Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.03.2006, 09:48     #5
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
3.2 Harmonie aus Form und Fahrspaß: Das neue BMW Z4 Coupé.

Die bedeutendste Automobilausstellung des Jahres 2006 in Deutschland ist die adäquate Bühne für den ersten Auftritt eines besonders faszinierenden Automobils. Das BMW Z4 Coupé wird auf der Auto Mobil International (AMI) 2006 in Leipzig erstmals der deutschen Öffentlichkeit präsentiert. Schon die auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2005 in Frankfurt vorgestellte Konzeptstudie BMW Z4 Coupé konnte Emotionen, Begehrlichkeiten und hohe Erwartungen wecken. Mit dem Serienfahrzeug werden nun die Wünsche wahr. Für pures sportliches Fahren wurde das Coupé konzipiert: mit einer gewichtsoptimierten Karosserie, einem in jeder Situation souveränen Fahrwerk und einem 195 kW/265 PS starken Reihensechszylinder-Motor, der weltweit Maßstäbe in seiner Klasse setzt. Vor allem aber überzeugt das BMW Z4 Coupé mit stilistischer, konzeptioneller und technischer Harmonie. Was die kraftvoll-elegante Design-Linie andeutet, wird von den Fahrleistungswerten eindrucksvoll bestätigt. Wo der neue Sechszylinder-Motor zusätzliche Kräfte aktiviert, werden sie vom hochmodernen Fahrwerk in reine Dynamik umgesetzt. Und wenn es auf Wendigkeit und Agilität ankommt, leistet auch die ebenso solide wie leichte Karosseriestruktur ihren Beitrag dazu. Im Marktsegment der zweisitzigen Sportwagen verkörpert das neue BMW Z4 Coupé in idealer Weise all jene Qualitäten, die das Interesse an Fahrzeugen dieser Art begründen.

Puristisch und authentisch – das Design.

Agilität und Dynamik kennzeichnen das BMW Z4 Coupé schon beim optischen Auftritt. Mit seiner klassischen Coupé-Silhouette und dem markentypischen Hofmeisterknick an den hinteren Seitenfenstern ist der Zweitürer auf Anhieb als sportlicher BMW zu erkennen. Die fließende Dachlinie verlagert den Schwerpunkt optisch auf die Hinterachse. Details wie die Dach-Vertiefung verstärken diesen Eindruck. Alle Designelemente zusammen strahlen eine stark vorwärtsgerichtete Dynamik aus. Das Coupé wirkt flach, stark und schnell.

Im Innenraum Konzentration auf das Wesentliche.

Das Interieur mutet mit seinen klaren Formen sportlich-puristisch an, wartet jedoch mit einer umfassenden Ausstattung, hochwertigen Materialien und mit einer sorgsam damit kombinierten Farbgebung auf. Zur individuellen Gestaltung kann unter zehn Uni- und Metallic-Außenlacken, acht Innenfarben, zwei Ausstattungsvarianten in Leder und Glanzleder sowie fünf Dekorvarianten ausgewählt werden.

Preisgekrönter 3,0 Liter-Motor.

Der im BMW Z4 Coupé 3.0si eingesetzte 3,0 Liter-Reihensechszylinder wurde bereits mehrfach mit dem „Engine of the Year Award“ ausgezeichnet. Er leistet 195 kW/265 PS bei 6 600 min–1 und bietet sein maximales Drehmoment von 315 Newtonmetern konstant zwischen 2 500 min–1 und 4 000 min–1. Er erfüllt die Abgasnormen EU4 und ULEV II. Weltweit setzt dieses innovative Triebwerk Maßstäbe in den Bereichen Laufkultur, Literleistung, Leistungsgewicht und spezifischem Verbrauch. Der Sportwagen beschleunigt in 5,7 Sekunden von null auf 100 km/h und im vierten Gang in 5,2 Sekunden von 80 auf 120 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Trotz seiner eindrucksvollen Fahrleistungen begnügt sich das BMW Z4 Coupé 3.0si mit nur 8,6 Litern Super Plus-Benzin je 100 Kilometer im EU-Testzyklus.

Weit weniger zurückhaltend als beim Kraftstoffverbrauch gibt sich der Sechszylinder in seinen akustischen Eigenschaften. Der Motorsound dient als klares Signal für Leistungsorientierung: Kraftvoll, sportlich und souverän schenkt der Sechszylinder den Insassen ein Klangerlebnis von hoher Authentizität. Dazu gehört auch die für Hochleistungsmotoren typische Rauigkeit im Klang.

Sechs Gänge – handgeschaltet oder automatisch.

Serienmäßig ist das BMW Z4 Coupé mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet. Kurze Schaltwege und eine präzise Führung des Schalthebels mit stets gleich bleibenden Betätigungskräften zeichnen es aus. Sportwagen-Feeling mit Komfort bietet die optionale Sport-Automatic. Mithilfe von Wippen am Lenkrad kann der Fahrer aber auch dann von Hand schalten.

Fahrwerk für konsequente Dynamik, Agilität und Sportlichkeit.

Fahrspaß ist die Domäne des BMW Z4 Coupé 3.0si. Sein konsequent auf höchste Dynamik abgestimmtes Fahrwerk bietet die Voraussetzung dafür. Die ausgeglichene Achslastverteilung, der niedrige Schwerpunkt sowie der Hinterradantrieb ermöglichen ein in jeder Situation harmonisches Fahrverhalten, beste Traktions- und Fahrwerte sowie extrem hohe Kurvengeschwindigkeiten. Die elektromechanische Servolenkung (EPS) betont die dynamische, agile Abstimmung des Wagens.

DSC mit Zusatzfunktionen für Komfort und Sicherheit.

Ein hohes Maß an aktiver Sicherheit gewährleistet das Regelsystem Dynamische Stabilitäts Control (DSC) einschließlich seiner Unterfunktionen: Die Stabilitätskontrolle ASC regelt den Antriebsschlupf, indem sie gegebenenfalls die Motorleistung reduziert, das durchdrehende Antriebsrad selektiv abbremst und das Fahrzeug so wieder stabilisiert. Die Cornering Brake Control (CBC) reduziert mit der asymmetrischen Bremsdruckregelung beim leichten Bremsen in der Kurve die Eindrehneigung des Fahrzeugs. Mit der Dynamic Traction Control (DTC) verbessert der Fahrer auf Strecken mit niedrigem Reibwert per Tastendruck den Vortrieb.

Die Notbremserkennung Dynamische Brems Control (DBC) maximiert bei Bedarf den Bremsdruck und der Anfahrassistent betätigt beim Anfahren an Steigungen kurzzeitig die Bremse, damit das Auto nicht zurückrollt. Die Funktion Bremsbereitschaft verkürzt bei schnellem Lösen des Gaspedals durch automatisches Voranlegen der Bremsbeläge die Ansprechzeit der Bremse. Die Fading-Kompensation gleicht das Nachlassen der Bremsleistung durch eine temperaturabhängige Erhöhung des Bremsdrucks aus. Das automatische Trockenbremsen der Bremsscheiben schließlich optimiert das Ansprechverhalten der Betriebsbremse bei Nässe.

Pannensichere Reifen mit Notlaufeigenschaften.

Serienmäßige Runflat-Reifen verhindern, dass sich der Reifen in drucklosem Zustand zusammendrückt oder von der Felge springt. Selbst ein plötzlicher Druckverlust stellt für den Fahrer keine Gefahr dar – auch, weil alle Regelsysteme voll funktionsfähig bleiben. Dadurch ist es möglich, bis zur nächsten Servicestation zu fahren, ohne an gefährlichen Stellen anhalten zu müssen. Bei schleichendem Druckverlust wird der Fahrer so frühzeitig gewarnt, dass er den Reifendruck beim nächsten Tankstopp korrigieren kann und es erst gar nicht zur Reifenpanne kommt.

Karosserie: Enorm verwindungssteif und leicht.

Eine verwindungsfeste Karosserie ist notwendig, um die Motorleistung des BMW Z4 Coupé sicher auf die Straße zu bekommen. Mit einem Torsionssteifigkeitswert von 32 000 Nm/Grad ist sie extrem verwindungs- und biegefest. Dies wirkt sich in der passiven Sicherheit aus: Dank des perfekten Zusammenspiels zwischen Karosserie und Rückhaltesystemen einschließlich der vier, individuell vom Advanced Safety Electronics System (ASE) gesteuerten Front- und Seitenairbags sind Fahrer und Beifahrer hervorragend geschützt.

Die Sitze sind vielfältig zu verstellen und bieten einen sehr guten Körperhalt, was nicht zuletzt der unverfälschten Rückmeldung an den Fahrer dient. Das Cockpit ist auf den Fahrer getrimmt: Alle Bedienungselemente sind ergonomisch richtig am oder um das Lenkrad herum platziert.

In dem mit maximal 340 Liter Volumen für einen zweisitzigen Sportwagen beachtlichen Kofferraum lassen sich beispielsweise zwei Golfbags verstauen. Unter das integrierte Abdeckrollo passen 285 Liter Gepäck.
Mit Zitat antworten