Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.04.2005, 14:28     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Bundespräsident Horst Köhler zu Gast bei BMW auf der Weltausstellung in Japan

München/Aichi, 06.04.2005. Bundespräsident Prof. Dr. Horst Köhler hat im Zuge seiner aktuellen Japan-Reise auch die vor kurzem eröffnete Weltausstellung in Aichi besucht. Im Deutschen Pavillon, der unter dem Motto "bionis" steht, informierte er sich dem BMW Stand über Entwicklungen im Bereich "Bionik".

Bundespräsident Köhler war am vergangenen Samstag zu einer viertägigen Reise nach Japan aufgebrochen, um dort offiziell das Deutschlandjahr zu eröffnen. Vom Deutschlandjahr mit seinen über 750 Veranstaltungen solle für diese besondere Freundschaft ein "energischer, neuer Impuls ausgehen", so Bundespräsident Horst Köhler in seinem Grußwort anlässlich der offiziellen Eröffnung.

BMW präsentiert auf seinem Stand im Deutschen Pavillon als einziger deutscher Automobilhersteller aktuelle, sowohl von der Bionik inspirierte Forschung, als auch aktuelle technische Lösungen.

Anhand interaktiver Exponate demonstrierte Dr. Markus Baur, Leiter des BMW Group Technology Offices in Tokyo, Bundespräsident Horst Köhler, wo und wie Prinzipien der Natur Denkanstöße für Lösungen in der Fahrzeugtechnologie liefern können.

Getreu dem diesjährigen Expo-Motto "Nature's Wisdom" begleitet das Thema Bionik die Besucher auf ihrem gesamten Weg durch den Deutschen Pavillon. So zeigt eine Achterbahn auf 300 Metern spielerisch, wo sich im technischen Alltag natürliche Gesetzmäßigkeiten verstecken.

Insgesamt sind auf der diesjährigen Weltausstellung, die vom 25. März bis zum 25. September stattfindet, rund 120 Länder und Organisationen vertreten, die sich ganz dem Thema Natur und den damit verbundenen Chancen für technische Entwicklungen widmen.
Mit Zitat antworten