Thema: 1er E87 u.a. 130i bekommt Konkurrenz
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2005, 17:57     #373
manuelf   manuelf ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von manuelf
 
Registriert seit: 01/2003
Beiträge: 295

Aktuelles Fahrzeug:
X3 2.0d; Z4 Coupe 3.0si
Zitat:
Original geschrieben von MÄxx
Ansonsten verstehe ich hier alle Standpunkte, würde mich interessieren, was ihr über den 130i denkt, wenn ihr ihn mal ausgiebig getestet hättet.
hmm - ich fände ihn sicherlich super genial. Der Motor ist ja auch nach Sport Auto über jeden Zweifel erhaben. Hinsichtlich der Beschleunigungs-Werte zieht der 130i auch merklich weg (0-180 17,6s gegen 19,6s OPC/21,1s R32) in noch höheren Bereichen bis 200 und mehr wird das noch deutlicher. Als Autobahn-Heizer gewinnt er also schonmal - das ist schön
Allerdings muss ich mich einigen Vorrednern hier anschließen. Von den Fahrdynamik Ergebnissen und den Einschätzungen der Sport Auto (die ich für ziemlich glaubhaft halte) bin ich enttäuscht:
- das seit jeher von BMW so vehement als das Optimum vertretene Konzept schafft hier gerade mal so den Anschluss zu halten, statt die Konkurrenz zu deklassieren? Tolle Gewichtsverteilung und 140 Kg weniger Gewicht und 15 PS Mehrleistung und KEIN Allradantrieb, der Leistung zehrt (und beim R32 mit der Haldex ja sowieso eher eine schlechte Ausprägung ist) und trotzdem noch 5 Zehntel langsamer auf dem Kurs?? Da ist doch was schiefgegangen. Ich meine der 130i ist doch von BMW auch als Fahrdynamik-Auto par excellence positioniert - wie sonst kann es sein, dass bei einem der ersten Presseveröffentlichungen von BMW eine Rundenzeit für die Nordschleife (8:35) herausgegeben wurde - das macht BMW doch sonst höchstens für die M-Modelle.

Fazit: Ich finde den 130i schon ein sehr tolles Auto. Die Ergebnisse aus der SA sind aber definitiv eine ganz schöner Makel - bei den von BMW selbst erhobenen Ansprüchen.

Ciao,

Manuel
Mit Zitat antworten