM-Lauf der Saison aus. Aber die BMW Sauber F1 Team Piloten schafften es nicht unter die besten Zehn. Jacques Villeneuve und Nick Heidfeld qualifizierten sich für die achte Startreihe.

Jacques Villeneuve:
BMW Sauber F1.06-03/BMW P86
Qualifying: 15., 1.15,052 min (3. Training 18., 1.16,285 min)

Das ist sehr enttäuschend. Mit gebrauchten Reifen waren wir gut unterwegs. Dann haben wir für das Qualifying neue Reifen aufgezogen, und deren Potenzial konnten wir ganz einfach nicht nutzen.

Nick Heidfeld:
BMW Sauber F1.06-02/BMW P86
Qualifying: 16., 1.15,137 min (3. Training 13., 1.15,591 min)

Ich weiß nicht, was passiert ist. Ich habe Gas gegeben, aber es gab keine Reaktion. Dieser Defekt ist sehr schade. Ich weiß zwar nicht, ob wir es ohne dieses Problem in die Top Ten geschafft hätten, aber in meiner letzten Runde hat sich das Auto sehr gut angefühlt, und das Grip-Niveau war akzeptabel.

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
Das Qualifying ist nicht nach unseren Vorstellungen gelaufen. Beide Fahrer haben vor allem im zweiten Sektor zu viel Zeit verloren, um die erhoffte Platzierung unter den ersten Zehn zu erreichen. Die Ursache für den Stopp von Nick auf der Strecke wird derzeit noch analysiert. Diese Situation hatte allerdings keinen großen Einfluss auf das Ergebnis.

Willy Rampf (Technischer Direktor Chassis):
Das Qualifyingergebnis liegt hinter unseren Erwartungen. Obwohl es hier aufgrund der Verkehrssituation immer schwierig ist, hatten wir gehofft, mindestens ein Auto ins Top-Ten-Qualifying zu bringen. Im freien Training waren beide Fahrer sehr zufrieden mit der Balance. Aber mit frischen Reifen im Qualifying hat Jacques über Untersteuern geklagt. Warum genau Nick stehen geblieben ist, können wir erst sagen, wenn wir das Auto zurück und die Daten ausgewertet haben. In Monaco kann im Rennen immer alles passieren. Von daher ist die Lage nicht aussichtslos. Wir werden unsere Möglichkeiten nutzen.

Nach dem tragischen Tod Edouard Michelins möchte das BMW Sauber F1 Team der Familie sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens Michelin sein aufrichtiges Beileid aussprechen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten