Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.08.2005, 08:06     #21
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Läufe 15 und 16 - Nürburgring - Vorschau

Spannendes Duell um die Meisterschaft.


Nürburg. Der Kampf um den Titel der Formel BMW ADAC Meisterschaft ist spannend wie nie. Bei den Läufen 15 und 16 auf dem Nürburgring (5.-7. August) steht das Duell der Meisterschaftsanwärter Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) und Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) einmal mehr im Mittelpunkt. Der 17 Jahre alte Hülkenberg aus Nordrhein-Westfalen liegt mit 207 Zählern in der Gesamtwertung nur knappe 12 Punkte vor dem 16-jährigen Schweizer.

"Natürlich wäre es schön, wenn ich am Ende Meister würde", sagt Hülkenberg. Doch dieses Ziel verfolgt auch sein härtester Konkurrent. "Ich hoffe, dass mir in den verbleibenden sechs Rennen meine Erfahrung zu Gute kommt", kontert Buemi. Ebenfalls eng wird es für den Drittplatzierten João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg, 122) und Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg), der sieben Punkte hinter dem Portugiesen rangiert. Beide wollen im Fight um wichtige Zähler ihre Routine mit dem Formel BMW in die Waagschale werfen.

Urbano fuhr 2004 in der Formel BMW UK Championship, van der Drift sicherte sich im vergangenen Jahr den Titel als bester Rookie der Formel BMW ADAC Meisterschaft.

Das am Ende dieser Saison (13.-16. Dezember) auf dem Bahrain International Circuit erstmals ausgetragene Formel BMW Weltfinale wirft am Nürburgring bereits seine Schatten voraus. Eine Delegation aus dem Mittleren Osten besucht am Wochenende die Traditionsrennstrecke in der Eifel. Journalisten und Offizielle wollen sich ein Bild vom Aufbau der Formel BMW ADAC Meisterschaft und deren Leistungsdichte in Deutschland machen. In 16 Läufen konnten sich fünf verschiedene Fahrer als Sieger durchsetzen, elf Piloten errangen einen Platz auf dem Podium. Im Dezember treffen sie auf die Akteure der Konkurrenzserien aus Asien, Großbritannien und den USA.


Meisterschaftsstand nach 14 von 20 Rennen (Top 6):
1. Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing, 207), 2. Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg, 195), 3. João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg, 122), 4. Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg, 115), 5. Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing, 72), 6. Natacha Gachnang (Josef Kaufmann Racing, 64).

Punktestand Rookiewertung (Top 6):
1. Hülkenberg (259), 2. de Bruijn (135), 3. Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg, 127), 4. Mika Mäki (FIN/Mika Mäki, 117), 5. Sergio Perez Mendoza (MEX/4speed Media, 111), 6. Stefano Coletti (Eifelland Racing, 86).


Zahlen und Fakten nach 14 von 20 Rennen.

Siege 2005:
Nicolas Hülkenberg (6), Sébastien Buemi (4), João Urbano (2), Chris van der Drift (1), Mika Mäki (1).

Pole Positions:
Nicolas Hülkenberg (6), Sébastien Buemi (5), Nick de Bruijn (2), Markus Niemelä (1).

Podiumsplatzierungen:
Sébastien Buemi (11), Nicolas Hülkenberg (10), João Urbano (6), Chris van der Drift (5), Nick de Bruijn (2), Natacha Gachnang (2), Mika Mäki (2), Sergio Perez Mendoza (1), Tim Sandtler (1), Marco Holzer (1), Jonathan Summerton (1).

Rookie-Siege:
Nicolas Hülkenberg (12), Nick de Bruijn (1), Mika Mäki (1).

Rookie-Top-3-Platzierungen:
Nicolas Hülkenberg (13), Nick de Bruijn (9), Sergio Perez Mendoza (5), Martin Ragginger (4), Mika Mäki (4), Stefano Coletti (2), Tobias Hegewald (1), Christian Vietoris (1), Marco Idili (1), Cecotto jun. (1), Jens Höing (1).


Bemerkenswert:

- Insgesamt gehen in der Formel BMW ADAC Meisterschaft Piloten aus 13 Ländern an den Start: Finnland, Italien, Lettland, Litauen, Mexiko, Monaco, die Niederlande, Österreich, Portugal, die Schweiz, die Tschechische Republik, die USA und Deutschland.

- Internationale Erfahrungen im Formel BMW brachten in diesem Jahr Jonathan Summerton und João Urbano mit. Summerton fuhr 2004 in der Formel BMW USA, Urbano in der Formel BMW UK Meisterschaft.

- Mika Mäki sicherte sich mit dem kleinsten Formel BMW ADAC Team am Norisring die größte Aufmerksamkeit. Der 17 Jahre alte Finne gewann überraschend Lauf 13. Seine Mini-Mannschaft, die für den Blondschopf aus Pirkkala das Auto vorbereitet, besteht nur aus seinem Vater Ari, Mutter Riita und Mechaniker Kalle.

- Der Meisterschaftsführende Nicolas Hülkenberg gewann am Norisring bereits sechs Rennen vor Saisonende die Rookiewertung. Der 17-Jährige zählt zur Gruppe der acht von ADAC und BMW mit 50 000 Euro und einem Ausbildungs- und Coachingprogramm unterstützten Formel BMW ADAC Junioren.



Hintergrund:

Die Formel BMW ist die weltweit führende Einsteigerklasse des Formel-Rennsports. 2005 wird die Serie in Deutschland, Großbritannien, Asien und den USA ausgetragen. Schon als 15-Jährige können Nachwuchspiloten mit dem hochmodernen Einheitsfahrzeug FB02 in den Automobilrennsport einsteigen.

Der Rennwagen ist seit der Saison 2002 am Start und setzt vor allem bei der Sicherheitstechnik Maßstäbe: Der Monoposto, von einem 140 PS starken BMW Motor auf bis zu 230 km/h beschleunigt, übertrifft bei weitem die Sicherheitsanforderungen seiner Klasse und greift Formel-1-Standards auf. Eigens für die Formel BMW hat BMW Motorsport den Formel-Rettungs-Sitz FORS entwickelt. Auch das Sicherheitssystem HANS ist für alle Fahrer obligatorisch.

Die Formel BMW startet 2005 weltweit fünf Mal im Rahmen der Formel 1. Zu allen Serien gehören ein vielfältiges Ausbildungs- und Coachingprogramm sowie die Förderung aussichtsreicher Talente. Prominenteste Absolventen der Talentschmiede sind die Formel-1-Piloten Ralf Schumacher und Christian Klien.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen: "Die Formel BMW bietet begabten Nachwuchsfahrern mehr als nur ein Auto. In unserem eigens für sie konzipierten Ausbildungs- und Coachingprogramm lernen sie alles, um sich in der großen Welt des Motorsports zu behaupten. So hat sich die Formel BMW aus dem Stand zur Top-Einsteigerklasse des weltweiten Formel-Rennsports entwickelt."

ADAC-Sportpräsident Tomczyk schaut zufrieden auf das bislang Erreichte zurück: "Schon immer zählte die Nachwuchsarbeit zu den Domänen des ADAC Motorsports. Wir unterstützen seit Jahrzehnten Erfolg versprechende Motorsport-Talente zielorientiert auf ihrem Karriereweg nach oben. Die Formel BMW ADAC Meisterschaft ist ein Aushängeschild für unsere Arbeit. In allen Formel-Klassen bis hin zur Formel 1 sind wir mit Piloten aus diesem Nachwuchskonzept vertreten. Ich bin überzeugt, dass die Erfolgsstory der Serie auch 2005 eine Fortsetzung findet."

Im Dezember 2005 wird auf dem Bahrain International Circuit erstmals ein Formel BMW Weltfinale ausgetragen. Junge Rennfahrer aus den vier regionalen Formel BMW Serien werden gegeneinander antreten. Der Sieger erhält eine Formel-1-Testfahrt.
Mit Zitat antworten