Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.04.2002, 01:20     #10
MEG   MEG ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Taipei
Beiträge: 18

Aktuelles Fahrzeug:
530 dT/A 07/2002
Hallo Jon-Doe,

deine Treue zu BMW in allen Ehren, aber das sind keine Zahlenspielereien. Ich habe ein paar Jahre lang als Einkäufer für HiFi und Autoradios für ein deutsches Handelsunternehmen gearbeitet. Mit meinen > 100 Mio EK-Umsatz habe ich vielleicht etwas bessere Konditionen bekommen als ein kleiner Händler, aber so dick sind die Unterschiede auch nicht.

1998 hat eine DIN-Navi von Becker oder Philips im EK etwa 1800-1900 DM und eine Nachrüstnavi mit Display etwa 3200 DM gekostet. Die Logik ist VK -16% MWSt abzügl. 40-45% Handelsspanne. Weniger machst du nur mit Anfangspreislagen (Telefone sind jedoch etwas ganz anderes - da hast du Recht und die Margen sind deutlich niedriger). Und Elektronikpreise verfallen regelmäßig (CPU, Speicher,...), d.h. heute sollten die Herstellkosten nochmals deutlich niedriger liegen.

Da bspw beim Becker trafficstar der Tuner schon drin ist, kannst du auch nciht einfach den Radiopreis von der Navi abziehen und sagen, so "teuer ist die Navi von BMW ja gar nicht". Die Geräte sind bis aufs fehlende Display weitgehend vergleichbar. Und das BMW-Asisst - dessen Nutzen für mich eher zweifelhaft ist - besteht letzten Endes nur aus etwas Software und einer Standortabfrage an die Navi. In meinen Augen ein Marketing-Gimmick.

In meinen Augen schlägt BMW bei den Zubehörteilen einfach zu heftig auf und das stört mich gerade bei der Elektronik, weil ich dort die Preise kenne. Es macht mich wahnsinnig und ich kann nichts dagegen tun, weil BMW durch den Entfall des DIN-Schachtes mir jede Möglichkeit der Nachrüstung genommen hat. Das ÄRGERT mich


OK, das reicht jetzt mal. Viel Spaß trotz allem mit euren Kisten. Ich freue mich jetzt auf meinen 530D Touring - gestern bestellt, Auslieferung im Juli (ohne Navi)

Mike

Geändert von MEG (11.04.2002 um 02:01 Uhr)
Mit Zitat antworten