Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.12.2004, 07:40     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Der unsichtbare Schnitt - Verleihung des Schnitt Preises im Kölner Cinenova

Die Gewinner des Branchenforums "Schnitt+" stehen fest. Zahlreiche renommierte Persönlichkeiten aus der Filmbranche waren anwesend, als die Auszeichnungen im Rahmen der Vergabe der Jahresfilmprogramm-Prämien der Filmstiftung NRW am 29.11. im Kölner Cinenova von Ministerpräsident Peer Steinbrück verliehen wurden. In der Kategorie Spielfilm konnte sich Andrew Bird mit dem Film "Gegen die Wand" durchsetzen. Den Schnitt Preis für die Montage eines Kinodokumentarfilms gewann Inge Schneider mit "Die Spielwütigen".

Vom 27. - 29.11.2004 trafen sich Editoren, Filmschaffende und interessiertes Publikum zum vierten Mal in Köln zu Werkstattgesprächen und Podiumsdiskussionen, unter anderem mit den Regisseuren Dominik Graf, Christian Petzold und Pepe Danquart. Eine hochrangige Jury hat die Gewinner aus zehn nominierten Filmen bestimmt.

Das Herz eines Films liegt zwischen seinen Einstellungen. Der Schnitt gibt Takt und Timing der Story vor, diktiert die Ordnung der Bilder. Trotzdem führen Editoren ein Schattendasein, nicht nur im Dunkel des Schneideraums, sondern auch in der Öffentlichkeit. Aus diesem Grund unterstützt die BMW Group das Branchenforum "Schnitt+", das Filmschnitt und Montagekunst mit dem Schnitt Preis würdigt.

Schnitt im Internetkurzfilm
Bei dem Internet-Filmprojekt "The Hire" gelang es BMW unter anderem durch spezielle Schnitttechniken, die Regeln zu brechen und gleichzeitig etwas neues zu erschaffen. So hat sich der Regisseur Tony Scott mit seinem Film "Beat the Devil" im Schnitt auf das dramaturgisch Notwendige reduziert, damit der Film für das sequenzielle Sehen im Zeitalter des Internets geeignet ist. Was Handlung und visuelle Effekte anbelangt, lebt dieser Film durch eine spezielle Montagekunst. Unter www.bmwfilms.com kann dieser Film und alle weiteren Internet Filme angeschaut werden.

Mehr Details zu "Film+" finden Sie im Internet unter www.filmpluskoeln.de.
Mit Zitat antworten