Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.08.2005, 08:11     #23
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Läufe 15 und 16 - Nürburgring - Rennen (07.08.2005)

Buemi übernimmt die Meisterschaftsführung.

Nürburg. Der Nürburgring wurde am Wochenende für den 16 Jahre alten Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) zur Showbühne. Der Schweizer gewann sowohl den 15. als auch den 16. Lauf und übernahm damit die Führung der Formel BMW ADAC Meisterschaft. Am Samstag siegte Buemi vor Tim Sandtler (Bochum/ AM-Holzer Rennsport) und Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing). Am Sonntag sah er als Erster vor seiner Cousine Natacha Gachnang (CHE/Josef Kaufmann Racing) und Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing) die Zielflagge.

"Zum ersten Mal konnte ich auf dem Nürburgring gewinnen und das gleich zweimal hintereinander. Jetzt wittere ich Meisterschaftsluft", sagte Buemi. Während der Pilot von Mücke Motorsport zusammen mit der 17 Jahre alten Gachnang die Pokale den Fotografen entgegenstreckte, lachte er über das ganze Gesicht. "Für uns ist es der beste Familienerfolg, den wir je hatten", erklärte die einzige weibliche Teilnehmerin im 25 Fahrer starken Feld. Im dritten Meisterschaftslauf auf dem Eurospeedway Lausitz triumphierte Buemi ebenfalls, doch Gachnang wurde "nur" Dritte. Buemi zog mit seinen Erfolgen in der Siegbilanz mit Hülkenberg gleich: Beide konnten bislang sechs Saisonsiege verbuchen.

Auch der Drittplatzierte vom Sonntagsrennen zeigte sich mit seiner Leistung zufrieden. "Wir hatten schwierige Bedingungen. Zu Beginn des Rennens war es trocken, zwei Runden vor Schluss begann es plötzlich stark zu regnen", berichtete de Bruijn. Der Niederländer fuhr zum dritten Mal in dieser Saison aufs Podium: "Ich freue mich schon auf mein Heimrennen in Zandvoort. Mein Zuhause ist nur 30 Minuten von der Strecke entfernt. Dort will ich wieder unter die Top drei." Die Formel BMW ADAC Meisterschaft geht das nächste Mal vom 26. bis 28. August im niederländischen Zandvoort an den Start.

Die Spitze der Meisterschaftswertung musste Hülkenberg mit einem dritten und einem vierten Platz auf der Traditionsrennstrecke in der Eifel an Buemi abgeben. Der Schweizer liegt nun mit 235 Punkten vor Hülkenberg (229) und João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg,128). In der Rookiewertung, sicherte sich Hülkenberg bereits am Norisring vorzeitig den Titel. Nach 16 von 20 Läufen führt der 17-Jährige mit 294 vor de Bruijn (170) und Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg, 151).

Die beste Aufholjagd boten die Rookies Sergio Perez Mendoza (MEX/4speed Media) und Johnny Cecotto jun. (München/Mamerow Racing). Mendoza startete vom 24. Platz und beendete das Rennen als Neunter. Cecotto ging vom 19. Platz ins Rennen und fuhr als Zehnter in die Punkte.



16. Lauf, Platzierungen:
1. Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) 23:27.242, 2. Natacha Gachnang (CHE/Josef Kaufmann Racing) 23:31.562, 3. Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing) 23:32.587, 4. Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) 23:33.083, 5. Jonathan Summerton (USA/Team Rosberg) 23:36.978, 6. Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg) 23:38.966, 7. Marco Idili (NLD/HBR Motorsport) 23.42.067, 8. Tim Sandtler (Bochum/AM-Holzer Rennsport) 23:43.039, 9. Sergio Perez Mendoza (MEX/4speed Media) 23:50.166, 10. Johnny Cecotto jun. (München/Mamerow Racing) 23:50.397, 11. Mika Mäki (FIN/Mika Mäki) 23:50.813, 12. Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg) 23:50.929, 13. Andzej Dzikevic (LTU/ADAC Berlin-Brandenburg) 23:52.065, 14. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/HBR Motorsport) 23:52.760, 15. Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg) 23:55.514, 16. Christian Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing) 23:57.863, 17. João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg) 23:59.007, 18. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport) 23:59.363, 19. Fabio Onidi (ITA/Eifelland Racing) 23:59.641, 20. Markus Niemelä (FIN/Team Rosberg) 24:02.915. Nicht gewertet: Jiri Micanek jun (CZE/Czech National Team), Stefano Coletti (MCO/Eifelland Racing), Jens Höing (Berlin/Team Rosberg), Henri Karjalainen (FIN/Team Rosberg), Harald Schlegelmilch (LVA/AM-Holzer Rennsport). Pole Position: Buemi. Schnellste Rennrunde: Buemi 1:37.222 min. Streckenlänge: 50,806 km (14 Runden).


16. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger Formel-Serie):
1. de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing), 2. Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing), 3. Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg), 4. Idili (NLD/ HBR Motorsport), 5. Perez Mendoza (MEX/4speed Media), 6. Cecotto jun. (München/Mamerow Racing), 7. Mäki (FIN/Mika Mäki), 8. Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg), 9. Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing). Nicht gewertet: Coletti (MCO/Eifelland Racing), Höing (Berlin/Team Rosberg).


Meisterschaftsstand nach 16 von 20 Rennen:
1. Buemi (235), 2. Hülkenberg (229), 3. Urbano (128), 4. van der Drift (125), 5. de Bruijn (87), 6. Gachnang (79), 7. Sandtler (58), 8. Niemelä (55), 9. Ragginger (45), 10. Summerton (44), 11. Mäki (41), 12. Holzer (40), 13. Onidi (39), 14. Perez Mendoza (37), 15. Leuchter (16), 16. Coletti (12), 17. Idili (9), 18. Vietoris (5), 19. Cecotto (3), 20. Höing (2), 21. Hegewald (2), 22. Dzikevic (2), 23. Karjalainen (2), 24. Schlegelmilch (1).


Punktestand Rookiewertung:
1. Hülkenberg (294), 2. de Bruijn (170), 3. Ragginger (151), 4. Mäki (121), 5. Perez Mendoza (119), 6. Coletti (90), 7. Idili (87), 8. Hegewald (84), 9. Vietoris (65), 10. Cecotto jun. (52), 11. Höing (43).
Mit Zitat antworten