Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.02.2005, 14:03     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Mark Webber begeistert mit seiner Fahrt über die Harbour Bridge

Spektakuläre Show des BMW WilliamsF1 Teams in Sydney.

Sydney (AUS), 27.02.2005. Das BMW WilliamsF1 Team hat Australien am heutigen Sonntagmorgen die erste Formel-1-Action 2005 beschert. Eine Woche vor dem Saisonauftakt in Melbourne verwandelte sich die Sydney Harbour Bridge, Wahrzeichen der Stadt, für Mark Webbers Fahrt im Rennwagen in einen Formel-1-Parcours. Zuschauer an der berühmten Oper lauschten diesmal BMW V10-Zylinder-Sound.

Der Australier nahm exakt um 8:10 Uhr Fahrt auf und überquerte die Brücke ein Dutzend Mal. Der Fernsehsender Network 10 sorgte für landesweit ausgestrahlte Live-Bilder, das Publikum konnte die Fahrt des 28-Jährigen auf einer Videowand verfolgen.

Webber war begeistert: "Es war ein sensationelles Gefühl, mit 900 PS über dieses altehrwürdige Bauwerk zu rauschen. Der Motorensound über dem Meer war irre. Ich kann allen, die das in meinem Heimatstaat New South Wales ermöglicht haben, gar nicht genug dafür danken, dass wir den Fans diese Show bieten konnten."

Der "coat hanger", Kleiderbügel, wie die Australier ihre Brücke liebevoll nennen, wurde für Webbers Überfahrt einige Stunden gesperrt. Normalerweise fließt auf dem knapp 50 Meter breiten Deck der Verkehr auf acht Spuren, hinzukommen zwei Bahnlinien sowie ein Fuß- und ein Radweg.

Die im März 1932 eröffnete Sydney Harbour Bridge ist die größte (nicht längste) Stahlbogenbrücke der Welt. Der höchste Punkt des Bogens liegt 134 Meter über dem Meeresspiegel, die lichte Höhe unter der Brücke beträgt 49 Meter. Die Brücke war schon häufig Mittelpunkt großer Veranstaltungen. Im Jahr 2000 gingen die Bilder der Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele um die Welt.

An diesem Sonntag war Webbers Fahrt konkurrenzlos. Doch längst sind alle Blicke auf den Saisonauftakt der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2005 gerichtet, die am kommenden Freitag mit dem ersten freien Training in Melbourne beginnt.
Mit Zitat antworten