Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.05.2005, 09:50     #12
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Läufe 7 und 8 - Nürburgring - Rennen (29.05.2005)

Urbano überzeugt auf dem Nürburgring.


Nürburg. Als erfolgreiche Vorgruppe der Formel 1 präsentierte sich die Formel BMW ADAC Meisterschaft am Nürburgring. 25 Nachwuchsfahrer überzeugten vor zehntausenden Zuschauern beim Grand Prix von Europa mit packenden Duellen und kürten zwei strahlende Sieger. Am Samstag belegte Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) Platz eins vor Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) und Tim Sandtler (Bochum/ AM-Holzer Rennsport). Am Sonntag setzte sich João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg) gegen Hülkenberg und Buemi durch.

"Unter den Top sechs waren am Sonntag fünf Nationen vertreten. Das beweist die internationale Klasse der Formel BMW ADAC Meisterschaft", fasste ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk seine Eindrücke zusammen. Fasziniert zeigte sich auch BMW Motorsport Direktor Dr. Mario Theissen: "Unsere jungen Talente haben vor eindrucksvoller Kulisse hervorragenden Sport gezeigt. Ich freue mich auf einen weiteren spannenden Saisonverlauf." Mit vier verschiedenen Siegern in acht Rennen zeigte sich die Leistungsdichte der Meisterschaft. Hülkenberg gewann bislang viermal, Buemi zweimal, Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg) einmal und Urbano ebenfalls einmal.

In der Gesamtwertung liegt Hülkenberg mit 135 Punkten an der Spitze vor Buemi mit 102 Zählern und van der Drift (70). Der 17 Jahre alte Speditionslehrling aus Emmerich führt mit 160 Punkten auch in der so genannten Rookiewertung, dem Klassement für Neueinsteiger in die Formel-Serie. Dort verweist er mit 76 Punkten Vorsprung Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg, 84) und Sergio Perez Mendoza (MEX/4speed Media, 71) auf die Plätze. "Mein komfortables Punktepolster macht mich glücklich. Vor Formel-1-Publikum zu fahren, war etwas ganz besonderes für mich", erklärte Hülkenberg.

"Mir ist nach meinem Sieg am Sonntag eine große Last von den Schultern genommen worden. Ich will am Saisonende unbedingt unter die Top drei. Das war mit meinen vielen Unfällen bislang nicht möglich", sagte Urbano, der in seiner sportlichen Karriere unter anderem von Fußball-Star Luis Figo unterstützt wird. Buemi blickt bereits auf die nächsten Rennläufe im tschechischen Brünn (3. bis 5. Juni) und in Oschersleben (24. bis 26. Juni): "Ich freue mich auf die kommenden Strecken. Sie liegen mir und meinem Team. Dort kann ich hoffentlich noch mal ganz nach vorne fahren."

Mit einer großen Portion Motivation reist auch der Mexikaner Perez Mendoza zu den nächsten Meisterschaftsläufen. Der mit 15 Jahren und fünf Monaten jüngste Teilnehmer der Formel BMW ADAC Meisterschaft beeindruckte beim Saisonauftakt in Hockenheim mit einem sensationellen zweiten Platz und am Nürburgring im achten Lauf mit einer furiosen Aufholjagd. Vom 19. Startplatz kämpfte er sich bis auf Position acht vor. "Natürlich möchte ich wieder aufs Podium. Dafür gebe ich alles", formulierte Perez Mendoza seine künftigen Ziele.

8. Lauf, Platzierungen: 1. João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:11.654, 2. Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) 21:12.339, 3. Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:13.889, 4. Fabio Onidi (ITA/Eifelland Racing) 21:15.967, 5. Tim Sandtler (Bochum/ AM-Holzer Rennsport) 21:25.098, 6. Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg) 21:26.334, 7. Natacha Gachnang (CHE/Josef Kaufmann Racing) 21:26.444, 8. Sergio Perez Mendoza (MEX/4speed Media) 21:27.659, 9. Markus Niemelä (FIN/Team Rosberg) 21:27.852, 10. Henri Karjalainen (FIN/Team Rosberg) 21:28.859, 11. Mika Mäki (FIN/Mika Mäki) 21:29.908, 12. Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:31.151, 13. Christian Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing) 21:31.298, 14. Marco Idili (NLD/HBR Motorsport) 21:31.874, 15. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport) 21:33.710, 16. Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing) 21:36.423, 17. Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:37.816, 18. Andzej Dzikevic (LTU/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:39.151, 19. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/HBR Motorsport) 21:39.292, 20. Jonathan Summerton (USA/Team Rosberg) 21:39.742, 21. Benjamin Leuchter (Duisburg/Team Lauderbach Motorsport) 21:40.757, 22. Johnny Cecotto jun. (München/Team Lauderbach Motorsport) 21:52.291.

Nicht gewertet: Jens Höing (Berlin/Team Rosberg), Stefano Coletti (MCO/Eifelland Racing), Harald Schlegelmilch (LVA/AM-Holzer Rennsport).

Pole Position: Urbano.

Schnellste Rennrunde: Hülkenberg 2:04.689 min. Streckenlänge: 51,463 km (10 Runden).


8. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger Formel-Serie):
1. Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing), 2. Sergio Perez Mendoza (MEX/4speed Media), 3. Mika Mäki (FIN/Mika Mäki), 4. Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg), 5. Christian Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing), 6. Marco Idili (NLD/HBR Motorsport), 7. Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing), 8. Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg), 9. Johnny Cecotto jun. (München/Team Lauderbach Motorsport).

Nicht gewertet: Höing, Coletti.


Meisterschaftsstand nach 8 von 20 Rennen:
1. Hülkenberg (135), 2. Buemi (102), 3. van der Drift (70), 4. Urbano (51), 5. de Bruijn (34), 6. Onidi (33), 7. Perez Mendoza (32), 8. Ragginger (31), 9. Gachnang (28), 10. Holzer (28), 11. Sandtler (24), 12. Niemelä (20), 13. Summerton (18), 14. Leuchter (16), 15. Coletti (12), 16. Vietoris (4), 17. Mäki (3), 18. Karjalainen (2), 19. Idili (2), 20. Hegewald (2), 21. Dzikevic (1).

Punktestand Rookiewertung:
1. Hülkenberg (160), 2. Ragginger (84), 3. Perez Mendoza (71), 4. de Bruijn (61), 5. Coletti (61), 6. Mäki (46), 7. Hegewald (44), 8. Vietoris (42), 9. Idili (34), 10. Cecotto jun. (19), 11. Höing (17).
Mit Zitat antworten