Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.08.2005, 08:21     #24
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Lauf 17 - Zandvoort - Rennen (27.08.2005)

Hülkenberg holt auf: Buemis Vorsprung schmilzt.

Zandvoort. Spannender kann ein Meisterschaftskampf nicht sein. Im 17. Lauf der Formel BMW ADAC Meisterschaft siegte Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) im niederländischen Zandvoort vor Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) und João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg). Damit liegt Buemi mit nur einem einzigen Punkt Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung. "Das wird eine ganz enge Kiste", analysierte Hülkenberg mit einem strahlenden Siegerlächeln.

Buemi, der von der ersten Startposition ins Rennen ging, verlor das direkte Duell gegen Hülkenberg bereits in der ersten Kurve. "Mein Start war leider nicht so gut", seufzte der 16-jährige Schweizer. Nachdem sich die beiden direkten Konkurrenten innerhalb der ersten sechs Runden etwas vom Feld abgesetzt hatten, kam das Safety-Car zum Einsatz. Jens Höing (Berlin/Team Rosberg) blockierte nach einem Dreher die Strecke und musste abgeschleppt werden.

Beim Neustart nach der neunten Runde setzte sich Hülkenberg sofort einige Meter von seinen Verfolgern ab. "Ich habe Buemi etwas überrumpelt", erklärte der 18-jährige Deutsche. In der Meisterschaftswertung führt Buemi mit 250 Punkten vor Hülkenberg mit 249 Zählern. Im Kampf um Platz drei baute Urbano (140) mit zwölf eingefahrenen Punkten seinen Vorsprung auf den Niederländer Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg, 125) aus. "Ich bin ganz zufrieden. Die ersten beiden sind in der Wertung davongezogen. Jetzt möchte ich am Sonntag vom dritten Startplatz endlich mit ein bisschen Glück meinen ersten Sieg erringen", sagte Urbano.

Seinen Ortsvorteil spielte der Niederländer Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing) aus. Der Vlaardinger kam als Vierter ins Ziel: "Ich schlafe zu Hause und nicht im Hotel. Das genieße ich richtig. Zandvoort ist mein Heimrennen." Das Pech klebte an den Rennschuhen von Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg) und Marco Idili (NLD/HBR Motorsport). Der Neuseeländer mit den niederländischen Familienwurzeln wurde zwei Runden vor Schluss unverschuldet in einen Unfall verwickelt und konnte das Rennen nicht beenden. Idili, der zwischenzeitlich auf Platz acht in den Punkterängen fuhr, kam als Achtzehnter ins Ziel.

Spannung pur garantiert am Sonntag der 18. Meisterschaftslauf. Hülkenberg startet auf dem 4,307 Kilometer lange Dünenkurs von der Pole Position. Buemi geht als Zweiter ins Rennen. In den verbleibenden drei Rennläufen sind noch 60 Punkte für die Sieger zu vergeben.



17. Lauf, Platzierungen:
1. Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) 22:36.885, 2. Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) 22:37.162, 3. João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg) 22:38.750, 4. Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing) 22:40.231, 5. Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg) 22:44.985, 6. Fabio Onidi (ITA/Eifelland Racing) 22:47.067, 7. Jonathan Summerton (USA/Team Rosberg) 22:47.524, 8. Natacha Gachnang (CHE/Josef Kaufmann Racing) 22:47.656, 9. Tim Sandtler (Bochum/AM-Holzer Rennsport) 22:47.804, 10. Mika Mäki (FIN/Mika Mäki) 22:48.921, 11. Stefano Coletti (MCO/Eifelland Racing) 22:49,716, 12. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport) 22:49.747, 13. Markus Niemelä (FIN/Team Rosberg) 22:51.710, 14. Sergio Perez Mendoza (MEX/4speed Media) 22:56.779, 15. Henri Karjalainen (FIN/Team Rosberg) 22:56.861, 16. Jiri Micanek jun (CZE/Czech National Team) 22:57.342, 17. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/HBR Motorsport) 22:57.596, 18. Marco Idili (NLD/HBR Motorsport) 23.00.365, 19. Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg) + 2 Runden, 20. Andzej Dzikevic (LTU/ADAC Berlin-Brandenburg) + 2 Runden. Nicht gewertet: Jens Höing (Berlin/Team Rosberg), Johnny Cecotto jun. (München/Mamerow Racing), Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg), Christian Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing). Pole Position: Buemi. Schnellste Rennrunde: Hülkenberg 1:44.311 min. Streckenlänge: 51,684 km (12 Runden).


17. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger Formel-Serie):
1. Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing), 2. de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing), 3. Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg), 4. Mäki (FIN/Mika Mäki), 5. Coletti (MCO/Eifelland Racing), 6. Perez Mendoza (MEX/4speed Media), 7. Idili (NLD/ HBR Motorsport). Nicht gewertet: Höing (Berlin/Team Rosberg), Cecotto jun. (München/Mamerow Racing), Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg), Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing).


Meisterschaftsstand nach 17 von 20 Rennen:
1. Buemi (250), 2. Hülkenberg (249), 3. Urbano (140), 4. van der Drift (125), 5. de Bruijn (97), 6. Gachnang (82), 7. Sandtler (60), 8. Niemelä (55), 9. Ragginger (53), 10. Summerton (48), 11. Onidi (45), 12. Mäki (42), 13. Holzer (40), 14. Perez Mendoza (37), 15. Leuchter (16), 16. Coletti (12), 17. Idili (9), 18. Vietoris (5), 19. Cecotto (3), 20. Höing (2), 21. Hegewald (2), 22. Dzikevic (2), 23. Karjalainen (2), 24. Schlegelmilch (1).


Punktestand Rookiewertung: 1. Hülkenberg (314), 2. de Bruijn (185), 3. Ragginger (163), 4. Mäki (131), 5. Perez Mendoza (125), 6. Coletti (98), 7. Idili (91), 8. Hegewald (84), 9. Vietoris (65), 10. Cecotto jun. (52), 11. Höing (43).
Mit Zitat antworten