Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.05.2006, 17:59     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Die BMW Group bei den Filmfestspielen in Cannes.

Der Regisseur Lou Ye im Wettbewerb mit "Summer Palace".

München/Cannes. Die 59. Internationalen Filmfestspiele in Cannes, die vom 17. bis 28. Mai 2006 stattfinden, gehören zu den renommiertesten Filmfestivals weltweit. 55 Filme aus 30 Ländern treten in verschiedenen Kategorien an. Im Wettbewerb um die Auszeichnung mit der begehrten „goldenen Palme“: „Summer Palace“ von Lou Ye, der vom Produzenten Helge Albers von der Flying Moon Filmproduktion mit Mutterhaus in Deutschland koproduziert wurde. Die BMW Group unterstützt den chinesischen Filmemacher Lou Ye.

Politische Liebesgeschichte „Summer Palace“ im Wettbewerb.

Der chinesische Autor und Regisseur Lou Ye, 1965 in Shanghai geboren, zeigt in "Summer Palace" eine Liebesgeschichte, die sich über zehn Jahre erstreckt, vom kaiserlichen Sommerpalast im von Studentenunruhen aufgewühlten Peking bis in das ehemals geteilte Berlin. International bekannt wurde Lou Ye um die Jahrtausendwende mit seinem vielfach ausgezeichneten Spielfilm "Suzhou River“. Lou Ye gehört zur „sechsten Generation“ chinesischer Filmemacher, die ihr Autorenkino auch gegen die staatliche chinesische Zensur zu behaupten suchen. Aus Cannes heißt es: „Aus künstlerischer Perspektive kann ein großes Festival heute nicht mehr ohne asiatische Filme bestehen. Die Wahl von Wong Kar-Wai als Jurypräsident setzt da ein starkes Signal, das wir aussenden wollten“.

Actionreiche Unterhaltung „Stormbreaker“ auf dem Filmmarkt.

Im englischsprachigen Raum längst Bestseller, wurde der Jugendroman „Stormbreaker“ des britischen Autors Anthony Horowitz mit viel Tempo verfilmt und wird nun auf dem Filmmarkt von Cannes angeboten. In dem Action-Thriller wird der jugendliche Alex Rider vom englischen Geheimdienst MI6 angeheuert und startet als Undercover-Agent seinen Kampf gegen das Böse. Auf der Besetzungsliste finden sich illustre Namen wie Ewan McGregor, Mickey Rourke und Alicia Silverstone. Gleichfalls wird der von der jungen deutschen Firma „Schmidtz Katze Filmkollektiv“ koproduzierte Mysterie-Thriller „Metamorphosis“ von Jeno Hodi gezeigt. Darin spielt Hollywood-Darsteller und „Highlander“-Legende Christopher Lambert den Adeligen Constantin.

Debütfilm „Ping Pong“ in der Sektion „Semaine de la Critique“.

In der „Semaine de la Critique“, die parallel zu den internationalen Filmfestspielen veranstaltetet wird, geht Matthias Luthardt mit seinem abendfüllenden Debütfilm „Ping Pong“ ins Rennen. Produziert wurde der Film von Niklas Bäumer, einer der drei Gesellschafter der aufstrebenden Produktionsfirma Junifilm aus Berlin.

Fokus Kurzfilm.

Qualitativ hochwertige Kurzfilme stehen im Fokus der Förderung der BMW Group. Die AG Kurzfilm, Partner der BMW Group, versteht sich als Interessensvertretung des deutschen Kurzfilms und ermöglicht die Präsentation deutscher Kurzfilme in der internationalen Welt von Cannes. Die Sektion „Next Generation“ zeigt den Kurzfilm „Bazar“ von Markus Sehr, einem der Gewinner des BMW Kurzfilm Award 2005 und den Kurzspielfilm „Auf dem Feld“ von Philipp Wolf. In der Sektion „Short Film Corner“ wurde mit „Die Frau vom vierten Foto unten rechts“ von Andreas Pieper ein Gewinner des BMW Kurzfilm Award 2006 nach Cannes eingeladen. In dieser Sektion findet sich auch „Leroy räumt auf“ von Armin Völckers. In der Sektion „Cinéfondation“ zeigt Stefan Müller seinen Siebenminüter „Mr. Schwartz, Mr. Hazen & Mr. Horlocker“, eine Animation über groteske Nachbarschaftsstreitigkeiten.

Producers on the Move

Cannes’ “Film Market” gilt als der größte der Welt. Etwa 400 Anbieter erwarten über 10.000 Besucher und zeigen ihre Filme in mehr als 1.400 Screenings. Hier trifft sich die Branche der ganzen Welt, und hier wird über internationale Koproduktionen gesprochen. Um dem europäischen Film ein Forum zu bieten, richtet der European Film Promotion e.V. seit dem Jahr 2000 die Veranstaltung „Producers on the Move“ aus. Seitdem wurden über 100 europäische Jungproduzenten nach Cannes eingeladen, um hier internationale Kontakte zu knüpfen. Aus Deutschland nimmt diesjährig die aufstrebende Jungproduzentin Bettina Brokemper teil, die den israelisch-französisch-deutschen Spielfilm „Die syrische Braut“ von Eran Riklis koproduzierte und mit ihrer 2003 gegründeten Kölner Firma Heimatfilm so hochkarätige Werke wie „Falscher Bekenner“ von Christoph Hochhäusler produzierte. Die BMW Group ist bereits im zweiten Jahr Partner der Veranstaltung „Producers on the Move“.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten