Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.10.2005, 06:58     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Bereits mehrere tausend Anmeldungen aus fast 40 Ländern für MINI United

Drei Tage Lifestyle-Event und spannende Rennaction beim Jahrestreffen der MINI Fans an der italienischen Adria.

München/Misano Adriatico, IT. Drei Tage Action auf und abseits der Rennstrecke - das ist MINI United (28. bis 30. Oktober), das offizielle MINI Jahrestreffen in Misano (Italien). Mehrere tausend Anmeldungen fast 40 Ländern liegen bereits vor, darunter Ghana und Thailand. Auf eigener Achse reisen Teilnehmer aus so weit entfernten Orten wie Lissabon und St. Petersburg im MINI an die Adria.

Den MINI Enthusiasten wird ein exklusives Aktivprogramm geboten, das unter anderem ein MINI Driver Training mit dem finnischen "Rallye-Professor" Rauno Aaltonen (Sieger der Rallye Monte Carlo 1967 im Mini Cooper) als Chefinstruktor beinhaltet. Aaltonen und andere Profipiloten nehmen bei ihren Runden um dem "Circuito Santamonica" auch Beifahrer mit - zu einer Taxifahrt der besonderen Art. Besucher von MINI United können außerdem mit ihrem eigenen MINI die Rennstrecke südlich von Rimini unter die Räder nehmen oder sich mit Gleichgesinnten auf dem Slalomparcours messen.

Gesucht - der erste MINI CHALLENGE Weltmeister.

Sportlich gesehen dreht sich am letzten Oktober-Wochenende alles um das MINI CHALLENGE Weltfinale, bei dem der Weltmeister aller MINI Clubsportserien weltweit gekürt wird. Die deutsche Mannschaft wird gebildet aus den ersten Drei der MINI CHALLENGE 2005, Meister Steve Abold (Dillingen), Kai Riemer (Minden) und Thomas Winkelhock (Waiblingen). Sie treffen auf 17 Gegner aus neun Ländern, unter anderem aus Großbritannien, den USA, Neuseeland oder Bahrain. Die Entscheidung fällt in einem vierteiligen Vielseitigkeitswettbewerb. Neben einem klassischen Rennen - Fahrzeug ist hier der aus der deutschen MINI CHALLENGE bekannte MINI Cooper S mit John Cooper Works Tuningkit - müssen sich die Weltmeisterkandidaten im Kart, auf dem Quad und bei einem Slalom beweisen.

Im Rahmenprogramm findet ein Prominentenrennen mit den 154 kW (210 PS) starken MINI Cooper S statt. An den Start gehen unter anderem die Ex-Formel-1-Fahrer Marc Surer (Schweiz) und Alex Zanardi. Dem Italiener wurde speziell für seine Bedürfnisse ein MINI umgebaut, da er bei einem Rennunfall 2001 beide Beine verlor. Heutzutage fährt er erfolgreich in der Tourenwagen-WM mit einem BMW 320i und wurde in diesem Jahr bereits vorzeitiger Italienischer Tourenwagenmeister.

Eingerahmt wird die Clubsport-Action von einem Lifestyle-Ambiente der Extraklasse. Livebands wie die Schweizer Nachwuchsband "Prakesh" oder internationale Discjockeys, u. a. "Sonique", eine der führenden englischen DJanes, sorgen für die richtige Partystimmung. Ein Open-Air-Kino, der MINI Open Market auf dem alles rund um den MINI ausgestellt wird, Inline-Skaten bei Flutlicht auf der Rennstrecke, Stuntshows, Tanzshows oder Workshops mit MINI Designern und dem Rallye-Professor Rauno Aaltonen sorgen dafür, dass den Teilnehmern sicherlich nicht langweilig wird.

Übergabe des 700.000sten MINI und sportliches Sondermodell.
Im Rahmen von MINI United wird der 700.000ste MINI an seinen Käufer übergeben. Als Überraschung erleben die Teilnehmer außerdem die Weltpremiere eines MINI Sondermodells, das speziell für den besonders sportlich orientierten MINI Fahrer konzipiert wurde.

Für viele Teilnehmer des MINI United wird schon die Anreise nach Misano zum außergewöhnlichen Erlebnis. Von drei Sammelpunkten in Norditalien (San Remo, Brenner-Pass, Comer See) aus fahren sie gemeinsam in einer Sternfahrt unter dem Motto "Way2United" weiter an die Adria. Verabreden können sich die MINI Fans über die Mitfahrzentrale auf der Internet-Seite www.MINIUnited.com . Hier finden sich aber auch das komplette Veranstaltungsprogramm und Tipps beispielsweise zur Hotelreservierung.
Mit Zitat antworten