Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.05.2005, 17:22     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Bollywood-Filmnacht im Goethe-Forum

Im Rahmen der Langen Nacht der Musik am 7. Mai 2005 zeigt das Goethe-Forum, gefördert durch die BMW Group, zwei der schönsten Bollywood-Produktionen.

München. Wenn am 7. Mai 2005 die Lange Nacht der Musik Tausende von Menschen auf die Straße zieht, lädt das Goethe-Forum München zur Bollywood-Filmnacht im Goethe-Institut. Mitreißende Musik, opulente Tanzszenen und märchenhafte Kostüme und Kulissen machen den Reiz der Filme aus der indischen Traumwerkstatt aus. Die Musik- und Tanzfilme aus Bollywood haben längst die Grenzen des asiatischen Kontinents überschritten und locken weltweit ein begeistertes Millionenpublikum in dunkle Kinosäle, um sich wilden Verfolgungsjagden, Schlägereien, Tanzeinlagen und romantische Duetten hinzugeben.

"Bride and Prejudice" - 20.15 Uhr und 01.00 Uhr
(35mm, 112 Min., UK/USA 2004, engl. OF) Regie: Gurinder Chadha
Eine romantische und farbenprächtige Komödie basierend auf dem klassischen Jane-Austen-Roman "Pride and Prejudice", in der Mrs. Bakshi unermüdlich versucht, für ihre fünf unverheirateten Töchter passende Ehemänner zu finden. Die wohlhabenden Mr. Bingley und Mr. Darcy scheinen in ihren Augen genau die Richtigen zu sein - nur sehen das ihre Töchter etwas anders. Eine amüsante Geschichte voller Verwicklungen, gekränktem Stolz und Vorurteilen nimmt ihren Lauf.

"Saathyia" - 22.30 Uhr
(35mm,130 min., Indien 2003, OF mit engl. UT) Regie: Shaad Ali
Ein neues Traumpaar des indischen Kinos und die großartige Musik des Erfolgskomponisten A.R. Rahman machten dieses Film 2003 zum Kassenschlager. Erzählt wird die Geschichte von Aditya und der Medizinstudentin Suhani (Superstar Rani Mukherjee), die trotz unterschiedlicher Herkunft und Karrierewünschen gegen den Willen ihrer Eltern heiraten. Während die meisten Bollywood-Lovestories mit einer pompösen Hochzeit enden, zeigt "Saathiya" die Höhen und Tiefen des jungen Paares, das trotz allen gesellschaftlichen Widerständen an eine gemeinsame Zukunft glaubt.

Die BMW Group fördert das Goethe-Forum bereits seit 1997 als erster Partner. Das Goethe-Forum stellt einen Ort des internationalen Austauschs zwischen den Kulturen dar. Regelmäßig wird ein Dialog zu kulturellen, ästhetischen und politischen Fragen geführt, der das Heute widerspiegelt und auf die Zukunft gerichtet ist. Für die BMW Group als weltweit agierendes Unternehmen ist das Goethe-Institut ein globales Kontaktnetz. Es unterhält 144 Institute in 77 Ländern und fördert den internationalen Kulturaustausch in Deutschland. Das Aufzeigen wichtiger, innovativer und zukunftsweisender Tendenzen ist damit wichtigstes Kerngeschäft der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen beiden Institutionen.

Das Goethe-Forum erreichen Sie mit der Shuttle-Bus Tour Nordwest, Haltestelle Leonrodplatz; Eingang: Anita-Augspurg-Allee.

Bei der Langen Nacht der Musik ist die BMW Group auch an einem weiteren Veranstaltungsort präsent: Heißer Soul, Motown Music und die coolsten Chart-Hits bringen den BMW Lenbachplatz zum Kochen. Das Zauberwort heißt Interaktion. Ein zentraler DJ, vier im Raum verteilte Musiker, diverse Tänzer und eine Sängerin interagieren miteinander und mit dem Publikum. Völlig neue Interpretationen von bekannten Hits werden genauso begeistern wie kreative Improvisationen. Als zentraler Dirigent agiert DJ Chamäleon. Als Musiker stehen ein Trompeter, ein Percussion-Mann, ein Pianist und ein "Live-Arrangeur" zur Verfügung. Die Krönung des Abends bilden die 4 American Divas mit Natasha Wright (bekannt aus der Pop-Gruppe La Bouche). Erleben Sie ein Feuerwerk der Musik und eine glamouröse Bühnenshow, die an Brillanz, Können und Stil ihres Gleichen sucht! Beginn: 20.00 Uhr

Vorverkauf an den bekannten VVK-Stellen, Info-Hotline 089/30 61 00 41 oder
www.muenchner.de

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.goethe.de/forum
www.die-lange-nacht.de
www.bmw.de/lenbachplatz
Mit Zitat antworten