Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.06.2005, 22:55     #35
Klaus316iC   Klaus316iC ist offline
Profi
  Benutzerbild von Klaus316iC

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.987

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M135i manell Bj 14
Also ich bin mir jetzt, nachdem ich nach dem 120d wieder eine Zeit lang Cooper S gefahren bin, sicher, dass ich definitiv die nächste Zeit keinen Diesel will. Wahrscheinlich auch keinen 120i.
Nochmal, ich bin einfach auf Benziner eingeschworen. Es war nicht so, dass das Dieselgeräusch, die Vibrationen und das Turboloch für mich lediglich ungewohnt waren. Das war ungefähr mein 5. oder 6. Versuch mit verschiedenen Dieseln. Es ist nach meinen Vorstellungen von dem, wie ein Auto klingen und sich verhalten soll, einfach unerträglich.

Aber ich fahre auch nur 15.000-18.000 km im Jahr und das fast ausschließlich Kurz- und Mittelstrecke. 125i wäre schon klasse. Und da mein Vater den 330i mit 10,5 Liter fahren kann, denke ich dass man den moderneren Magnesium/Valvetronic-Sechszylinder schon mit um die 10 Liter bewegen kann. Dass der Verbrauch und der Dieselpreis an der Tankstelle schier unglaubliches Sparpotenzial suggerieren, ist verständlich, davon muss man aber nun mal die höheren Festkosten abziehen.

@Zaphod: Ich denke kaum, dass man Diesel fahren mit ökologischem Gewisssen rational begründen kann. Was vorne reingeht, ist zwar weniger, aber was hinten rauskommt ist auch mit Rußpartikelfilter nicht ganz unproblematisch.

Trotzdem, ich will Euch die Diesel ja nicht schlecht reden, für mich ist es halt einfach nichts. Ein Freund von mir, der seit 1 1/2 Jahren TDI fährt, denkt übrigens auch wieder an einen Umstieg, obwohl er voll dahinter stand, aber er fährt jetzt keine Langstrecken mehr.

Klaus
__________________
///M135i: Einfahrzeit
Userpage von Klaus316iC
Mit Zitat antworten