Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.04.2005, 10:03     #12
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
11. Technische Partner und Sponsoren.

Premium Partner.


BMW Financial Services bietet den Kunden der BMW Group seit über 30 Jahren maßgeschneiderte und innovative Finanzdienstleistungsprodukte an. BMW Financial Services ist in den wesentlichen Absatzmärkten weltweit vertreten und unterstützt erfolgreich den Vertrieb der Konzernmarken BMW, MINI, Motorrad und zukünftig auch Rolls-Royce. Die Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen steht an vorderster Stelle. Daher umfasst die Produktpalette neben Finanzierung und Leasing für Kunden und Händler auch weitere Produkte und Dienstleistungen wie die BMW Kreditkarte, Direct Banking und Versicherungsleistung.

Original BMW Teile und Zubehör ist Partner vom BMW Team Deutschland und arbeitet eng mit Herstellern von Rennsport-Ausrüstung zusammen. Nur Teile und Zubehörprodukte, die den Erwartungen an Sicherheit, Qualität, Passgenauigkeit, System-Verträglichkeit, Zuverlässigkeit und Design Rechnung tragen, finden Zugang zum Sortiment. Die Rennerfahrung fährt in jedem BMW täglich mit. Sie garantiert bei Original BMW Teilen und Zubehör eine Qualität, die Maßstäbe setzt und die Faszination Rennsport auf die Straße bringt.

Technische Partner.

Castrol steht für Innovation und Hochleistung und genießt internationale Anerkennung als Schmierstoffspezialist. Das Unternehmen ist in 130 Ländern aktiv. Castrol beschäftigt über 10 000 Angestellte mit Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und Vertrieb von 5 000 hochwertigen Schmiermittelprodukten für Endverbraucher, Händler, Schifffahrt und Industrie. Castrol liefert die Schmierstoffe für die Formel BMW und ist 1999 mit der BMW Group eine umfassende Partnerschaft in den Bereichen Forschung, Entwicklung, sowie den Bereichen After-Sales- und Marketing eingegangen. Castrol ist „Technical Sponsor“ der BMW Länderteams in der WTCC.

Michelin produziert seit mehr als 100 Jahren Reifen und ist heute mit einem Marktanteil von rund 20 Prozent einer der führenden Hersteller der Welt. Als Erfinder des Radialreifens ist Michelin ein Synonym für Sportlichkeit, brachte die Radialtechnik in alle Bereiche des Rennsports ein und revolutionierte damit 1977 die Formel 1. Michelin ist ein bewährter Rennsportpartner von BMW, auch in der WTCC.

BBS liefert seit über 30 Jahren erfolgreich Räder für den Motorsport. Nirgendwo sind die Anforderungen höher und die Belastungen größer als im Motorsport. Diese Erfahrungen fließen bei BBS direkt in die Entwicklung der Straßenräder ein. Mit innovativen Produkten gelang es BBS, sich an die Spitze zu setzen und den technischen Vorsprung konsequent auszubauen. Im Jahr 1992 machte das Unternehmen das Unmögliche möglich und entwickelte Formel-1-Räder aus geschmiedetem Magnesium, die rund zwanzig Prozent Gewicht einsparen. Diese revolutionäre Radtechnologie hat inzwischen rund um den Globus fast alle Rennsportklassen erobert. Die langjährige Partnerschaft mit BMW wird sicher auch in der WTCC zu Erfolgen führen.

Official Supplier.

PUMA wurde 1948 in Herzogenaurach, Deutschland, gegründet und ist einer der bedeutenden Hersteller von Sportschuhen, Textilien und Accessoires. Im Verlauf seiner Unternehmensgeschichte ist PUMA seinen vier Grundsätzen stets treu geblieben: Authentizität, Performance, technologische Innovation und die Annahme ständig neuer Herausforderungen. PUMA ist heute die alternative Sportmarke, die erfolgreich die Einflüsse aus der Welt des Sports, Lifestyle und Mode vereint. Auch Motorsport ist für PUMA kein Neuland – die ersten Rennschuhe von PUMA wurden bereits in den 70er und frühen 80er Jahren getragen. 1998 hat sich PUMA im Motorsport zurückgemeldet und ist unter anderem Sponsor des BMW Team Deutschland in der FIA WTCC.

LuK ist ein führender Anbieter von Kupplungen, Komponenten für CVT-Getriebe sowie Pumpen für hydraulische Anwendungen im Fahrzeug. Neben dem Stammsitz im badischen Bühl verfügt LuK als internationale Unternehmensgruppe über weltweit 16 Produktionsstandorte. Insgesamt engagieren sich rund 8 000 Mitarbeiter mit Ideenreichtum für den technischen Vorsprung ihrer Kunden aus der Automobilindustrie. Seit der Gründung des Unternehmens 1965 setzen LuK-Innovationen Maßstäbe im Kupplungsbau. Von Langen aus operiert der LuK Aftermarket Service – ein kundenorientiertes Service- und Marketingunternehmen mit mehr als 300 Mitarbeitern.

Recaro Sitze stehen für beste Qualität in den Bereichen Ergonomie, Sicherheit, Technik, Design und Komfort. Recaro Produkte findet man überall dort, wo Menschen und ihre Bedürfnisse im Vordergrund stehen. Professionelle Rennfahrer müssen sich auf die Qualität und Sicherheit ihres Materials verlassen können. Denn spektakuläre Rennen, wie das 24h-Rennen am Nürburgring oder der Macau Grand Prix, erfordern pure Höchstleistung – auch vom Material. Recaro Rennschalen übertreffen alle relevanten Anforderungen und bieten dadurch eine Basis des Vertrauens. Recaro ist als Sitzhersteller der Pionier im Hinblick auf Qualität, Sicherheit und Innovation.
Mit Zitat antworten