Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.02.2002, 22:14     #11
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Moin!

Noch müssen wir uns um die Verkaufszahlen bei BMW keine Sorgen machen - immerhin hält sich der 3er wacker in den Top 3 der Zulassungsstatistik und kam im Dezember sogar auf Platz 2, obwohl der compact nicht wirklich für einen Aufschwung der Verkaufszahlen gesorgt hat. Etwas dürfen wir aber nicht vergessen: Wenn das Design des compact vielen von uns (auch mir) als indiskutabel erscheint (@ Nudel: sorry!), so hat der direkte Konkurrent, nämlich das sog. "Sportcoupé" der C-Klasse ein ähnliches Akzeptanzproblem - auch hier sind die Verkaufszahlen deutlich niedriger ausgefallen als erwartet.

Aber: Der Misserfolg der anderen darf nicht zum eigenen Maßstab werden. Hätte BMW von Anfang an einen compact mit akzeptablem Design auf die Räder gestellt, würde es diese Diskussion und Mutmaßungen über ein mögliches (frühes) Facelift gar nicht erst geben.

Sowas kratzt unnötig am Image - und dies ist natürlich umso fataler, wenn sich dieser Fehler am Technologie- und Imageträger der Marke BMW schlechthin, nämlich dem 7er, nicht nur wiederholt, sondern seinen bisherigen (und leider offenbar nicht letzten) Höhepunkt findet. Würde ich vor der Wahl stehen, in diesem Segment ein Auto zu kaufen, so käme der 7er wegen seines Designs trotz seiner unbestrittenen technischen Qualitäten (lassen wir Sinn und Unsinn des i-Drive mal dahingestellt) für mich nie in Frage. Entweder würde es die S-Klasse werden - oder ich würde auf den neuen A8 warten.

Meine Meinung zum 7er ist sicherlich nicht maßgebend, weil ich nicht zur Zielgruppe gehöre, aber ich könnte mir vorstellen, dass ein nicht unerheblicher Teil dieser Zielgruppe ähnlich wie ich denkt. Dennoch halte auch ich es noch für verfrüht, schon jetzt von einem Misserfolg des 7er zu sprechen.

Gruß
Al
Mit Zitat antworten