Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.03.2005, 07:20     #10
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
GP Malaysia - Abschlussqualifying (20.03.2005)

Wetter: trocken, sonnig, 34-36°C Luft, 44-50°C Asphalt, 38-45% Luftfeuchtigkeit

Sepang (MAL). Mark Webber hat sich beim Großen Preis von Malaysia, der heute Nachmittag um 15 Uhr Ortszeit gestartet wird, für Startplatz vier qualifiziert. Nick Heidfeld ist Zehnter in der Addition der beiden Einzelzeitfahren von Samstag und Sonntag.

Fahrer Qualifying Samstag Qualifying Sonntag Gesamt: Position / Zeit
M. Webber 6. / 1.33,204 min 4. / 1.35,700 min 4. / 3.08,904 min
N. Heidfeld 8. / 1.33,464 min 9. / 1.36,453 min 10. / 3.09,917 min

Mark Webber:
Chassis: FW27 03
Es ist tückisch für uns Fahrer, auf einer einzigen Runde alles zu geben, dabei aber ein im Vergleich zu gestern schwereres und folglich zwischen 2,3 und 3,0 Sekunden langsameres Auto beherrschen zu müssen. Das Qualifying in Melbourne hatte unter sehr ungewöhnlichen Bedingungen stattgefunden. Das Qualifying hier in Sepang reflektiert die wahren Kräfteverhältnisse besser. Ich bin zufrieden mit meinem Startplatz. Es wird interessant zu sehen, wie sich das Rennen entwickelt. Dann werden wir erfahren, wer welche Kraftsstoffmenge getankt hat.

Nick Heidfeld:
Chassis: FW27 04 (T-Car FW27 02)
Das war nicht gerade meine beste Runde, ich bin damit nicht zufrieden. Ich habe in Kurve vier einen Fehler gemacht, der Zeit und folglich Plätze in der Startaufstellung gekostet hat. Außerdem war die Balance meines Autos nicht so wie erwartet. Mein FW27 war schwierig zu fahren. Aber jetzt sehen wir, was wir im Rennen erreichen können. In den Long-Runs am Freitag waren wir schnell, das macht uns zuversichtlich.

Sam Michael (Technical Director, WilliamsF1):
Für uns lief das zweite Qualifying etwas durchwachsen. Mark hat sich eine gute Ausgangsposition für das heutige Rennen verschafft. Um Nicks Runde ist es schade. Er hat bei einem Fehler im zweiten Streckenabschnitt etwa eine halbe Sekunde verloren. Das Rennen heute Nachmittag wird bei der Hitze sehr hart. Nachdem wir die ersten beiden Qualifyings unter normalen Bedingungen erlebt haben, sind wir nun gespannt auf die Performance der Konkurrenten unter Rennbedingungen.

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
Ein gemischtes Resultat für uns: Mark hat gegenüber Samstag zwei Plätze gewonnen, Nick hat zwei verloren. Marks Runde schätze ich sehr hoch ein. Ein Startplatz in der zweiten Reihe ist bei diesem anspruchsvollen Hitzerennen eine gute Ausgangsposition. Nick ist nach einem sehr guten ersten Sektor in Kurve vier zu weit heraus getragen worden und hat damit die Chance vergeben, ebenfalls weiter vorne zu landen.
Mit Zitat antworten