Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.03.2005, 11:16     #2
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Kurzfassung:

1. Der erfolgreichste BMW 7er aller Zeiten macht sich fit für die zweite Hälfte des Modellzyklus.

Fahrdynamik und Sportlichkeit substanziell erhöht, Luxus und Präsenz weiter verfeinert.


Der erfolgreichste 7er der BMW Geschichte setzt ab Frühjahr 2005 wiederum Maßstäbe in der Luxusklasse. Mit deutlich erhöhten Fahrleistungen bei konstantem, teilweise sogar niedrigerem Verbrauch, Optimierungen im Fahrwerksbereich, beim iDrive Bediensystem und den Ausstattungen belegt der BMW 7er erneut seinen Führungsanspruch. Feinarbeit im Design bringt die zusätzliche Fahrdynamik und Sportlichkeit auch im äußeren Erscheinungsbild zum Ausdruck. Die unverwechselbare Präsenz verleiht dem BMW 7er nach wie vor seinen eleganten und charismatischen Charakter.

Fünf von sechs Motorenvarianten neu oder grundlegend überarbeitet.

Mit Ausnahme des V12-Top-Triebwerks im BMW 760i/Li erhält der BMW 7er ab Frühjahr 2005 eine weitgehend neue Motorenpalette. Bei den Modellen mit Achtzylinder-Benzinmotor ersetzen der BMW 750i/Li und der 740i/Li die bisherigen Modelle 745i/Li und 735i/Li. Der BMW 740d macht Platz für den BMW 745d mit vollkommen neu entwickeltem Achtzylinder-Dieselmotor. Der Reihensechszylinder-Dieselmotor des BMW 730d wurde grundlegend überarbeitet. Beim Einstiegsmodell BMW 730i/Li wird nun der vom BMW 630i bekannte Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse eingesetzt.

Bei allen Modellen gehört ein Sechsgang-Automatikgetriebe mit Steptronic zum Serienumfang. Alle Motoren zeichnen sich durch ihre hohe spezifische Leistung, ein breites nutzbares Drehzahlband, fülligen Drehmomentverlauf, herausragende Laufkultur und moderaten Verbrauch aus.

BMW 750i/Li und 740i/Li: mehr Leistung bei konstantem Verbrauch.

Die Kerntriebwerke der BMW Luxuslimousine, mit denen weltweit über 60 Prozent aller BMW 7er ausgestattet sind – die souveränen und kultivierten Achtzylinder-Benzin-Motoren mit vollvariablem Ventiltrieb VALVETRONIC – wurden im Hubraum angehoben, leisten nun 270 kW/367 PS respektive 225 kW/306 PS und liefern ein maximales Drehmoment von 490 bzw. 390 Nm. Trotz der deutlich gestiegenen Performance und der spürbar besseren Fahrleistungen bleibt der Verbrauch nahezu konstant.

BMW 745d und 730d: Technologiesprung bei den Dieseltriebwerken.

Mit Einführung von Vollaluminium-Kurbelgehäuse, Common Rail 3 mit Piezo-Einspritztechnik und EU-4-Technologie mit serienmäßigem Partikelfilter vollzieht sich bei den Dieseltriebwerken der 7er Reihe ein Technologiesprung: Der Achtzylinder-Dieselmotor des BMW 745d wurde vollkommen neu entwickelt und bildet mit 220 kW/300 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm bei 1750 bis 2 500 min–1 die neue Messlatte bei den Luxuslimousinen mit V8-Dieselmotor. Der drehmomentstarke Reihensechszylinder-Dieselmotor des BMW 730d, der grundlegend überarbeitet wurde, leistet jetzt 170 kW/231 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 520 Nm bei 2 000 bis 2 750 min–1.

Das Motorgewicht der beiden Modelle BMW 745d und 730d reduziert sich dank Vollaluminium-Kurbelgehäuse um 30 bzw. 25 kg. Damit erreichen die beiden Dieselmodelle ein neues Maß an Agilität und Fahrdynamik für Dieselfahrzeuge in der Luxusklasse.

Der Verbrauch von beiden Modellen konnte trotz deutlich gestiegener Leistungswerte weiter reduziert werden.

BMW 730i/Li: Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse.

Der im BMW 630i erstmals eingeführte neue Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse und vollvariablem Ventiltrieb VALVETRONIC ist jetzt auch in der 7er Reihe verfügbar. Er besitzt die höchste Literleistung und das geringste Leistungsgewicht und avanciert damit zum innovativsten Benzintriebwerk, das derzeit in Großserie hergestellt wird. Der gegenüber seinem Vorgänger um 10 kg leichtere Motor leistet 190 kW/258 PS, liefert ein maximales Drehmoment von 300 Nm und verbraucht trotz der um 12 Prozent gestiegenen Leistung 4,7 Prozent weniger Kraftstoff als der bisher angebotene BMW 730i.

BMW 760i/Li: Zwölfzylinder-Motor mit Benzin-Direkteinspritzung und VALVETRONIC in einer einmaligen Kombination.

Der erst im Jahr 2003 im BMW 760i/Li eingeführte Zwölfzylinder-Motor bleibt unverändert, leistet weiterhin 327 kW/445 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 600 Nm. Mit der eingesetzten Motorentechnik in der Kombination Vierventiltechnik, VALVETRONIC, Doppel-VANOS und Benzin-Direkteinspritzung genießt der BMW 760i/Li weiterhin eine absolute Alleinstellung am Weltmarkt. Dabei ist VALVETRONIC für den vorbildlich niedrigen Kraftstoffkonsum im Teillastbereich verantwortlich. Die Direkteinspritzung wird zur Anhebung der Drehmoment- und Leistungswerte eingesetzt.

Neue Triebwerke im Rahmen der BMW Motoren-Offensive für souveränes Fahrerlebnis: mehr Power und mehr Effizienz, weniger Verbrauch und weniger Emissionen.

Parallel zur andauernden Modell-Offensive unterstreicht BMW in einer Motoren-Offensive seine Kernkompetenz im Bau außergewöhnlich leistungsstarker und technologisch führender Triebwerke.

Beispiele dafür waren etwa im letzten Jahr der neue 3,0 Liter-Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse, der 3,0 Liter-Reihensechszylinder-Dieselmotor mit Variable Twin Turbo Technologie im BMW 535d und der 5,0 Liter-V10-Hochdrehzahl-Motor im BMW M5.

Bei der Entwicklung neuer BMW Triebwerke werden alle Parameter und Bauteile auf Potenziale durchleuchtet und vertraute Prinzipien in Frage gestellt. Als Antworten entstehen innovative Werkstoffe, neue Verarbeitungsverfahren und optimierte Fertigungsabläufe. Der BMW Kunde erhält deutlich stärkere, deutlich leichtere und deutlich verbrauchs- und emissionsoptimierte Triebwerke. Das belegen auch die Motoren eindrucksvoll, die jetzt auf breiter Front in der BMW 7er Reihe Einzug halten und für ein noch souveräneres Fahrerlebnis sorgen.

Effiziente Dynamik: Auflösen von Zielkonflikten.

Die Entkoppelung von Leistung und Verbrauch, die Steigerung von Agilität und Leichtfüßigkeit und die Intensivierung der vom Kunden erlebbaren Fahrdynamik: „Effiziente Dynamik“ zieht sich als leitendes Prinzip durch alle BMW Entwicklungen und Innovationen, so auch im Motorenbau. Im Kern bedeutet effiziente Dynamik die konsequente Auflösung von Zielkonflikten – denn konventionell heißt mehr Leistung ja auch mehr Verbrauch, mehr Komfort mehr Gewicht und somit wieder mehr Verbrauch etc. Gerade bei großen Luxuslimousinen wie dem BMW 7er ist das Auflösen dieser Zielkonflikte besonders anspruchsvoll.

BMW durchbricht diese Spirale durch den Einsatz intelligenter Werkstoffe und Systeme. Etwa mit Aluminium, mit dem das Fahrwerk der 7er Reihe seine Leichtfüßigkeit erreicht. Oder mit dem – im Vergleich zu Aluminium – nochmals deutlich leichteren Magnesium beim Kurbelgehäuse des innovativen 3,0 Liter-Benzinmotors, der jetzt auch im 7er zum Einsatz kommt. Aber auch die seit Jahrzehnten von BMW vorangetriebenen Forschungsarbeiten zum Wasserstoff-Antrieb sind Teil des Konzepts der effizienten Dynamik – ein mit dem umweltfreundlichen Treibstoff betriebenes, serienmäßiges Automobil der 7er Reihe wird in den nächsten Jahren auf den Markt kommen.

Optimierungen im Fahrwerk – drei Fahrwerkpakete ab Werk.

Der BMW 7er mit seinem serienmäßigen Aluminium-Fahrwerk zeichnet sich durch höchste Lenkpräzision, außergewöhnliche Leichtfüßigkeit und ausgewogene Fahreigenschaften aus. Mit dem Fahrwerk des 7er ist es BMW gelungen, hohe Agilität und Sportlichkeit mit überragendem Komfort in Einklang zu bringen.

Das Fahrwerk des BMW 7er wurde überarbeitet und weiterentwickelt. Neben der hinten um 14 Millimeter verbreiterten Spur und einer überarbeiteten Achskinematik, die sich positiv auf die fahrdynamischen Qualitäten auswirken, hat BMW das vielfältige Angebot im Fahrwerkbereich neu geordnet. Künftig werden ein Serienfahrwerk und zwei Fahrwerkpakete mit unterschiedlichen Auslegungen angeboten:
  • Das überarbeitete und weiterentwickelte Serienfahrwerk steht für die BMW typische Ausgewogenheit zwischen Dynamik und Komfort.
  • Das Highend-Fahrwerk „Adaptive Drive“ fasst nun „Dynamic Drive“ und das kontinuierlich verstellbare Dämpferkontrollsystem „EDC-K“ zusammen. Es steht für eine bislang unerreichte Synthese aus höchster Fahrdynamik und maximalem Komfort. Mit Dynamic Drive wird durch die vollvariablen Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse ein Wanken des Fahrzeugs in Kurven fast vollständig unterdrückt und das Eigenlenkverhalten entsprechend der Fahrsituation nochmals verbessert. EDC-K passt permanent und kontinuierlich die Dämpfercharakteristik an die wechselnden Straßen-, Fahr- und Beladungsverhältnisse an – von komfortabel bis sportlich straff.
  • Der Fokus des Sportpakets mit der Kombination aus sportlicher Fahrwerkauslegung und Dynamic Drive liegt klar auf der sportlichen Fahrdynamik.
Damit bietet BMW im Segment der Luxuslimousinen die breiteste Auswahl an Fahrwerkabstimmungen. Entsprechend der gestiegenen Leistungen wurden auch die Bremsen angepasst.

Feinarbeit im Design: mehr Sportlichkeit und Dynamik bei unverwechselbarer Präsenz und Eleganz.

Die mit den neuen Motoren weiter gesteigerte Sportlichkeit und Dynamik des BMW 7er werden auch durch die Verfeinerungen im Design widergespiegelt. Im Frontbereich wurden neben dem neuen markanten Powerdome in der Motorhaube Niere, Scheinwerfer und Frontschürze dezent überarbeitet. Den Heckbereich prägen stärker konturierte Oberflächen mit neuer Chromleiste, geänderten Heckleuchten und modifizierter Heckschürze.

Seitlich markiert die stärker ausgebildete Lichtkante im Schweller die zusätzliche Sportlichkeit und Dynamik des BMW 7er. Insgesamt bewahrt die BMW Luxuslimousine ihre ausdruckstarke Präsenz und hebt sich durch ihr charismatisches, elegantes und eigenständiges Erscheinungsbild im Straßenbild ab.

Im Interieur wurde das luxuriöse und ruhige Raumgefühl durch die Material- und Farbauswahl weiter veredelt. Die Bedienelemente nehmen die Hauptlinien des Armaturenbretts auf. So wirkt das Interieur der 7er Reihe noch luxuriöser und hochwertiger.

iDrive Bedienkonzept: im Detail verfeinert und noch benutzerfreundlicher.

Das im Jahr 2001 von BMW erstmals eingeführte richtungweisende und bereits mehrfach kopierte Bedienkonzept iDrive wurde im Detail hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit weiter verfeinert. Dabei wurde die ergonomisch sinnvolle Kombination aus Einknopfbedienung und oben mittig auf der Armaturentafel angeordnetem Monitor konsequent weiterentwickelt. Kein System im Markt ermöglicht dem Fahrer mehr Fokussierung auf das Fahrgeschehen als das iDrive Bediensystem von BMW.

Die optimierte Menüführung des Control Displays, die überarbeitete Darstellung der Menüs und der direkte Zugang zu Funktionen im Entertainment-Bereich – insbesondere die direkte Anwahl von Audioquelle und Radiofrequenzband – sind wesentliche Bestandteile des iDrive System-Updates in der BMW 7er Reihe.

Neue Ausstattungen für mehr Sicherheit, Komfort und Individualisierung.

Ab Frühjahr 2005 präsentiert sich die BMW 7er Reihe mit noch mehr Serienausstattung und Individualisierungsmöglichkeiten:
  • Xenon-Licht und Scheinwerfer-Waschanlage sind bei allen Modellen der BMW 7er Reihe serienmäßig verfügbar. Adaptives Kurvenlicht ist weiterhin optional erhältlich.
  • Weiße Blinkleuchten gehören nun zum Serienumfang.
  • Alle BMW 7er verfügen jetzt auch über das zweistufige Bremslicht. Bei starkem Bremsen werden die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer durch ein größeres und helleres Bremslicht gewarnt.
  • Mit Verbreitung des digitalen terrestrischen Fernsehens ist im 7er auch ein DVB-T-Empfänger verfügbar. Neben dem Empfang von analogen Fernsehsendern ist damit jetzt auch der Empfang von digitalen Fernsehsendern möglich.
  • Der optionale CD-Wechsler ist ab sofort MP3-fähig.
  • Der Telematikdienst „BMW Assist“ und das BMW Internetportal „BMW Online“ sind bei Einbau von Autotelefon und Navigationssystem ab Werk automatisch enthalten (nur in den Märkten, in denen BMW Assist und BMW Online angeboten werden).
  • Verfügbar sind vier neue Außenfarben und drei neue Polsterfarben, sowie zwei neue 18 Zoll- und eine neue 19 Zoll-Felge.
Fahrdynamik und Sportlichkeit, Luxus, Präsenz und Eleganz: der erfolgreichste BMW 7er der BMW Geschichte.

Mit knapp 160 000 weltweit an Kunden übergebenen Fahrzeugen ist die vierte Generation der 7er Reihe die bisher erfolgreichste BMW Luxuslimousine. Nach 38 Monaten im Markt übertrifft die aktuelle 7er Reihe die bereits überaus erfolgreiche Vorgänger-Reihe um knapp 8 Prozent. Mit 57 899 weltweit verkauften Fahrzeugen lag der aktuelle BMW 7er 2003 in seinem bisher besten Jahr knapp 14 Prozent über dem Spitzenjahr des Vorgängermodells (1997). In Deutschland wurde 2004 die Marktführerschaft bei den Luxuslimousinen erobert. Beeindruckend ist das Wachstum des BMW 7er Volumens in der Vertriebsregion „Asien, Mittlerer Osten, Osteuropa, Ozeanien und Afrika“: Gegenüber dem Vorgänger hat sich der Absatz der aktuellen 7er Reihe nach 38 Monaten im Markt mehr als verdoppelt. Mit Einführung der aktuellen 7er Reihe ist es gelungen, den 7er auch in dieser Region fest im Luxussegment zu etablieren und volumenseitig zu den Märkten aufzuschließen, in denen der BMW 7er traditionell eine starke Position innehat – insbesondere Europa und Nordamerika. Weltweit ist mit über 50 Prozent bisher der BMW 745i/Li mit dem großen V8-Motor das meistverkaufte Modell. Die Langversion repräsentiert mehr als die Hälfte aller verkauften BMW 7er.

Der BMW 7er vereint zwei Fahrzeuge in einem: Er ist auf der einen Seite ein echter BMW, der durch BMW typische Tugenden wie Fahrfreude, Agilität und Leichtfüßigkeit besticht und den ambitionierten Selbstfahrer glücklich macht. Auf der anderen Seite ist er eine repräsentative Luxuslimousine mit großzügigen Platzverhältnissen und höchstem Komfort – auf den vorderen wie auf den hinteren Sitzplätzen. Die BMW 7er Reihe ist somit auch die ideale Chauffeurslimousine. Sie vermittelt wie kein anderes Automobil am

Markt die BMW typische „Freude am Fahren“ nicht nur im klassischen Sinne, sondern erweitert diese noch um den Genuss, sich fahren zu lassen. Diese gekonnte Verbindung zweier Welten ist es, was die Kunden an der BMW Luxuslimousine so besonders schätzen und was dieses Automobil zur bisher erfolgreichsten 7er Reihe aller Zeiten avancieren ließ.
Mit Zitat antworten