Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.02.2006, 07:32     #2
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
1. BMW auf dem 76. Internationalen Automobilsalon Genf 2006. (Kurzfassung)

Premierenstimmung in Genf: Mit den BMW Z4 M Coupé und dem BMW Z4 Coupé 3.0si werden auf dem 76. Internationalen Automobilsalon gleich zwei ausgesprochen sportliche Automobile erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Darüber hinaus dient die traditionsreiche Fachausstellung auch als Bühne für den BMW Z4 Roadster sowie den BMW Z4 M Roadster, deren Weltpremiere kurz zuvor auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit stattfand. Als dritte Weltneuheit wird der BMW 320si gezeigt, der in einer limitierten Sonderauflage angeboten wird und der zugleich als Basis für das Wettbewerbsfahrzeug in der Tourenwagen-WM 2006 (WTCC) dient.

Die erste große europäische Automobilmesse des Jahres ist auch Schauplatz für die Präsentation zahlreicher technischer Innovationen. Vom 2. bis zum 12. März 2006 können sich die Besucher aus dem In- und Ausland ein Bild davon machen, wie BMW den scheinbaren Widerspruch zwischen Dynamik und Verbrauchsreduzierung löst. Neben bereits in Serien produzierten, außergewöhnlich effizienten Benzin- und Dieselmotoren stellt BMW in Genf neue Entwicklungen auf diesem Gebiet vor.

So präsentiert BMW in Genf auch auf dem Antriebssektor eine Weltpremiere: den ersten Reihensechszylinder-Motor mit Bi-Turbolader, der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection und Vollaluminium-Kurbelgehäuse. Das neuartige Triebwerk kombiniert außergewöhnliche Leistungskraft mit einer für Motoren dieser Bauweise bisher unbekannten Wirtschaftlichkeit. Es ist damit ein besonders faszinierendes Beispiel für effiziente Dynamik. Der neue Turbo-Motor erweitert das Antriebsprogramm, das mit seiner Vielfalt und dem hohen technischen Niveau immer wieder für Faszination sorgt. BMW stellt in Genf die aktuellen Motorversionen aller Leistungsklassen vor, darunter gleich mehrere Antriebseinheiten, die erst kürzlich mit einem „Engine of the Year Award“ ausgezeichnet wurden.
Mit Zitat antworten