Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.10.2005, 08:07     #22
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
WTCC - Läufe 17 und 18 - Valencia - Qualifikation (01.10.2005)

Dirk Müller legt im Kampf um die Tourenwagen-Weltmeisterschaft vor.

Valencia (Spanien), 01. Oktober 2005. Dirk Müller (Burbach) hat sich im Qualifying zum 17. Lauf der FIA World Touring Car Championship (WTCC) in Valencia den dritten Startplatz gesichert. Auf dem "Circuit de la Comunitat Ricardo Tormo" gelang dem Fahrer vom BMW Team Deutschland Pilot kurz vor Ende des 30-minütigen Zeittrainings die persönliche Bestzeit von 1:43,277 Minuten. Damit wird der 29-Jährige hinter den beiden SEAT-Piloten Jordi Gene (ESP) und Peter Terting (DEU) aus der zweiten Reihe starten. In Istanbul hatte Dirk Müller vor knapp zwei Wochen die WM-Führung an seinen Markenkollegen Andy Priaulx (GBR) vom BMW Team UK verloren. Für die beiden Rennen in Spanien hat er nun jedoch eine exzellente Ausgangsposition, um das Titelrennen weiter spannend zu halten.

"Ich hätte nicht gedacht, so weit vorne stehen zu können", sagte Dirk Müller, der in Valencia mit 55 Kilogramm Zusatzgewicht antritt. "Der Platz in der zweiten Reihe ist ein fantastisches Ergebnis. Meine direkten Rivalen in der Fahrer-WM stehen im Mittelfeld, diese Chance will ich nutzen. Am Ende kann jeder Punkt entscheidend sein. Das Handling meines Autos war sehr gut, und ich habe für morgen noch einige Veränderungen im Kopf. Ich denke, dass wir zwei spannende Rennen sehen werden, in denen hart gekämpft wird."

Priaulx, mit dem maximalen Ballast von 60 Kilogramm unterwegs, klagte nach dem Qualifying über starkes Untersteuern an seinem BMW 320i. Der amtierende Tourenwagen-Europameister kam so nicht über den 15. Platz hinaus. Allerdings rückt Priaulx in der Startaufstellung für das erste Rennen am Sonntag eine Position auf, da Tom Coronel (NLD) nach einem Motorwechsel an seinem SEAT zehn Plätze zurückversetzt wird. Der schärfste Verfolger der BMW Fahrer Dirk Müller und Priaulx im Titelrennen, der WM-Dritte Fabrizio Giovanardi (ITA), startet für Alfa Romeo von der zwölften Position.

Auch Jörg Müller (Hückelhoven) vom BMW Team Deutschland und Lokalmatador Antonio Garcia (ESP), der für das BMW Team Italy-Spain antritt, können sich Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis auf der 4,005 Kilometer langen Strecke machen. Jörg Müller belegte im Qualifying den siebten Platz. In seiner sechsten Runde kam der 35-Jährige kurzzeitig von der Strecke ab und musste außerplanmäßig die Box ansteuern. Kurz vor Schluss gelang ihm aber doch noch eine Zeitenverbesserung. Garcia startet als Neunter in den 17. WM-Lauf des Jahres. Sein Teamkollege Alessandro Zanardi (ITA) hat hingegen eine Aufholjagd vor sich, will er zum fünften Mal in Folge in die Punkteränge fahren. Der momentan Zehnte der Fahrerwertung nimmt das Rennen vom 20. Platz auf. Auch er profitierte von Coronels Strafe.
Bester BMW Privatfahrer war Carl Rosenblad (SWE), der sich im BMW 320i auf dem 17. Rang platzierte. Der Führende der Independents Trophy, Marc Hennerici (Mayen), ebenfalls auf BMW unterwegs, qualifizierte sich für den 25. Startplatz. Der erste Lauf wird am Sonntag um 15.15 Uhr gestartet. Rennen zwei an der spanischen Mittelmeerküste folgt um 16.20 Uhr.


Ergebnisse

BMW Team Deutschland - Schnitzer Motorsport
Nr. 42 - Jörg Müller (DEU) 7. - 1:43,487 Minuten
Nr. 43 - Dirk Müller (DEU) 3. - 1:43,277 Minuten

BMW Team UK - RBM
Nr. 1 - Andy Priaulx (GBR) 15. - 1:43,880 Minuten

BMW Team Italy-Spain - ROAL Motorsport
Nr. 4 - Alex Zanardi (ITA) 21. - 1:44,394 Minuten
Nr. 5 - Antonio Garcia (ESP) 9.. - 1:43,599 Minuten


BMW Privatteams


Crawford Racing
- Nr. 28 - Carl Rosenblad (SWE) 17. - 1:44,145 Minuten

Proteam Motorsport
- Nr. 30 - Stefano d'Aste (ITA) 24. - 1:44,946 Minuten
- Nr. 31 - Giuseppe Ciro (ITA) 26. - 1:45,072 Minuten

Wiechers-Sport
- Nr. 32 - Marc Hennerici (DEU) 25. - 1:45,007 Minuten


Ergebnis: 1. Jordi Gene (ESP/SEAT) 1:42,778 Minuten, 2. Peter Terting (DEU/SEAT) +0,315 Sekunden, 3. Dirk Müller (DEU, BMW 320i) +0,499, 4. Robert Huff (GBR/Chevrolet) +0,517, 5. Rickard Rydell (SWE/SEAT) +0,548, 6. Augusto Farfus jr. (BRA/Alfa Romeo) +0,583, 7. Jörg Müller (DEU/BMW 320i) +0,709, 8. Gabriele Tarquini (ITA/Alfa Romeo) +0,820, 9. Antonio Garcia (ESP/BMW 320i) +0,821, 10. Nicola Larini (ITA/Chevrolet) +0,917, ...15. Andy Priaulx (GBR/BMW 320i) +1,102, ...21. Alessandro Zanardi (ITA/BMW 320i) +1,616 - Priaulx und Zanardi rücken in der Startaufstellung um je einen Platz auf.
Mit Zitat antworten