Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.07.2005, 10:16     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
5. Internationales BMW Motorrad Bikermeeting

Über 30.000 Besucher zog es ins oberbayerische Garmisch-Partenkirchen zum 5. Internationalen BMW Motorrad Bikermeeting vom 1. bis zum 3. Juli 2005. Selbst das unbeständige Wetter konnte die Gäste aus 40 Ländern nicht davon abhalten, mit BMW Motorrad den 5. Geburtstag des Bikermeetings sowie die 25 Jahre GS zu feiern.

Auch das Motorradfahren kam nicht zu kurz. So beteiligten sich am Samstag rund 1200 Biker an der 84 Kilometer langen Korsofahrt. Auch das Zuschauen beim Motorradfahren rief wahre Jubelstürme hervor: Die spektakulären Geländefahrten der drei HP2 Piloten Simo Kirssi, Christian Pfeiffer und Jimmy Lewis waren ein echter Publikumsmagnet. Die drei Rennfahrer demonstrierten ihr Können und das der neuen HP2 am Hausberghang. Viele Biker wollten es aber auch selbst wissen und ließen ihr Können auf dem Handling Parcours der Zeitschrift Motorrad testen, wo täglich der beste Motorradfahrer des Bikermeetings 2005 gesucht wurde. Gefragt war hier vor allem Geschicklichkeit, aber zum Beispiel auch das richtige Einschätzen von Geschwindigkeiten und den dazugehörigen Bremswegen.

Über 700 Biker nahmen die Gelegenheit wahr, das Werdenfelser Land bei Testfahrten auf allen derzeit im Modellprogramm befindlichen BMW Motorrädern zu erkunden. Am Samstag Abend stieg traditionell die große Bikerparty im BMW Motorrad Zelt. Hier sorgte die Band Blechblos`n für ausgelassene Stimmung. Und der französische "Wüstenfuchs" Jean Claude Morellet alias Fenouil, der erste Paris-Dakar-Fahrer auf BMW Motorrädern, machte einen Biker besonders glücklich: Er zog den Gewinner des Editionsmodells "25 Jahre GS", eine R 1150 GS Adventure.

Einen Sonderpreis für Motorradleidenschaft, die auf dem Bikermeeting überall zu spüren war, erhielt Igor Brezovar aus Slowenien, der mit seiner R1100 GS schon 75 Länder bereist hat. Auch in anderen Kategorien konnten die Teilnehmer ihr Motorrad zur Prämierung anmelden.
Die "weiteste Anreise" gewannen überraschender Weise zwei Garmisch-Partenkirchner. Sie hatten für den Weg zum BMW Motorrad Bikermeeting den Umweg über eine 18.950 Kilometer lange Mittelmeertour gewählt. So waren sie länger unterwegs als ein Biker aus Großbritannien, der von London über Istanbul nach Garmisch-Partenkirchen angereist ist. In der Kategorie "Höchster Kilometerstand" gewann eine K 100 RS, die 335.816 Kilometer auf dem Tacho hatte. Eine R 62 Baujahr 1929, die der jetzige Besitzer bereits seit 11 Jahren im Einsatz hat, wurde als "BMW Klassiker" prämiert. Spektakulär lackiert hatte ein Biker-Pärchen eine RL 50 und eine F 650 CS: Der Partnerlook mit Schachbrettmuster und Rallyestreifen überzeugte den Preisrichter in der Kategorie "Originellster Umbau".

Am Sonntag konnten die Besucher bei strahlendem Sonnenschein neben dem traditionellen Weißwurstfrühstück und dem Bikergottesdienst den Klassik Korso bewundern. Knapp 100 Teilnehmer fuhren auf ihren Modellen von Garmisch-Partenkirchen nach Grainau, vorbei an etwa 3000 Zuschauern.

Einen Termin sollten sich Fans des Bikermeetings, Freunde der Marke und Fahrer von BMW Motorrädern bereits jetzt in ihrem Kalender notieren. Vom 7.- 9. Juli 2006 feiert BMW Motorrad in Garmisch-Partenkirchen das 6. Internationale Bikermeeting.
Mit Zitat antworten