Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.01.2006, 13:52     #11
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
3.3 Das intelligente Allradsystem BMW xDrive.

Allrad auf dem Vormarsch: Mit der Rekordzahl von 20 Modellen hat BMW sein Angebot vierradgetriebener Fahrzeuge in neue Dimensionen wachsen lassen. Nach den SAV (Sports Activity Vehicle)-Modellen BMW X5 und BMW X3 sowie der BMW 5er Reihe werden jetzt auch die Limousinen und Touring-Modelle der neuen BMW 3er Reihe optional mit dem neuen Antriebssystem xDrive ausgestattet. Neben der Vielfalt macht vor allem der technische Fortschritt des xDrive das Allrad-Programm von BMW attraktiv. Erstmals hält ein intelligentes, weil elektronisch gesteuertes, vollvariables und stufenlos agierendes Allradsystem Einzug in die automobile Mittelklasse. Das System verbindet in idealer Weise die Dynamik-Qualitäten des BMW Standardantriebs mit den Traktionsvorteilen der Allradtechnik.

Das aktuelle BMW xDrive reagiert mit unerreichter Schnelligkeit auf veränderte Fahrsituationen und passt die Kraftverteilung spontan und völlig selbsttätig den jeweiligen Bedingungen an. Damit spielt der Allradantrieb von BMW seine Stärken nicht nur auf unbefestigtem Terrain aus, sondern unterstützt auch auf der Straße die Agilität und Fahrdynamik in einzigartiger Weise. Im Unterschied zum konventionellen Allradantrieb mit seiner starren Kraftverteilung zwischen Hinter- und Vorderachse wird beim BMW xDrive System eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung aktiv. Sie sorgt in jeder Fahrsituation blitzschnell, stufenlos und vollvariabel für die jeweils beste Verteilung der Motorleistung auf Hinter- und Vorderräder. Damit erhält jede Achse stets exakt die für einen maximalen Vortrieb nötige Antriebskraft. Das Ergebnis ist ein deutlich spürbarer Gewinn an Fahrsicherheit und Fahrstabilität sowie an Agilität und Traktion.

Bei normaler Geradeausfahrt verteilt das BMW xDrive System die Antriebskraft zwischen Hinter- und Vorderachse im Verhältnis 60 zu 40. So bleibt der für BMW typische Fahreindruck des Hinterradantriebs gewahrt. Auf kurvenreichen Strecken greift das xDrive System zugunsten hoher Fahrdynamik ein, indem es zu jedem Zeitpunkt die optimale Antriebskraft an jede Achse überträgt und so die Tendenz zum Über- oder Untersteuern deutlich minimiert. Auch das Zusammenwirken zwischen dem Fahrwerkregelsystem DSC (Dynamische Stabilitäts Control) und dem Allradantrieb kommt sowohl der Sicherheit als auch der Agilität und der Traktion zugute. Auf der Straße muss das DSC deutlich später eingreifen, auf rutschigem Untergrund übernimmt es die Funktion einer Quersperre: Ein durchdrehendes Rad wird elektronisch abgebremst und die Antriebskraft auf die andere Seite der Achse geleitet. Wie bei jedem BMW ist das DSC auch bei den Allradmodellen abschaltbar. So können betont sportlich orientierte Fahrer durch gezieltes Übersteuern die fahrdynamischen Qualitäten ihres BMW im kontrollierten Drift genießen. In den Allradversionen der BMW 3er und BMW 5er Reihe steht darüber hinaus die bereits von den heckgetriebenen Modellen bekannte Funktion DTC (Dynamik Traction Control) zur Verfügung. Dieser Modus erlaubt für schwierige Traktionsverhältnisse und für eine besonders sportliche Fahrweise einen höheren Schlupf und etwas stärkere Gierwinkel, ohne dass im Bedarfsfall auf die Sicherheit des DSC verzichtet werden muss.
Mit Zitat antworten