Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.09.2005, 07:58     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
GP Belgien - Pizzonia vertritt Heidfeld in Spa

Oxford, 6. September 2005. Antonio Pizzonia wird beim Großen Preis von Belgien am kommenden Wochenende in Spa-Francorchamps erneut als Vertretung für Nick Heidfeld einspringen.
Pizzonia, langjähriger Testfahrer des BMW WilliamsF1 Teams, hatte bereits am vergangenen Wochenende in Monza kurzfristig Heidfelds Platz eingenommen. Es hatte sich nach den Trainings am Freitag in Italien herausgestellt, dass der Deutsche nach seinem Testunfall vom 26. August noch nicht wieder fit ist.

Angesichts des engen Zeitplans von zwei Grands Prix innerhalb von acht Tagen hat das Team entschieden, Heidfeld ausreichend Zeit zu geben, um sich vollständig zu erholen. Zudem vermeidet das Team damit, am Freitag in Spa erst eine Fitness-Untersuchung abzuwarten und dann einen Fahrer zu benennen. Gegebenenfalls würde dies dem Team den Nachteil einbringen, dass Pizzonia im Qualifying zum Großen Preis von Belgien als Erster antreten muss.

Teamchef Frank Williams sagte zu dieser Entscheidung: „Umsicht bezüglich Nicks Befinden hat für uns erste Priorität. Auch wenn es allgemein so aussieht, dass er bis Freitag wieder einsatzfähig ist, erlaubt einem der Kalender mit direkt aufeinander folgenden Rennen nicht den Luxus, länger mit einer Lösung zu warten. Deshalb ist es das Beste für Nick und in der Tat auch für das Team, eine klare und frühzeitige Entscheidung zu treffen, dass Antonio am kommenden Wochenende fahren wird. Dies gibt Nick mehr Zeit zum Erholen, wir können Antonio jetzt nominieren, und er kann am Samstag in Belgien von einem guten Startplatz im Qualifying profitieren, den er sich mit seinem starken siebten Platz im Rennen von Monza gesichert hat.“

Der Brasilianer Pizzonia, der am Sonntag des Spa-Rennens 25 Jahre alt wird, hat bisher fünf Grands Prix für das BMW WilliamsF1 Team bestritten und dabei insgesamt acht WM-Punkte geholt, inklusive der zwei Zähler vom vergangenen Wochenende. In Monza wurde er von Startplatz 16 aus Siebter.
Mit Zitat antworten